Universal  Coraline 3D (2009)

  • Ersteller Ersteller Satyricon
  • Erstellt am Erstellt am
  • Antworten Antworten: Antworten 10
  • Aufrufe Aufrufe: Aufrufe 802
  • Letzter Beitrag Letzter Beitrag

Wie gut ist das 3D?

  • Referenz

    Stimmen: 9 56,3%
  • Sehr gut, lohnt sich

    Stimmen: 7 43,8%
  • Durchschnitt

    Stimmen: 0 0,0%
  • Schlecht, kann man sich sparen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    16

Willkommen bei Movieside!

Registriere Dich um ein Mitglied der Movieside-Community zu werden und Zugang zu allen Inhalten zu erhalten.

Hier seit
4.5.2018
Beiträge
351
Reaktionen
674
Nach ParaNorman war jetzt Coraline aus den Hause Laika wieder an der Reihe.
Coraline war Sommer 2009 der erste 3D Film den ich im Kino gesehen habe. Das 3D wurde ja dann erst nach Avatar (Weihnachten 2009) inflationär eingesetzt.
Und es hat mich damals direkt umgehauen. Der Film selber hat aber auch selber einiges dafür getan. Das 3D ist wirklich super. Natürlich räumlich, aber ab und an gibt es auch einen Pop-Out Effekt.
Im Vergleich zu ParaNorman hat hier das 3D deutlich die Nase vorn. Hier wird was die räumliche Bildkomposition angeht wirklich super abgeliefert.
Die Story und auch das Design ist schön morbide und fantasievoll. Hier hat die Romanvorlage von Neil Gaiman (Sandman, American Gods usw.) natürlich dazu beigetragen.
Als Regisseut fungierte Henry Selick der bereits in Nightmare Before Christmas einen Stop-Motion-Klassiker abgeliefert hatte. Ihr wisst also was Ihr zu erwarten habt (abzüglich deutlich weniger Songs).
Der Film selber lief ordentlich (weltweit 124,5 Mio. Dollar) an der Kinokasse und wurde die Tage (August 2023) wieder in einer remasterten Version auf die Kinoleinwände in Amerika gebracht
und konnte noch einmal über 7 Mio. Dollar einspielen.
Das alles zu recht. Coraline ist seit meinem ersten Kinobesuch immer wieder von mir sehr gerne geschaut worden. Für mich ein Klassiker.
Zudem ein Film der das 3D wirklich sehr effektiv einsetzt ohne in reine "Kirmeseffekte" abzudriften.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Nighteyes Da stimme ich dir zu aber bei der Zweitsichtung hat Paranorman wesentlich besser als bei der Erstsichtung gefallen. Vielleicht versuchst du es auch noch mal.
Coraline ist aber definitiv als Animationsfilm im 3-D Bereich absolute Oberklasse.
 
Tja, mal sehen .... vielleicht waren meine Erwartungen an Paranorman auch zu hoch, weil er aus demselben Stall kommt wie Coraline. Technisch kann der sicher mit Coraline mithalten, aber als Film fand ich ihn doch nicht ganz so frisch und orginell.
 
Ist wohl jetzt der neueste Gimmick - "remastered 3D." "KI-nachgeschärft" klingt auch weniger cool. :48:
 
@Nighteyes Wie kommst du zu der Annahme dass es mit KI bearbeitet wird?
Klar die Wahrscheinlichkeit ist gegeben da es weniger kostet aber ich würde erstmal abwarten.

Oder habe ich vielleicht etwas verpasst und Avatar und Titanic wurden so bearbeitet und da mich beide Filme nicht so sehr interessieren,
ist es mir schlicht entgangen?
 
@Nighteyes Wie kommst du zu der Annahme dass es mit KI bearbeitet wird?
Klar die Wahrscheinlichkeit ist gegeben da es weniger kostet aber ich würde erstmal abwarten.

Oder habe ich vielleicht etwas verpasst und Avatar und Titanic wurden so bearbeitet und da mich beide Filme nicht so sehr interessieren,
ist es mir schlicht entgangen?
Man weiß es nicht mit Sicherheit, aber bei Avatar wurde vermutlich KI eingesetzt. Habe ich so dem Thread bei blu-ray.com entnommen.

Ich finde den Begriff "remastered 3D" auch irreführend, da man das vorliegende 3D nicht remastern kann. Offenbar wurden bei Avatar primär Schärfe, Farben und Kontrast hochgeregelt. Einige Leute berichten, das führe dazu, das 3D käme besser zur Geltung, andere monieren, es würden durch die Nachschärfung Details verlorengehen. Riecht für mich schon nach KI.
 
Zurück
Oben Unten