Plattenspieler Empfehlung

  • Ersteller Ersteller Darksaber
  • Erstellt am Erstellt am
  • Antworten Antworten: Antworten 134
  • Aufrufe Aufrufe: Aufrufe 3.493
  • Letzter Beitrag Letzter Beitrag

Willkommen bei Movieside!

Registriere Dich um ein Mitglied der Movieside-Community zu werden und Zugang zu allen Inhalten zu erhalten.

Hallöchen. Ich würde für die Spikes spezielle Unterlagscheiben mit Absorberwirkung bevorzugen. Marmorplatten brauchste eigentlich nicht.
Danke für den Tipp aber die Marmorplatten sind schon bestellt, hoffe, daß sie so aussehen, wie auf den Bildern :smiley:

1715767582103.jpeg

Unter die Platten kommt das hier
IMG_0367.jpeg

Und darunter dan Filz
IMG_0366.jpeg


Ich denke. das ist besser auf den Holzdielen, weil ich dadurch dann einen komplett planen Untergrund für die Spikes haben.

@Darksaber:
Ich persönlich würde das Glasrack austauschen auf ein professionelles Hifi-Rack der moderaten Preisklasse ....die Racks des US-Herstellers LOVAN bieten da sehr unterschiedliche Varianten...guck mal da (Testbericht zu den Racks ganz unten links abrufbar)
Das Rack ist aber eigentlich auch ein professionelles HiFi Rack.
Das Glas ist auch ziemlich dick und sieht nicht nach normalem Glas aus.
Klingt auch nicht wirklich nach Glas, wenn man mit den Fingern drauf hämmert sondern eher dumpf.
 
Hier übrigens eine gute Adresse bezüglich Hifi- & TV-Möbel
 
Hab mich schon die letzten Monate immer gewundert warum der Sound von rechts ein wenig dynamischer klingt. Jetzt überlege ich mir ein Upgrade zu meinem Black zu holen mit einem 2m Black LVB 250.
 
das frag ich mich auch, wie ich das geschafft habe. Eigentlich steckte es drei Jahre auf dem TA, aber vielleicht war ich irgendwann mal unvorsichtig.
 
vermutlich so was in der Richtung - ist halt schade, weil teuer

Btw.: ja ich höre viele Maxis, habe ca. 150 80iger Maxis
 
eine 2M Black LVB250 liegt bei 700, die normale 2M Black bei 400 (nur der Stylus).

Scheinabr war es ein Problem mit dem Antiskating, welches zu hoch eingestellt war
 
Der Dreher ist ein Pro-ject Perspective Anniversary. Der hat ganz Stylo ein Gewicht an einem Plastikfaden, das man in drei Rillen einhängen kann

Rille 1 10-14nM
Rille 2 15-19nM
Rille 3 20-24nM

Das Black braucht eigentlich 15 aus Rille 2, aber dann senkt sich der Tonarm schräg nach innen ab. Wenn ich auf Ring 1 gehe, dann senkt er sich grade ab. Scheint so ein Grenzding zu sein
 
Hui, die ist ja echt ordentlich verzogen. Vor allem, wenn das so eine teure Nadel ist, ist das natürlich doppelt ärgerlich.

Von den Maxi-Singles habe ich mir inzwischen auch einige zugelegt, darunter auch welche, die ich vorher schon als 7" hatte. Die 12"-Pendants klingen in den allermeisten Fällen schon nochmal dynamischer, mal davon abgesehen, dass oftmals ja auch "Extended Versions" der Lieder auf den 12"-Singles drauf sind. Und "Abrutsch-Gefahr" besteht auch keine. :zwinker2:
 
Hier jetzt noch das abschließende Ergebnis mit den Marmorplatten und den Spikes.
IMG_6290.jpeg


Und nochmal ohne Gitter:
IMG_6294.jpeg


Habe die Antivibrationsmatten weggelassenen nur Filz druntergeklebt.

IMG_6295.jpeg


Die Spikes dürfen sich jetzt schön „eingraben“.
IMG_6296.jpeg


Bilde mir ein, es hat definitiv was gebracht.
Nochmal trockenerer Bass, nochmal mehr Details in den Liedern.
Bin zufrieden!
 
Zurück
Oben Unten