Zavvi

andreasy969

Hauptdarsteller
18.04.2018
1.729
314
83
Kam mit der Post.
Muss man diese Postgebühr denn immer gleich beim Zoll mitbezahlen?
Ja, also an den Postboten. Wundert mich daher dann etwas. Als ich dieses Jahr das letzte Mal die Einfuhrsatzsteuer an den Postboten zahlen mußte, waren die 6 € dabei. Alle anderen Male war ich dieses Jahr selbst beim Zoll und da entfällt diese neue Gebühr der Post entsprechend, da man selbst verzollt.

Evtl. liegt es an DHL vs. Dt. Post.
 

Shopping Zombie

Hoffnungsloser Nostalgiker
24.04.2018
917
133
43
Monroeville Mall
Hat jemand bei Zavvi schon mal mehr als 1 Vinyl-Platte in einer Bestellung gehabt?
Möchte mir die kommenden Halloween Soundtracks dort kaufen.
Denkt ihr, dass sie dann alle, die zur selben Zeit verfügbar sind, zusammen verschicken?
Oder eher einzeln?
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
5.562
726
113
43
Düsseldorf
Wie lange dauert der Spaß eigentlich bei Sachen, die verzollt werden? Gut, das Steelbook ist jetzt erst 11 Tage unterwegs, aber würde mich schon mal interessieren. Wenn es so durchgeht, ging das zuletzt deutlich schneller.
 

Roughale

Hongo & Momo
23.04.2018
2.336
437
83
Wie lange dauert der Spaß eigentlich bei Sachen, die verzollt werden? Gut, das Steelbook ist jetzt erst 11 Tage unterwegs, aber würde mich schon mal interessieren. Wenn es so durchgeht, ging das zuletzt deutlich schneller.
Je nach Auslastung beim Zoll, kann das gerne 6-8 Wochen dauern...
 

Wes Carpenter

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.144
327
83
49
Berlin
Wie lange dauert der Spaß eigentlich bei Sachen, die verzollt werden? Gut, das Steelbook ist jetzt erst 11 Tage unterwegs, aber würde mich schon mal interessieren. Wenn es so durchgeht, ging das zuletzt deutlich schneller.
Bei mir hat neulich ein „Zavvi“-Steelbook mit Zollbehandlung drei Wochen gedauert.
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
5.562
726
113
43
Düsseldorf
Dann bin ich mal gespannt. Bei meinem letzten Besuch beim Zoll für das "Game of Thrones Season 5"-Steelbook ging es trotz Weihnachten und Lieferung aus Kanada recht schnell bis zur Mitteilung durch den Zoll.
 

Roy Morgan

Laiendarsteller
20.04.2018
151
23
18
52
Meine Anfrage an Zavvi.de:
Guten Tag. Für meine 6 Artikel aus der Aktion "3 Blu-rays für 23 €" wird an der Kasse der Rabatt nicht abgezogen.
Mit freundlichen Grüßen,
xxx

Antwort, gut 48 Stunden später:
vielen Dank für Ihre E-Mail betreffend 34440509.
Können Sie bitte uns ein Screen Shot schicken von ihrer Rabatt schein,damit wir ihnen weiterhelfen können.
Sollten Sie zusätzliche Hilfe benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und wir werden Ihnen gerne helfen.
Mit freundlichen Grüßen,
mansi
Zavvi Kundenberatungsteam

Okay, ich denke, ich versuche ich es mal auf englisch:
I have chosen 6 items from the offer "3 Blu-ray for 23 Euros":
https://www.zavvi.de/blu-ray/offers/3-for-20.list
But at check-out it shows a total amount of 65,43 Euros instead of 46 Euros (screenshot attached).
The discount is not applied. Could you please correct that? Thank you.

Antwort von Zavvi nach geschlagenen drei Tagen:
Hallo xxx,
vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme bezüglich einer möglichen Bestellung
Zoll und Import Gebühren könnten erhoben werden.
Für Bestellungen, die außerhalb des Vereinigten Königreichs geliefert werden, könnten Zoll- oder Importgebühren fällig werden. Der Empfänger des Pakets muss die Kosten der Bestellung zahlen, um die Waren zu erhalten.
Wir haben keine Kontrolle über diese Gebühren und können Ihnen diese Kosten nicht nenne.
Wenn wir etwas anderes für Sie tun können, bitte zögern sie nicht, uns zu kontaktieren. Ein Mitglied unseres Teams hilft Ihnen gerne weiter.
Mit freundlichen Grüßen,
Mark
zavvi Kundendienstteam
Schon sehr ärgerlich. Ich habe ewig rumgesucht, bis ich die 6 Titel endlich zusammen hatte. Tatsächlich steht sonst bei den Aktionen immer ein Vermerk am Artikel, das war hier aber nicht der Fall. Wahrscheinlich ist sie abgelaufen und sie haben vergessen, sie rauszunehmen. Ich weiß nicht, ob man mich mit den Antworten für dumm verkaufen will oder ob die wirklich nicht schnallen, was ich will. So schwierig ist das ja eigentlich nicht.
 

zweiundvierzig

Statist
24.05.2018
20
1
3
ich habe denen kürzlich auf englisch geschrieben, dass die Aktion nicht funktioniert
und bei meinen 3 Blu-rays der Rabatt nicht abgezogen wird...
Antwort war dann:

zavvi schrieb:
Vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich unseres Angebots und unserer Rabattcodes.

Alle unsere Rabattcodes enthalten Ausnahmen und können nicht mit anderen Rabatten oder Angeboten verwendet werden.

Wenn die von Ihnen gewählten Produkte bereits abgesetzt sind oder ein Geschenk mit ihnen verbunden ist, wird der Rabatt leider nicht in Abzug gebracht.

Wir entschuldigen uns, wenn dies enttäuschend oder frustrierend ist.
ich konnte mich bisher aber noch nicht aufraffen, noch mal anzufragen...
es ist ja wirklich so, dass bei den Blu-rays in der Aktion gar nicht dabei steht,
dass sie an der Aktion teilnehmen...  :72:
 

Roughale

Hongo & Momo
23.04.2018
2.336
437
83
Zavvi ist für mich jetzt endgültig gestorben, nicht nur sind sie anscheinend im Fokus beim Zoll und man zahlt die Märchensteuer, aber dazu kommt dann noch eine angeblich vorher von DHL gezahlte Bearbeitungsgebühr von 6€ - damit wird jedes Schnäppchen zum Mondpreis - schade es waren schöne Jahre...
 

Chashumen

Schlurp!
30.04.2018
1.016
101
63
Klimanotstandstadt!
Zavvi ist für mich jetzt endgültig gestorben, nicht nur sind sie anscheinend im Fokus beim Zoll und man zahlt die Märchensteuer, aber dazu kommt dann noch eine angeblich vorher von DHL gezahlte Bearbeitungsgebühr von 6€ - damit wird jedes Schnäppchen zum Mondpreis - schade es waren schöne Jahre...
Das wurde hier ja auch mir schon erklärt mit der DHL Gebühr von 6 Euro.
Ich musste die bisher nicht einmal zahlen und war auch schon beim Zoll wegen Zavvi.
Habe den Zollbeamten übrigens nebenbei mal gefragt ob er Zavvi kennt und er meinte das sie diesen Laden nicht kennen.
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
5.562
726
113
43
Düsseldorf
@Roughale
Unsinn. Die stehen nicht im Fokus, aber Zavvi deklariert immer vollkommen korrekt, so daß entsprechende Sendungen natürlich nicht einfach durchrutschen. Außerdem sind das Importe aus einem Nicht-EU-Gebiet, somit fällt korrekterweise Einfuhrumsatzsteuer an.

Die Gebühr i.H.v. 6€ zahlst Du an die Post für deren Aufwand. Das ist keine Gebühr, die DHL oder die Post bezahlt haben, sondern die Gebühr für die Abwicklung. Bei den Paketdiensten sind es sogar 13€. Diskussionen darüber gab es schon bei CF und gibt es auch hier. Die hättest auch Du bereits lesen und verstehen können!
Ehrlich gesagt zahle ich aber lieber die 6€ anstatt als Selbstverzoller selbst zum Zoll zu fahren, wo die dann natürlich nicht anfällt. Die Stunde Aufwand, um 6€ zu sparen ... Nee.

Ich rechne jetzt aber tatsächlich zweimal, ob es mir das wert ist. Bei exklusiven Steelbooks führt halt kaum ein Weg an Zavvi oder einem BestBuy-Reseller vorbei.

@Chashumen
Wenn Du selbst zum Zoll fährst, um Deine Sendung zu verzollen, fallen die Gebühren natürlich nicht an. Die fällt nur an, wenn die Post die Verzollung für Dich durchführt.
 

Roughale

Hongo & Momo
23.04.2018
2.336
437
83
Kann sein, dass sie nicht direkt im Fokus sind, aber trotzdem ist das eine Sauerei, die alten Vorgehensweisen des Zoll kommen bestimmt auch bald wieder, die mit den Holzkeulen ;)

Bin etwas angefressen wegen dem Scheiss...
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
5.562
726
113
43
Düsseldorf
Ich verstehe jetzt Dein Problem nicht. Du bestellst außerhalb der EU in einem "Steuerparadis" (Zavvi auf den Kanalinseln), d.h. es wurde noch keine Steuer innerhalb der EU gezahlt. Diese Steuer muß dann beim Import entrichtet werden. Das war schon immer so. Auch bei Bestellungen in den USA, wobei Amazon.com ja die Abgaben mittlerweile vorher schon kassiert und die Sendung für den Kunden beim Zoll anmeldet. Sendungen rutschen eigentlich nur durch, wenn der Versender einen falschen, niedrigen Wert drauf schreibt.
Ich bestelle im Prinzip nur, wenn der Gesamtpreis inkl. Verzollung passt oder ich davon ausgehen kann, daß es doch irgendwie durchrutschen könnte.

Über die Postgebühr kann man natürlich streiten, weil der Empfänger keinen Auftrag erteilt und nicht vorher darüber informiert wurde. Daß ein Aufwand entsteht, steht aber außer Frage.
 

Roughale

Hongo & Momo
23.04.2018
2.336
437
83
...

Über die Postgebühr kann man natürlich streiten, weil der Empfänger keinen Auftrag erteilt und nicht vorher darüber informiert wurde. Daß ein Aufwand entsteht, steht aber außer Frage.
Na bitte, geht doch ;) Genau darum geht es doch, es ist Erpressung, weil es heisst, zahlen, oder Annahme ablehnen, wobei klar ist, dass dann der Bestellwert pfutsch ist - das Zollrisiko hatte ich einkalkuliert, aber nicht diese DHL Auslagegebühr, wie sie das nennen, die Supporttussi betonte noch wie grosszügig man das zuvor für den Kunden bezahlt hat - tut mir leid, das ist einfach Mist, besonders wenn man dann noch anrufen muss, weil die Lierferantin nur "must pay" stammeln konnte und kein Restgeld rausgeben konnte, somit zahlt man da für nichts ausser dass die eventuell die Pakete abholen müssen und eben den Betrag auslegen, das ist keine 6€ wert, sorry... 

Korrektur: Ich rede hier von DHL dabei ist das die deutsche Post, DHL verlangt wohl noch mehr  :20:
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
5.562
726
113
43
Düsseldorf
Dein Motzen schloß aber Mehrwertsteuer (bzw. EUSt) und die Abgabe ein. An den Steuern gibt es da aber prinzipiell nichts zu rütteln, da es imho auch die gerechteste Steuer ist, die wir haben.

Der Bestellwert ist bei Ablehnung der Annahme natürlich nicht futsch, da die Sendungen an den Absender zurückgehen. Einfach entsorgen ist nicht statthaft.

Du scheinst aber auch keine Ahnung zu haben. wie die Zollabfertigung so abläuft. Da sitzen Zollbeamte und Postler zusammen und begutachten Sendungen. Sendungen mit Deklaration über 22€ werden verzollt, auffällige Sendungen oder Sendungen, bei denen der aufgedruckte Wert angezweifelt wird, werden vom Postler geöffnet (Der Zollbeamte hat dazu aufgrund des Postgeheimnisses keine Berechtigung!). Bei letzterem geht es vor allem um eine Rechnung. Der Postler stellt oft dann auch eine Nachforschung an, um vielleicht doch noch den Warenwert herauszufinden. Dann wird die Sendung verzollt. Ansonsten geht sie zum Zollamt, wo man sie selbst abholen kann.

Man könnte jetzt natürlich sagen, daß das alles mit dem Porto abgegolten sein könnte, das an den ausländischen Dienstleister entrichtet wird. Wie das aber verrechnet wird oder ob es Abkommen gibt, daß Sendungen dann einfach durchgeleitet werden, weil die ausländischen Postdienste deutsche Sendungen ebenfalls kostenlos befördern, weiß ich nicht. Jedenfalls sitzen da Postler rum, die auf diese Sendungen warten und die müssen auch bezahlt werden. Das ist für mich nichts anderes, als wenn ich zum Zoll fahre und meine Zeit dafür aufwende, die deutlich mehr wert ist als 6€/Stunde. Daher finde ich persönlich die Gebühr vollkommen ok. Mir fehlt nur die vorherige Information darüber. Man rechnet mit 5,50€ an Abgaben und dann sind es plötzlich 11,50€ und die Fritzen wollen es ja fast immer passend haben. ;)

Meine einzige verzollte Zavvi-Sendung kam übrigens mit DHL anstatt mit der Post. Warum auch immer. War "nur" ein Steelbook in einer Briefsendung. Ich meine, DHL Express (und die anderen Paketdienstleister) nehmen so 12-13€ (um die 10€ plus Steuern).

Die mangelnden Sprachkenntnisse der ausländischen Zusteller sind nun ein ganz anderes Thema, wobei mir das bisher nur bei Hermes und DPD untergekommen ist. Denen sollte man aber definitiv erstmal einen Sprachkurs aufdrücken, bevor die auf die Menschheit losgelassen werden!
 

Roughale

Hongo & Momo
23.04.2018
2.336
437
83
Ich kenne mich leider zu gut mit dem Zoll aus, daher die Abneigung^^ Aber das Meckern war mehr auf die Extragebühr des Zustellers gerichtet, Zollgebühren gab es ja nicht und warum ich für ein englisches Produkt deutsche MwSt zahlen muss, klingt auch abenteuerlich, daher meine Umbenennung - aber damit kann ich mich arrangieren und das war auch einkalkuliert im Zugriffsfall... Läden, die keine Vorverzollung anbieten, meide ich ab nun lieber, weil ich die Zustellfirmen nicht noch belohnen will, die beuten ihre Angestellten aus und der Service ist unter aller Sau...
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
5.562
726
113
43
Düsseldorf
Naja, einiges scheint Dir ja doch zu fehlen.

Bei einem britischen Händler mußt Du britische VAT (20%) zahlen. Erreicht das Umsatzvolumen eine bestimmte Höhe, muß der Händler die deutsche MwSt (19%) für das deutsche Finanzamt berechnen. Deswegen zahlen wir bei Amazon.co.uk weniger als auf der Webseite steht. Zavvi sitzt aber nun auf den Kanalinseln. Diese sind britischer Kronbesitz aber gehören nicht zur EU. Dort gibt es keine VAT und Zavvi berechnet die auch nicht für das deutsche Finanzamt. Dazu sind die nicht verpflichtet, da sie eben nicht in EU sind. Das heißt, die Waren sind oberhalb der Freigrenze in jedem Fall steuerpflichtig.
Es ist zudem vollkommen egal, woher das Produkt stammt. Wenn Du bei Amazon.com eine britische BD bestellst, die dort angeboten und aus den USA verschickt wird, ist diese selbstverständlich auch umsatzsteuerpflichtig, da sie aus den USA geliefert wird.

Ich meide nur Versanddienstleister, deren Leistung unter aller Sau ist, z.B. Hermes und GLS. Mir ist da wichtig, daß meine Ware bei mir in gutem Zustand ankommt und ich die Lieferanten auch verstehe. Ich habe auch keine Probleme damit, denen die Dienstleistung der Verzollung zu bezahlen. Prinzipiell sollten die das nur vorher kommunizieren, damit ich dann selbst entscheiden kann!

Wenn Dich die 6€ Gebühr stören, kannst Du Dich auch als Selbstverzoller registrieren lassen. Dann kannst Du Deine Postsendungen immer beim Zoll abholen und dort Deine Abgaben zahlen. Bei mir wären das aber mit dem Auto je 15 Minuten Fahrt plus Abfertigung oder mit den Öffentlichen je 40 Min pro Strecke. Bleibt ja Dir überlassen, was Du machst. Mir wäre der Aufwand zu groß für die 6€.
 

DVDJack

Statist
04.07.2018
2
0
1
Guten Tag zusammen,
Frohes Fest!

Hab eine kurze Frage an die Zavviexperten.
Am 04.12.2018 wurde ne Box von Zavvi versendet, leicht über der Zollfreigrenze und dies zusammen mit einer weiteren Box, welche ich eine Woche später in meinen Händen hatte.

Muss ich mir Sorgen machen oder ist die Box beim Zoll gelandet und die haben zur Weihnachtszeit keine Lust gehabt Bescheid zu geben. Heute ist ja der 21 Tag nach Versendung. Wann soll man reklamieren?

In der Vergangenheit hatte ich schon einige Boxen, alle unter der Zollfreigrenze von 22 Euro, bestellt.... bisher keinerlei Probleme gehabt .
Bedanke mich für den Expertenrat im voraus.
Guten Rutsch an alle!!!

LG DVDJack

PS: Gut das es ein Nachfolger für das Cinefacts Forum gibt :-)
 

Wes Carpenter

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.144
327
83
49
Berlin
Guten Tag zusammen,
Frohes Fest!

Hab eine kurze Frage an die Zavviexperten.
Am 04.12.2018 wurde ne Box von Zavvi versendet, leicht über der Zollfreigrenze und dies zusammen mit einer weiteren Box, welche ich eine Woche später in meinen Händen hatte.

Muss ich mir Sorgen machen oder ist die Box beim Zoll gelandet und die haben zur Weihnachtszeit keine Lust gehabt Bescheid zu geben. Heute ist ja der 21 Tag nach Versendung. Wann soll man reklamieren?

In der Vergangenheit hatte ich schon einige Boxen, alle unter der Zollfreigrenze von 22 Euro, bestellt.... bisher keinerlei Probleme gehabt .
Bedanke mich für den Expertenrat im voraus.
Guten Rutsch an alle!!!

LG DVDJack

PS: Gut das es ein Nachfolger für das Cinefacts Forum gibt :-)
Ich schätzte mal, dass die Box beim Zoll gelandet ist. Das einzige Mal, dass es bei mir spürbar länger gedauert hatte, lag auch am Zoll.
 
Oben Unten