Movieside

Registriere Dich um ein Mitglied der Movieside-Community zu werden. Du kannst Dich an Diskussionen beteiligen und eigene Themen einbringen sowie Dich mit anderen Mitgliedern über die private Inbox vernetzen.

News  DER NACHTPORTIER [3-Disc Limited Collector´s Edition Nr. 50] (4K Ultra HD / Blu-ray / DVD) ab dem 24.09.2021

Sind die Weltkino Discs eigentlich inhaltsgleich mit denen von WV?
Ein "Ja" hätte auch gereicht ;-)
Danke :-)

Die 4K Version scheint aber WV Exklusiv zu sein, oder?
Kommt die dann in der neuen Version auch?
 
Sind die Weltkino Discs eigentlich inhaltsgleich mit denen von WV?
Ein "Ja" hätte auch gereicht ;-)
Danke :-)

Die 4K Version scheint aber WV Exklusiv zu sein, oder?
Kommt die dann in der neuen Version auch?
Hey Ho, jo die UHD ist exklusiv und wird wieder dabei sein ^^
 
Und erwähnen sie die Edition? Bei Insta bewirbt der Prof. gerne die Weltkino Edition (wobei es unsere Disc ist 😂).
 
Da ich den Film zwar habe, jedoch bisher keine Bluray, spiele ich schon länger mit dem Gedanken mir den Film endlich mal nach zukaufen.
Und wegen dieser angesprochenen Sache, bevorzuge ich nun erst recht die Wicked Vision Ausgabe :60:
Finde den Film nämlich sehr gut, da gewagtes, jedoch mutiges und ganz starkes Drama :daumenhoch: , und in den Hauptrollen ganz hervorragend :daumenhoch:
 
In der aktuellen Folge des Podcasts Projektionen Kinogespräche sprechen Prof. Stiglegger und Gast über Liliana Cavani. Hier ein Link zu Spotify. Gibt es aber sicherlich auch auf den anderen Plattformen.


Spotify Link

Besten Dank für den Tipp❗

Diese Folge der Projektionen Kinogespräche mit Marcus Stiglegger und Dr. Bernd Aschenbrenner über die gleichsam faszinierende wie exzentrische Filmemacherin Liliana Cavani habe ich sogleich interessiert mitverfolgt.

Mein kurzes Fazit:
Es gibt bei der Beschäftigung mit der Person Liliana Cavani und ihrem Werk vieles zu entdecken!

Man muss jetzt nicht von allem, was die beiden Herren in den gut 84 Minuten an Eindrücken und Analysen schildern, selbst überzeugt sein.
Jedoch bekommt man einen gelungenen Einblick zu der, wie es im Titel zutreffend heißt, Visionärin im Abseits.
Und das am Ende formulierte Ziel "Interesse zu wecken" kann ich zumindest für mich als erfüllt bestätigen.

Nachdem es hier zur Sprache kam, möchte ich noch wohlwollend anmerken, dass im Gespräch mit seinem Partner Bernd, der Duktus des Herrn Prof. Dr. über die Zeit in Summe doch recht verträglich bleibt.

Der Verfügbarkeit des Werkes wird grundsätzlich Bedeutung beigemessen. (Timecode 1:13:38)
Darauf hätte man sich aber natürlich noch weitaus besser vorbereiten können.
Selbst die günstige Weltkino Disc - oder soll ich besser schreiben ausgerechnet die :zwinker2: - wird nur beiläufig im Zusammenhang mit einem Interview erwähnt.

Es war ganz sicher keine böse Absicht, den Wicked Vision Tribut nicht zu erwähnen.
Der Fokus liegt bei den beiden eindeutig auf der Werkschau.
Da Marcus aber selbst nicht unerheblich in das Wicked Projekt involviert war, wäre es natürlich schon schön gewesen, er hätte an passender Stelle dazu auch etwas in diesem seinem Podcast angemerkt.
Das kann man ihm bei passender Gelegenheit ja auch mal im Nachhinein unter uns Visionären verklickern.

Ich persönlich halte das Wicked Mediabook von "Der Nachtportier" in seiner Gesamtheit mit 24-seitigem Buchteil von Marcus Stiglegger (!) für eine der gelungensten Wicked Editionen, und bedeutsam für das Filmerbe.

Man wünscht sich, dass auch Signora Calvani selbst ein paar freundliche Worte der Anerkennung für das überzeugende Resultat übrig hatte.

Gott sei Dank spricht das Werk für sich.

In diesem Sinne - Weitermachen Jungs und Mädels :82:
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke @major.reisman

Ähm doch, war es mein Lieber. Gab eine fette Auseinandersetzung zwischen mir und Marcus nach einem kleinen Eklat bei der Der Mann der Lacht Veranstaltung. Gibt halt Menschen die sehr nachtragend sind, wenn man ihnen erklärt, dass die Sache mit Narzissmus ungesund sein kann.

Bei Der Nachtportier ist es ziemlich asi. Zumal ich ihm die Bühne für seine Arbeit bei Nachtportier geliefert habe und er seine Doktorarbeit in eine Doku umsetzen konnte und die Scheibe mit kuratieren durfte - Was bei Weltkino nicht der Fall war.

Trotzdem Danke für die ausführliche Zusammenfassung.


Ich würde gerne mal das unzensierte Interview von uns zu Nachtportier mit Liliana hochladen. Da würden viele von euch im Strahl kotzen und sie nicht mehr mögen 😂. Hab's damals extra rausgeschnitten. Sie sagte, dass alle Deutschen noch heute eine Schuld am dritten Reich tragen und wir weiterhin Nazis sind. Sie ist auf Deutschland auch nicht gut zu sprechen und vom deutschen Kinoposter zu Nachtportier wollen wir gar nicht reden. Die Nackte Frau sollte nie auf ein Poster. (Anmerkung: Dann Dreh nicht solche Szenen). Tja, "Fascho" Italienerin oder wie man das nennt, kenne mich da nicht so aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
@TheVeganSatanist Warum zensiert ihr sowas denn? Wenn die Frau diesen fragwürdigen Standpunkt vertritt und sich im Rahmen eines offiziellen Interviews entsprechend äußert, ist es doch eigentlich ihr Problem, wenn es publiziert wird.
Versteh das bitte nicht als Angriff, mich würde nur die Motivation dahinter interessieren, diese Aussagen „extra rauszuschneiden“.
 
@TheVeganSatanist Warum zensiert ihr sowas denn? Wenn die Frau diesen fragwürdigen Standpunkt vertritt und sich im Rahmen eines offiziellen Interviews entsprechend äußert, ist es doch eigentlich ihr Problem, wenn es publiziert wird.
Versteh das bitte nicht als Angriff, mich würde nur die Motivation dahinter interessieren, diese Aussagen „extra rauszuschneiden“.
Verstehe das nicht als Angriff und finde die Frage sogar sehr gut.

Also wir haben bei den unzensierten Videos meistens folgende Situation. Wir haben einen Fragenkatalog und dieser wird so gut es geht beantwortet. Manchmal ist es aber so, dass die Frage schon beantwortet wurde, eine kurze Pause entsteht, weil der Kameramann oder der Interviewpartner nach der nächsten Frage schaut und sie interviewte Person trotzdem noch ein zwei Sätze raus haut, ohne das die verwertet werden können, weil sie in Gespräch mit der Person im Raum entstehen. So war es auch hier, dass die nicht so netten Aussagen über Deutschland immer in den Pausen raus gehauen wurden.

Jetzt könnte ich das unzensiert auf die Scheibe hauen, aber so einfach ist das nicht. Das Material wird im schlimmsten Fall vorab geprüft vom Lizenzgeber oder Herausgeber (In diesem Fall Weltkino) oder es wird nachträglich geschaut und dann heißt es "Wieso habt ihr das da drin gelassen?". Und die Frage ist berechtigt, weil es nicht zum Fragenkatalog gehört. Anderes Beispiel, wir haben mal einen bekannten Regisseur interviewt und die Kamera lief schon. Ich fragte ob er zufrieden ist und noch etwas braucht. I'm Raum befand sich nur eine Frau. Seine Antwort: "Ja, ein Blowjob von ihr." Mega asozial. Habe ihn direkt zurecht gewiesen. Von seiner Seite aus war es ein Scherz, der definitiv schlecht war und die Dame im Raum fühlte sich zu Recht unwohl. Nun gut, die Sache ist geklärt. Soll ich aber diese Szene, die auf Band ist, mit reinschneiden? Natürlich nicht, weil der Kontext fehlt, man die Dame im Bild nicht sieht und keiner weiß, was er mit Scherz meint. Ergo, seine Karriere wäre im Arsch. Solches Material haben wir immer wieder mal. Und ja, da sind oft richtig dumme Aussagen bei.

Ihr merkt, ein Cutter hat viel macht und kann Karrieren stabil halten oder bewusst gegen die Wand fahren. Letzteres finde ich persönlich kacke, weil keiner etwas davon hat. Mittlerweile wünsche ich mir, jemand anderes hätte es geschnitten, damit ich den Kack nicht hätte hören müssen und sie auch noch als Person gut finden können. Privat ist sie bei mir unten durch, aber ihre Filme sind der Knaller.

Hoffe ich konnte das ein wenig erklären. Und ja, in der Branche braucht man ein dickes Fell und ich bin ehrlich. Ich habe es nicht so dick, wie man es bräuchte.
 
Bei der Ofdb fünf Euro günstiger (wenn du noch was mitbestellst und über 30 Euro kommst)

Edit: aber am besten natürlich im Wicked-Shop, ebenfalls für 24,95€
 
Zuletzt bearbeitet:
Und erwähnen sie die Edition? Bei Insta bewirbt der Prof. gerne die Weltkino Edition (wobei es unsere Disc ist 😂).
Wicked Vision wird nicht genannt. Es wird aber gesagt, dass er an einer/der Edition beteiligt war. Später nennt er die Weltkino-Veröffentlichung und dass sie preiswert erhältlich ist.

Ohren auf!
Ab 12:10 wird die "... großartige Referenzveröffentlichung bei WICKED VISION ..." von Dr. Aschenbrenner erwähnt.
 
Und erwähnen sie die Edition? Bei Insta bewirbt der Prof. gerne die Weltkino Edition (wobei es unsere Disc ist 😂).
Wicked Vision wird nicht genannt. Es wird aber gesagt, dass er an einer/der Edition beteiligt war. Später nennt er die Weltkino-Veröffentlichung und dass sie preiswert erhältlich ist.

Ohren auf!
Ab 12:10 wird die "... großartige Referenzveröffentlichung bei WICKED VISION ..." von Dr. Aschenbrenner erwähnt.
Ooops, sorry!
 
Und erwähnen sie die Edition? Bei Insta bewirbt der Prof. gerne die Weltkino Edition (wobei es unsere Disc ist 😂).
Wicked Vision wird nicht genannt. Es wird aber gesagt, dass er an einer/der Edition beteiligt war. Später nennt er die Weltkino-Veröffentlichung und dass sie preiswert erhältlich ist.

Ohren auf!
Ab 12:10 wird die "... großartige Referenzveröffentlichung bei WICKED VISION ..." von Dr. Aschenbrenner erwähnt.
Mensch, der Bernd nennt an dieser frühen Stelle tatsächlich Ross und Reiter (Timecode 12:08):
"Und durch die großartige Referenzveröffentlichung bei Wicked Vision, die Du (Marcus Stiglegger) ja kuratiert hast..."
Der Kurator selbst hüllt sich in Schweigen.
 
Bei der Ofdb fünf Euro günstiger (wenn du noch was mitbestellst und über 30 Euro kommst)

Edit: aber am besten natürlich im Wicked-Shop, ebenfalls für 24,95€
Bei der OFDb hatte ich tatsächlich zuerst geschaut, rechnet sich für mich aber nicht, da ich sonst nichts brauche.

Bei Amazon habe ich die Lieferung Dank Premiumversand dann auch schon morgen.
 
Jetzt könnte ich das unzensiert auf die Scheibe hauen, aber so einfach ist das nicht. Das Material wird im schlimmsten Fall vorab geprüft vom Lizenzgeber oder Herausgeber (In diesem Fall Weltkino) oder es wird nachträglich geschaut und dann heißt es "Wieso habt ihr das da drin gelassen?". Und die Frage ist berechtigt, weil es nicht zum Fragenkatalog gehört. Anderes Beispiel, wir haben mal einen bekannten Regisseur interviewt und die Kamera lief schon. Ich fragte ob er zufrieden ist und noch etwas braucht. I'm Raum befand sich nur eine Frau. Seine Antwort: "Ja, ein Blowjob von ihr." Mega asozial. Habe ihn direkt zurecht gewiesen. Von seiner Seite aus war es ein Scherz, der definitiv schlecht war und die Dame im Raum fühlte sich zu Recht unwohl. Nun gut, die Sache ist geklärt. Soll ich aber diese Szene, die auf Band ist, mit reinschneiden? Natürlich nicht, weil der Kontext fehlt, man die Dame im Bild nicht sieht und keiner weiß, was er mit Scherz meint. Ergo, seine Karriere wäre im Arsch. Solches Material haben wir immer wieder mal. Und ja, da sind oft richtig dumme Aussagen bei.

Danke für die spannenden Hintergrundinfos. :liebe:
So richtig verstehe ich aber die "Geheimnistuerei" zu dem von dir angesprochenen bekannten Regisseur nicht, denn in eurem Podcast aus Hollywood habt ihr doch schon ausgeplaudert, das es John Landis gewesen ist.
 
Zurück
Oben