Wer besucht noch Filmbörsen?

Willi_M

Nebendarsteller
28.04.2018
919
115
43
Ich glaube es ist schon zehn Jahre her, als die Händler davon gesprochen haben, dass es bald keine Börsen mehr gibt.

Vielleicht gibt es ein paar Händler weniger, aber die Börsen sind immer noch da.

Für die paar weniger Händler kommen dann halt wieder neue.

Selbst wenn 40 Händler am Start sind, haben doch 95% die selbe Ware zu fast identischen Preisen. Also entscheidet dann nur noch die Sympathie des Händlers.  :D

Von außen betrachtet würde ich sagen, dass es auch in Zukunft Börsen geben wird.
Ja, für Mediabooks, Pornos, Bootlegs mit mkvs ausm Netz und Second hand Ramsch. Die großen Zeiten, als ich selbst "Normalo" Filmfans mit zur Börse nehmen konnte, sind lange vorbei. Kräht leider kein Hahn mehr danach.
Wann warst du das letzte Mal auf der Börse?
Und was ist ein "Normalo"?
Mediabooks findest du dort - aber weniger als (so mein Eindruck) Manche denken. Und Mediabooks würde ich zum Spektrum des Marktes für Filmfreunde dazuzählen.
Gebrauchtware gibt es recht viel: Aber warum nicht? Dort können wirklich interessante OOP-Titel gefunden werden. 
Pornos gibt es auch - aber hält sich in Grenzen, und irgendwelche selbst gebrannten Scheiben mit MKV sind mir nicht aufgefallen (OK - sieht natürlich nicht unbedingt von außen)
Kurz: Für Filmsammler finde ich Börsen weiterhin eine gute Alternative - für aktuelle Blockbuster ist die Börse aber (natürlich) nicht interessant!
 

Peter Blaumeier

Laiendarsteller
08.05.2018
104
0
16
Gebrauchtware hat doch auch sehr abgenommen. Es sind zu 95% nur noch Händler am Start.
Es kommt keiner mehr auf die Börse, wenn eine Sammlung aufgelöst wird. Das war früher immer ein Spaß, wenn man quasi der erste an so einem Stand war.
 

purzel1968

I Am The Walrus
18.04.2018
10.323
6.044
113
119
München
Gebrauchtware hat doch auch sehr abgenommen. Es sind zu 95% nur noch Händler am Start.
Es kommt keiner mehr auf die Börse, wenn eine Sammlung aufgelöst wird. Das war früher immer ein Spaß, wenn man quasi der erste an so einem Stand war. 
Auch toll sind immer die Typen gewesen die abgenudelte und zerkratzte DVDs aus der Videothek  verkauft haben  :D
 

Peter Blaumeier

Laiendarsteller
08.05.2018
104
0
16
Klar, die gab es auch. Aber das hat man schnell gemerkt und weiter gings.
Mittlerweile sind die Leute bei eBay gelandet.
 

sffan

Laiendarsteller
23.03.2019
437
72
28
Ich spiele mit dem Gedanken mir die Frankfurter Fimbörse Jahrhunderthalle "anzutun" (Pfingstmontag).
Immerhin sind auch Comics und CDs mit dabei. Das steigert die Chance auf Beute ein klein wenig bei mir.. So hoffe ich.
Ich war in den 90er Jahren auf einigen SF-Börsen, auf Filmbörsen noch nie. Hat irgendwie nie gepasst.
Jetzt hab ich eine kleine Suchliste, mit der Hoffung auf den einen oder anderen "Schuss".
Immerhin keine Anfahrtkosten (Jahreskarte), nur die Zeit inkl. Anfahrt und den Eintritt (die üblichen 5€ wohl) muss ich investieren.

Kennt jemand die "Szene" auf der "Frankfurter"? Wie sind die Erfahrungen, die Händlerszene, Angebot, Publikum?

(Bitte nicht schon wieder die "Stinker-Diskussion". Das kann man genauso in der S-Bahn oder auf der Zeil manchmal geniessen. Das war nie witzig und ist es immer noch nicht. Bin schon ausreichend "informiert". Ich hab den Thread überflogen, um einen ersten Eindruck zu bekommen.)
Schon mal vielen Dank für alle hilfreichen Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mario

Schuhverkäufer
10.05.2018
3.101
803
113
Kassel
Ich spiele mit dem Gedanken mir die Frankfurter Fimbörse Jahrhunderthalle "anzutun" (Pfingstmontag).
Immerhin sind auch Comics und CDs mit dabei. Das steigert die Chance auf Beute ein klein wenig bei mir.. So hoffe ich.
Ich war in den 90er Jahren auf einigen SF-Börsen, auf Filmbörsen noch nie. Hat irgendwie nie gepasst.
Jetzt hab ich eine kleine Suchliste, mit der Hoffung auf den einen oder anderen "Schuss".
Immerhin keine Anfahrtkosten (Jahreskarte), nur die Zeit inkl. Anfahrt und den Eintritt (die üblichen 5€ wohl) muss ich investieren.

Kennt jemand die "Szene" auf der "Frankfurter"? Wie sind die Erfahrungen, die Händlerszene, Angebot, Publikum?

(Bitte nicht schon wieder die "Stinker-Diskussion". Das kann man genauso in der S-Bahn oder auf der Zeil manchmal geniessen. Das war nie witzig und ist es immer noch nicht. Bin schon ausreichend "informiert". Ich hab den Thread überflogen, um einen ersten Eindruck zu bekommen.)
Schon mal vielen Dank für alle hilfreichen Antworten.

Ich persöhnlich finde die Börse in Frankfurt Neu Isenburg (23.06.19) besser weil die Halle mitten im Stadtteil liegt Kaffes, Bistros usw. um die Ecke und sie ist einfach schöner gemütlicher.



In der Jahrhunderthalle war ich einmal und nie wieder (abgelegen mit dem Bus ewig unterwegs) keine Bistros usw. nur eines in der Halle/Stand mit Würstchen usw. wenn man nur an DVDs und BDs interessiert ist muß man erst einmal durch den Comic,Toys Bereich latschen.
 

sffan

Laiendarsteller
23.03.2019
437
72
28
Ich persönlich finde die Börse in Frankfurt Neu Isenburg (23.06.19) besser weil die Halle mitten im Stadtteil liegt Kaffes, Bistros usw. um die Ecke und sie ist einfach schöner gemütlicher.

In der Jahrhunderthalle war ich einmal und nie wieder (abgelegen mit dem Bus ewig unterwegs) keine Bistros usw. nur eines in der Halle/Stand mit Würstchen usw. wenn man nur an DVDs und BDs interessiert ist muß man erst einmal durch den Comic,Toys Bereich latschen.
Danke für die Rückmeldung...
Neu-Isenburg dauert die Anreise für mich länger und ich kenne mich in der Ecke überhaupt ned aus.
Für mich ist halt die Jahrhunderthalle mit einmal Umsteigen im Hauptbahnhof in die S1/2 gut zu erreichen. Und ein wenig laufen vom Bahnhof Höchst/Farbwerke aus tut mir auch gut.. Wenn die Laune und das Wetter mitspielen.. Irgendwann war ich da mal zu enem Konzert.
Ganz wenige Comics interessieren mich auch und bei den CDs "guck ich auch mal drüber".
Ich hab inzwischen einige Bilder der letzten Börsen in der Jahrhunderthalle gefunden. Das sieht, zumindest von der Masse, sehr umfangreich aus. Und alle Händlerplätze sind an Pfingsten wohl gebucht. Damit stiegt die Aussicht, daß es kein Reinfall für mich wird.. Könnte richtig anstrengend werden alles durchzupflügen..
Und nach einem guten Frühstück überlebe ich das.. Dann lieber einen Film mehr, als im Bistro abhängen. Aber danke für den Tipp.. Ich werde mir noch nen Schokoriegel o.ä. als Notreserve mitnehmen.

Mich würden weiter Rückmeldungen zu folgenden Themen interessieren, sonst bin ich inzwischen informiert (zu Anreise, Angebotsmenge, Infrastruktur usw.):

Händler/Angebot:
Filme: mich interessieren vor allen SF-Filme usw. (der nick ist Programm) Gibts da spezialisierte Händler? idr keine Importe (wenns nicht sein muss), keine Boots und ähnlichen Krempel. Gebraucht nur bei gutem Zustand und wirklichem Preisvorteil oder Seltenheit. Sonst lieber drei € mehr für einwandfreie Ware.
Comics: Die "gute alte Zeit" - vor allem franco-belgisch a la "Zack" aus den 70ern. Auch hier besonders SF.
CDs: ProgressiveRock und auch etwas Klassik.
Toys, Fanartikel usw. brauch ich ned.

Bei so speziellen Interessen hilft sehr viel Masse. Dann ist hoffentlich was dabei.
Bei den Preisen bin ich auch mal gespannt. Auf anderen Kanälen gibts ja da auch alles Mögliche. Von "günstig mit Glück" über "angemessen" bis hin zu "frech & absurd".
Wenn ich drei, vier Filme, die mir noch gerade fehlen, zu angemessenenen (statt absurden) Preisen kaufen kann. Dazu noch ein stapel Lesestoff und ein/zwei CDs.. Ist der Tag ein Erfolg für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

two EVIL eyes

Laiendarsteller
14.05.2018
244
33
28
Ich war gestern in Leonberg ( 2. mal, da diese nun nicht mehr in Ludwigsburg stattfindet), und die Besucherzahl war erschreckend gering.
Vermutlich weil dort Mitte April die letzte Börse war, und der Abstand bis dahin, einfach zu kurz war.
Nächster Termin ist der 2.11. somit könnte in Leonberg wieder mehr los sein. .
 

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.563
520
113
Ich war gestern ebenfalls in Leonberg.

Der Ortswechsel hat der Anzahl der Besucher nicht gut getan.

Schade, dass die Börse nicht in Ludwigsburg bleiben konnte.

Das Filmangebot war ok.

Ich habe ein Mediabook von “Der Tank“ gesehen. Ich kann mir nicht vorstellen, wer das kauft.

Die Halle selbst hat mir gut gefallen.

Die Titel/Covervarianten, die online nicht mehr zu bekommen sind, liegen nicht selten auf Börsen aus. Und das auch oft länger als man annehmen könnte.

Von Nameless hatte ich sog. “B-Ware“ in der Hand. Was daran aber jetzt “B“ war habe ich nicht entdecken können.

Viel gekauft habe ich nicht. Irgendwie waren nicht so viele interessante Sachen für mich dabei. Das ging mir in den letzten Jahren nicht sehr oft so.
 

Der Nachbar 667

Nebendarsteller
18.04.2018
659
153
43
Von Nameless hatte ich sog. “B-Ware“ in der Hand. Was daran aber jetzt “B“ war habe ich nicht entdecken können.
Hatte mir neulich einen aktuellen Film auch sog. "B-Ware" eines anderen Labels OVP und komplett mackenfrei für deutlich unter 20 Euro in einem Shop gekauft.
Womöglich ist eine Klassifizierung als minderwertige Ware auch eine Möglichkeit, nicht verkaufte Exemplare loszuwerden ohne die Cover- und vor allem Preisschiebereien zu beschädigen.
 

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.563
520
113
So ähnlich hat es ein anderer Händler auf der Börse auch gesehen.

Das einzige, was Auskunft über das “B“ gab, war ebenjenes, wo sonst die normale Limitierungsnummer zu finden ist.
 

mrkoernchen

Nebendarsteller
03.05.2018
721
273
63
Auch auf der Nürnberger Börse war es heute erschreckend leer. Es waren wieder weniger Händler anwesend und die Filmauswahl war mal wieder erschreckend gering. Und zur Nameless B-Ware kann ich nur sagen; Was für eine Kundenverarsche. Habe mir "I Saw the Devil" mitgenommen und es fehlt der Korea Cut. Und das Mediabook war originalverschweißt...
 

Tele5

Laiendarsteller
24.04.2018
246
40
28
41
München
War ja auch in Nürnberg. Die Auswahl war tatsächlich etwas weniger als gewohnt, aber - vor allem im Vergleich zu München - noch immer ordentlich. Man muss halt immer wieder Preise vergleichen, die unterscheiden sich teils drastisch.
Was mich auch gewundert hat, dass IMO größere Mengen an Nameless-Titeln in Mediabooks vorrätig hatten, davon habe ich auch mitgekriegt, dass die statt eines Limitierungsnummern-Hologramms ein mit Edding geschriebenes B im Feld dazu hatten - sorry, aber ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
 

Roughale

Hongo & Momo
23.04.2018
2.379
459
83
Das B bei der B-Ware steht für "Beschiss" - das sind zusätzlich produzierte Disks, die die angegebene Limitierung aushebeln... Und der nicht vorhandene Wert sinkt noch mehr...
 

mrkoernchen

Nebendarsteller
03.05.2018
721
273
63
Habe Nameless mal kontaktiert, mache mir aber wenig Hoffnung. Und ja, die Nameless Bücher lagen stapelweise als B-Ware aus...
 

jacca

Creature from Hell
19.04.2018
1.541
429
83
Neverland
Was man so hört gibt es die angebliche B-Ware fast auf jeder Börse Stapelweise. Und wenn sie nicht gerade kpl. auf dem Tisch liegt, dann nur hinter od. unter dem Tisch:wink:Bei 3-4 Label kommt mittlerweile ja selbst den eingefleischten MB Guru`s der Verdacht auf das es tatsächlich nur noch Besch... am Kunden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.563
520
113
In der Ausprägung habe ich “B“ Ware noch bei keinem anderen Label gesehen.

Wo gibt es das denn noch?
 
Oben Unten