Wer besucht noch Filmbörsen?

Willi_M

Nebendarsteller
Mitglied seit
28.04.2018
Beiträge
706
Die Bedeutung von Filmbörsen dürfte wohl in den letzten Jahern deutlich verloren haben.
Ich selbst gehe allerdings (weiterhin) noch auf Filmbörsen.
Tatsächlich finde ich kann der ein oder andere Euro auf der Börse gespart werden.
Vor allem aber schätze ich die Ware in der Hand halten zu können, und "Stöbern" zu können.
(Auch konnte ich bereits dort zweimal unkompliziert Austausch-Disc erhalten.)

Wer besucht sonst noch Filmbörsen?
 
M

MSGM237

Guest
War seit Jahren nicht mehr auf einer Börse. Musste immer über 150 Km fahren. Da frisst der Sprit den Schnäppchenpreis auf.
 

Archos

hat derbe zu tun gerade
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
4.120
Alter
1
Standort
Hammaburg
Mittlerweile gehe ich nur noch auf Flohmärkte. Dort gibt es DVDs in Massen und auch noch spottbillig.
 

Willi_M

Nebendarsteller
Mitglied seit
28.04.2018
Beiträge
706
Mittlerweile gehe ich nur noch auf Flohmärkte. Dort gibt es DVDs in Massen und auch noch spottbillig.
Händler mit massenweise DVDs gibt es auch - die Preise schwanken von einem Euro bis zu raren Titel (die kosten dann mehr).
Mein Bedarf an DVDs ist allerdings weitgehend gedeckt, so daß mich auch niedrige Preise normalerweise nicht zum Kauf animieren...
Vielleicht schaue ich aber auch mal auf einem Flohmarkt, was dort so angeboten wird...
 

Archos

hat derbe zu tun gerade
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
4.120
Alter
1
Standort
Hammaburg
Vielleicht schaue ich aber auch mal auf einem Flohmarkt, was dort so angeboten wird...
Unbedingt! Die Leute verkaufen alle ihre DVDs. Wir als Filmfreunde hängen da noch dran. Der normale Zivilist aber guckt nicht mehr DVD und verramscht alle uffm Flohmarkt.
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
3.608
Alter
42
Standort
Düsseldorf
Nein, ich als Filmfreund möchte einen Film in der bestmöglichen Qualität sehen. Davon ist eine DVD meilenweit entfernt und selbst mit einer BD wird das bei 35mm-Film noch nicht erreicht. Daher sind bei mir auch mittlerweile fast alle DVDs rausgeflogen. :)

Ich gehe schon lange nicht mehr auf Filmbörsen, ich hatte nur letztens mal einen Kumpel zum "Weekend of Hell/Horrors" (eins von beiden) begleitet. Die Preise bei normalen Titeln sind nicht wirklich günstiger als im Laden oder Online-Shop, Eintritt muß man ja auch noch einrechnen und dann müssen die gewünschten Titel überhaupt verfügbar sein. Spontankäufe mag ich nicht mehr sonderlich. Das reguläre Publikum (Rucksackterroristen mit Metalshirt ohne Deo) ist nun auch nicht so meins. Zudem kommen bei mir mittlerweile 90% aller UHD-BDs/BDs aus dem Ausland, vorrangig den USA und die sind dann auch weit im Voraus vorbestellt. Auf Börsen würden die gleich mal das Doppelte kosten.
 

PBechtel

Hauptdarsteller
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
1.459
Ich gehe regelmäßig auf Filmbörsen. Nächstes Mal wieder am 2. Juni.

Ich mag es, dass ich dort stöbern kann. Es ist auch schön, dass das eine oder andere Label vor Ort ist.

Die Besucherzahlen waren vor Jahren teils um einiges höher. Heute gibt es ja nichts, was man nicht online bekommt. Da so einiges in Klein- oder Kleinstauflagen erscheint, kann man nicht immer auf die nächste Börse warten. Und so kam es schon mal vor, dass ich bereits alles hatte, was mich interessiert hat.

Aber ich freue mich immer auf einen Börsenbesuch. Und so lange das so ist, werde ich weiter hingehen.

DVDs kaufe ich dort nicht mehr. In der Regel habe ich eine Liste mit Titeln, die ich gerne hätte. Leider findet man manche Titel dann doch nicht.
 

Moriarty

only happy when it rains
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
275
Standort
Hyrule an der Ruhr
Ich gehe schon noch auf Börsen, auch wenn die Mediabook-Seuche da um sich greift. Aber ich finde immer wieder Filme, die ich sonst importieren müsse (und wenn's nur aus Ösiland ist) und ich mag es einfach, dort zu stöbern und die Filme gleich mit nach hause nehmen zu können.
 

Willi_M

Nebendarsteller
Mitglied seit
28.04.2018
Beiträge
706
Ich gehe schon lange nicht mehr auf Filmbörsen, ich hatte nur letztens mal einen Kumpel zum "Weekend of Hell/Horrors" (eins von beiden) begleitet. Die Preise bei normalen Titeln sind nicht wirklich günstiger als im Laden oder Online-Shop, Eintritt muß man ja auch noch einrechnen und dann müssen die gewünschten Titel überhaupt verfügbar sein. Spontankäufe mag ich nicht mehr sonderlich. Das reguläre Publikum (Rucksackterroristen mit Metalshirt ohne Deo) ist nun auch nicht so meins. Zudem kommen bei mir mittlerweile 90% aller UHD-BDs/BDs aus dem Ausland, vorrangig den USA und die sind dann auch weit im Voraus vorbestellt. Auf Börsen würden die gleich mal das Doppelte kosten.
Also Metalshirts und kein Deo kann ich so jetzt nicht bestätigen - Rucksäcke gibt es, aber damit habe ich kein Problem (und die Einkäufe in die Tüte ist auch nicht so der Hit!  :D )
Für UHDs würde ich auch nicht auf eine Börse gehen. Importware kann mal im Einzelfall interessant sein (Stichwort: Versandkosten oder ein Händler bei dem man noch nicht bestellt hat). Ansonsten lässt sich den meisten Händler m.E. über den Gesamtpreis reden - insgesamt habe ich da schon gespart (trotz Eintritt). 
Aber die Ersparnis ist nicht der Hauptgrund.
 

Dringi

Laiendarsteller
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
143
Ich war vor 15 Jahren das letzte mal auf 'ner Börse. Damals lohnte sich das schon kaum. Bis auf 2zwei oder drei Schnäppchen und einen indizierten Film haben sich meine drei Börsenbesuche (alle in der Nürnberger / Münchner Region) nicht gelohnt.
Ich wollte dann mal nach Münster aber selbst diese 75km waren so/zu viel für mich in Relation u den Schnäppchen.
 

Men behind the Fun

Laiendarsteller
Mitglied seit
05.05.2018
Beiträge
253
Obwohl ich es ja eigentlich besser weiß, verschlägt es mich hin und wieder auch noch zu diesen Versammlungsorten der "charmanten" Händler (bei den meisten hat anscheinend die Berufsberatung versagt) und der gescheiterten Existenzen auf der Suche nach "harten" Filmen.

Ich erwähnte es bereits an anderer Stelle: Jeder, der unbedingt billige Scheißfilme in teuren MB und unverschämte, asoziale Bootlegs braucht, sollte sich hier wohl fühlen.
 

Cenobyte

Statist
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
84
Hier ist viermal im Jahr eine, zu der ich 15 Minuten zu Fuß hingehe. Deshalb bin ich natürlich immer da. Aber man merkt, dass es immer weniger Besucher werden. Die Händler sind teils arg frustriert. Manche kommen schon gar nicht mehr, weil sich der Aufwand nicht mehr lohnt.
 
R

Retro

Guest
Früher habe ich so ziemlich jede Filmbörse in der Umgebung besucht, inzwischen seit Jahren so gut wie keine nicht mehr.
Die letzte Ausnahme ist zwei Jahre her, und nichts hatte sich zu meinen damals letzten regelmäßigen Besuchen geändert. 
Die haben für mich komplett jeden Sinn verloren.
Es gibt/gab dort jede Menge Standard-Filme zum Standard-Preis den ich überall zahlen müsste. Gleiches gilt für die verhassten, sinnlosen und überteuerten Mediabooks.
Es gibt/gab auf wirklich jeder Börse die ich kenne massenhaft Bootlegs zu Preisen dass ich mir nur an den Kopf fassen kann. 
Welche Vollpfosten bezahlen soviel Geld für Raubkopien????
Und schließlich wurde bei meinen letzten besuchen auch der Porno-Anteil immer größer.
Nee- gibt für mich wirklich keinen Grund mehr hinzugehen...
 

euro

Hirnlos
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
3.147
Alter
43
Standort
Großherzogtum Baden
Früher war ich regelmäßig auf Börsen. Wobei hier in Karlsruhe ja eigentlich keine richtig ist, sprich ich musste entweder nach Mannheim oder Ludwigsburg fahren. Zu Glanzzeiten hat es mich dann auch nach Neu-Isenburg verschlagen, das waren dann schon 130 km von hier aus. Naja.

In Karlsruhe wurde die gute CD/Platten Börse dann irgendwann um einen Film-DVD Bereich erweitert. Der war zwar nicht sonderlich groß, man fand dort aber das nötigste noch zu halbwegs vernünftigen Preisen. Die letzten beiden Mal, als ich dann dort war, gab es tatsächlich keine Blu-rays mehr, sondern nur noch DVDs. :facepalm:  Für mich war die Börse somit gestorben, keine Ahnung, wie es jetzt, 3-4 Jahre später wieder aussieht.

Im Moment gehe ich höchstens einmal im Jahr noch auf eine Börse und das dann aber eher in Verbindung mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Gerade der Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg ist richtig schön, da kann man das dann schonmal machen.

Hab dann auch tatsächlich noch den ein oder anderen Titel mitgenommen. Gerade bei KeepCases von "bösen Titel" kann man da immer noch das ein oder andere Schnäppchen machen. Selbst Mediabooks waren dort größtenteils deutlich günstiger als auf Facebook beispielsweise.
 

C4rter

Nebendarsteller
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
752
Alter
33
Standort
Krefeld
Ich war auch schon zig Jahre nicht mehr auf Börse. Früher bin ich auch immer nach Düsseldorf und Köln gefahren. Also 30-60 Minuten Anfahrt. Seit ich im Ausland bestellte, also auch die guten Preise von Amazon.it nutzen kann oder generell nicht mehr auf Deutsche Releases angewiesen bin gehe ich auch nicht mehr auf die Börsen.

Das stöbern mochte ich damals aber auch immer sehr gern, aber auf DVD gab es ja auch recht viele Titel auf die man so dann aufmerksam wurde. Die Auswahl auf Blu-ray ist ja immer noch nicht im Ansatz so groß, da ist das stöbern nicht so ergiebig. DVDs kaufe ich eigentlich keine mehr.

Mittlerweile gibt es ja auch eine Börse in Oberhausen wo ich in 25 Minuten wohl wäre, wo sogar Stargäste hinkommen, aber selbst das kann mich nicht mehr motivieren momentan.
 

Waffler

Schadbär
Teammitglied
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
4.553
Standort
Mainz
Ich würde noch immer Börsen und Flohmärkte besuchen. Doch dank Kurt Becks "Börsen- und Flohmarktverbot zum Schutze des Heiligen Sonntages", müsste ich dafür weiter fahren, als es lohnenswert wäre.
 

Willi_M

Nebendarsteller
Mitglied seit
28.04.2018
Beiträge
706
Und schließlich wurde bei meinen letzten besuchen auch der Porno-Anteil immer größer.
Pornos kann man schon finden - aber der Anteil hat m.E. eher abgenommen.
Mir ist dieser Aspekt auch egal, ob da ein oder zwei Händler Pornos im Angebot haben. 
Wichtiger wäre mir wieder generell mehr Händler auf der Börse, aber da bin ich eher skeptisch.
 

PBechtel

Hauptdarsteller
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
1.459
Pornos kann man schon finden - aber der Anteil hat m.E. eher abgenommen.
Mir ist dieser Aspekt auch egal, ob da ein oder zwei Händler Pornos im Angebot haben. 
Wichtiger wäre mir wieder generell mehr Händler auf der Börse, aber da bin ich eher skeptisch.
Wieder mehr Händler fände ich auch besser.

Ob da Pornos rumstehen ist mir.gleichgültig.
 
R

Retro

Guest
Wäre mir im Grunde auch egal, aber auf der zuletzt besuchten Börse gab es schon etwa soviele Pornos & Bootlegs wie sonstige Filme.
Anders gesagt: Bei den eh schon im Vergleich zu früher wenigen Händlern war noch dazu die Hälfte des Angebotes für mich generell uninteressant.
 
Oben Unten