Verfilmung des Musicals „Cats“

The Shadow

Hauptdarsteller
Mitglied seit
25.04.2018
Beiträge
2.799
Drittens = Eine Rebel Wilson ist schonmal genug, um das Ding zu boykottieren...
Mimimi. :facepalm:
Da muss ich dich enttäuschen, so leicht bin ich auch nicht in eine Schublade zu stecken.
Da gibt es noch so einige Menschen auch in Hollywood, von denen ich kaum ein Fan bin.
Oder sie überhaupt nicht leiden kann, aufgrund dessen öffentliches Verhaltens oder politischen Blödsinns.

Brie Larson
Kathleen Kennedy
Gal Gadot
Lashana Lynch
Michelle Rodríguez
Mackenzie Davis
Evangeline Lilly
Kelly Marie Tran
Laura Dern
Natalia Reyes
Ruby Rose
Rose McGowan
Cara Delevingne
Leslie Jones
Patty Jenkins
Ana Lily Amirpour
Evan Rachel Wood
Roseanne Barr
Melissa McCarthy
"Awkwafina"
"Zendaya"
"Halle Bailey"
"Sarah Jeffery"
Harvey Weinstein
Paul Feig
Kevin Feige
Will Ferrell
Til Schweiger
Tim Miller
Rian Johnson
Bill Murray
Tim Allen
Bob Iger
Ein bestimmter Präsident und seine Wählerschaft
SJWs
Snowflakes

So ist das Herr White Knight :29: .
 
Zuletzt bearbeitet:

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.704
Standort
Nähe Köln
Wie hätte man also das Bühnenmusical verfilmen sollen? Auch mit Darstellern im Kostüm und Bühnenschminke? Hätte billig ausgesehen...

Mein Geheimtipp: Gar nicht! Einfach Bühnenmusical Bühnenmusical sein lassen und sich für den Film mal was Neues ausdenken, statt ständig Altbekanntes zu recyclen.
 

alterfilmnarr

Hauptdarsteller
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.132
Mein Geheimtipp: Gar nicht! Einfach Bühnenmusical Bühnenmusical sein lassen und sich für den Film mal was Neues ausdenken, statt ständig Altbekanntes zu recyclen.
Die Argumentation seit "Phantom in der Oper" ist dahingehend, dass diese Musicals alle zumeist nur in den Großstädten zu sehen sind, und man mit den Filmen auch Menschen abseits der Zentren die Möglichkeit geben wollte/will, diese zu genießen.
 

Archos

Legende
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
4.915
Aber die Jungs treffen den Nagel auf den Kopf: das Problem sind die gruseligen Effekten. Technisch top, sieht aber blöd aus. Ansonsten könnte das ein guter Film sein. Zumal der Regisseur es ja eigentlich kann.
 

Sir_Kinta

Nebendarsteller
Mitglied seit
26.04.2018
Beiträge
702
Die Frage ist, ob trotzdem viele reingehen werden. Holiday Season, die Amis lieben Musicals, Starpower, beliebte Vorlage usw.
 

Tiggs

Superstar
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
5.929
Was heißt "trotzdem"? Die eine Hälfte will sehen wollen, was es mit dem Negativ-Hype auf sich hat. Die andere Hälfte tickt genauso wie die Lion King-Gucker und will seine alten Erinnerungen in Hochglanz sehen. Könnte mir vorstellen, dass das Ding ein ziemlicher Erfolg wird.
 

Archos

Legende
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
4.915
Wird ein Megaflop. Die Pussys sehen einfach zu creepy aus. Vielleicht wenn man den Film ab 18 macht und zu einem Horrorfilm umschneidet, dann gehen ein paar rein.
 

Ralf2001

Nebendarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
923
Was heißt "trotzdem"? Die eine Hälfte will sehen wollen, was es mit dem Negativ-Hype auf sich hat. Die andere Hälfte tickt genauso wie die Lion King-Gucker und will seine alten Erinnerungen in Hochglanz sehen. Könnte mir vorstellen, dass das Ding ein ziemlicher Erfolg wird.
Das Ding wird aus vielerlei Gründen ein großer Erfolg, die ganzen Kritiker sind dann lange verschwunden.
 

ZordanBodiak

Filmpate
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
446
Standort
New Jersey
Wird ein Megaflop. Die Pussys sehen einfach zu creepy aus. Vielleicht wenn man den Film ab 18 macht und zu einem Horrorfilm umschneidet, dann gehen ein paar rein.
Und? Verwettest Du Dein drittes Ei darauf?

Ich gehe von mindestens 400 Millionen US-Dollar weltweit am BoxOffice aus. Alleine die ganzen Katzenvideo-Fans werden in Scharen kommen.
 

Archos

Legende
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
4.915
Never! Jetzt überlegt mal. Würdet ihr in den Cats-Film gehen? Nö. Hier findet sich bestimmt nicht mal einer. Der Film wirkt so creepy wie ein vollgeschissenes Bahnhofsklo. Da geht keiner hin.
 

Archos

Legende
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
4.915
Der goldene Handschuh war Glücksbärchi-Feeling gegen diesen Katzenhorror. Meine Fresse. Hoffentlich bekomme ich nicht Albträume von diesen Katzengesichtern.
 

Anime-BlackWolf

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
512
Mein Geheimtipp: Gar nicht! Einfach Bühnenmusical Bühnenmusical sein lassen und sich für den Film mal was Neues ausdenken, statt ständig Altbekanntes zu recyclen.
Die Argumentation seit "Phantom in der Oper" ist dahingehend, dass diese Musicals alle zumeist nur in den Großstädten zu sehen sind, und man mit den Filmen auch Menschen abseits der Zentren die Möglichkeit geben wollte/will, diese zu genießen.
Alternativ könnte man eine verdammt gute Performance ABFILMEN wie ein Konzert und das dann ins Kino bringen. Das würde sogar ordentlich Kohle einbringen, aber da würden vermutlich die Musicalbetreiber in den Spielstädten Amok laufen. Ersteres würde ich mir definitiv anschauen, aber das hier? Aua. Ich habe irgendwie "Catwoman" Flashbacks. oO
 

BlackCatHunter

Riding the Star Wind
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
599
Alter
44
Standort
Asylum: Köln
"Catwoman" ist dagegen aber Platin und Sex in Tüten.

Wieso man, wenn schon, nicht die Animationsversion geregelt hat und stattdessen diese fehldesignte Tanzshow der Missgeburten, die man selbst auf Dr. Moreau's Insel im Klo verstecken würde, auf die Menschheit loslässt, erschließt sich mir, auch Tage, nachdem ich den Trailer gesehen habe, nicht. Mysteriös. Rätselhaft.

Vielleicht rollt ja mitten im Film ein Crittersball über die, die in hundert Jahren noch nicht wie Katzen aussehen.
 

ZordanBodiak

Filmpate
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
446
Standort
New Jersey
Never! Jetzt überlegt mal. Würdet ihr in den Cats-Film gehen? Nö. Hier findet sich bestimmt nicht mal einer. Der Film wirkt so creepy wie ein vollgeschissenes Bahnhofsklo. Da geht keiner hin.
Das dachten die Leute auch, als damals in London ein Musical mit Katzen aufgeführt wurde. Mittlerweile hat das Musical weltweit 3,5 Milliarden US-Dollar eingespielt und war der entscheidende Stein für die Megamusicals.
 
Oben Unten