The Lion King (Live Action-Disney)

AtmosEarl

Laiendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
446
Alter
38
Standort
Mittelhessen
Über weite Strecken hat mich das Bildformat irritiert. Warum 1.85:1 ???
Am Anfang dachte ich, das Kino hat irgendwie Mist gebaut ... falsche Linse drin, oder wasweißich ...
....aber mich hat dieses Bildformat irgendwie extrem genervt und angesichts der modernen technischen Umsetzung mit nahezu realistischen Tieren hätte mir ein 2,35:1 wesentlich besser gefallen.
+1 hat mich auch enttäuscht.
Hatte angesichts der Epik ein breites Bildformat erwartet.
Jup, geht bei so einer Produktion einfach gar nicht! NO GO! :(
 

leeloo

multilayered & non-binary
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.764
Alter
36
Standort
Berlin
Über weite Strecken hat mich das Bildformat irritiert. Warum 1.85:1 ???
Am Anfang dachte ich, das Kino hat irgendwie Mist gebaut ... falsche Linse drin, oder wasweißich ...
....aber mich hat dieses Bildformat irgendwie extrem genervt und angesichts der modernen technischen Umsetzung mit nahezu realistischen Tieren hätte mir ein 2,35:1 wesentlich besser gefallen.
+1 hat mich auch enttäuscht.
Hatte angesichts der Epik ein breites Bildformat erwartet.
Jup, geht bei so einer Produktion einfach gar nicht! NO GO! :(
Der Film ist auf IMAX (with Laser) ausgelegt und hat auch ausgewählte Szenen im 1,43:1-Format.

1,90:1 bzw. 1,85:1 ist dann einfach der Kompromiss zwischen IMAX Full Frame und breiten Cinemascope...
 

AtmosEarl

Laiendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
446
Alter
38
Standort
Mittelhessen
Über weite Strecken hat mich das Bildformat irritiert. Warum 1.85:1 ???
Am Anfang dachte ich, das Kino hat irgendwie Mist gebaut ... falsche Linse drin, oder wasweißich ...
....aber mich hat dieses Bildformat irgendwie extrem genervt und angesichts der modernen technischen Umsetzung mit nahezu realistischen Tieren hätte mir ein 2,35:1 wesentlich besser gefallen.
+1 hat mich auch enttäuscht.
Hatte angesichts der Epik ein breites Bildformat erwartet.
Jup, geht bei so einer Produktion einfach gar nicht! NO GO! :(
Der Film ist auf IMAX (with Laser) ausgelegt und hat auch ausgewählte Szenen im 1,43:1-Format.

1,90:1 bzw. 1,85:1 ist dann einfach der Kompromiss zwischen IMAX Full Frame und breiten Cinemascope...
Mag sein, gut finden muss ich es darum trotzdem nicht :D
 

brummel84

Laiendarsteller
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
445
Die Mimik der Tiere geht hier schon in Ordnung. Im Gegensatz zum Dschungelbuch, wo es einfach nur lächerlich aussieht. Das ist auch gar nicht so sehr das Problem. Es ist einfach diese langweilige Optik und vor allem wesentlich schlechtere Synchronisation im Gegensatz zum Werk von 1994.
 

Sir_Kinta

Nebendarsteller
Mitglied seit
26.04.2018
Beiträge
702
Ja, ich war dem Film schon immer skeptisch gegenüber. Ich habe als Kind im KIno geweint, den Film daraufhin zig mal gesehen, das Musical habe ich mir auch schon mehr als nur einmal angeguckt. Die Remakes die Disney grade so macht, waren bei mir immer so Hit and Miss. Jungle Book hat mir nicht wirklich gefallen, vor allem da mir dort die Lieder fehlten, Die Schöne und das Biest als Kostümepos, inklusive der Lieder fand ich den wieder richtig stark. Dumbo war stark mittelmäßig und Aladdin eine durchaus positive Überraschung, die mir beim zweiten Mal wahrscheinlich sogar noch besser gefallen könnte. Und nun kommt er wieder, mein allerliebster Disneyfilm und das in modernster CGI Animation, die wirklich ganz nah am Fotorealismus dran ist.

Ich saß dann da im Kino und die ganze Zeit empfand ich einfach nichts. Der neue König der Löwen, ist für mich nämlich ein durch und durch seelenloses Projekt geworden. Dadurch das die Tiere so realistisch aussehen, konnten sie einfach in keinster Weise irgendwelche Emotionen transporieren. Der Film ist dann auch so nah am Orginal, dass mir Überraschungsmomente gefehlt haben, grade bei Aladdin war es ja wirklich sehr vorteilhaft, sich doch weiter von der Vorlage zu entfernen. Hier läuft der Film nun 30 Minuten länger und damit fast zwei Stunden. Aber wirklich mehr passiert irgendwie nicht. Das hatte zur Folge, dass ich mich sogar irgendwann leicht gelangweilt habe. Etwas, dass mir bei den zig Sichtungen des Orginals bis heute nicht passiert ist. Dann gibt es natürlich noch das Problem mit der Nostalgie. Man ist wirklich sehr an die Stimmen von damals gewöhnt und mit neuen Sprechern wollte dieses Gefühl, einfach nicht aufkommen. Dabei finde ich es auf jeden Fall richtig, dass man die Sprecher ausgewechselt hat. Sie sind auch wirklich nicht schlecht, aber grade bei den Liedern schwächeln sie ein bisschen. Disney Deutschland hat auch diesmal gar nicht so viele Singstimmen besetzt, sondern lässt tatsächlich die Sprecher öfter mal singen. Grade bei Timon und Pumba gefiel mir der Gesang, dann aber nicht wirklich.

Sonst ist der Film natürlich eine astreine Techdemo. Das sieht absolut super animiert aus und zeigt wie weit man heutzutage gekommen ist. Also einen Orginalstoff oder Dokus über ausgestorbene Tiere, wie damals diese Dino-Reihe, könnte ich mir damit echt gut vorstellen. Aber nun realistische Tiere abzubilden und die dann sprechen und vor allem singen zu lassen, dass wirkte einfach sehr befremdlich.

Warum sollte man sich nun eigentlich diese neue Version angucken, wenn das Orginal deutlich emotionaler daherkommt? Die zeitlose Cartoonoptik, sieht nämlich auch heute noch wunderbar aus. Hier sehe ich nur Technik und kann nirgendwo das Herzblut der Animateure und des Regisseurs spüren. Sieht halt nun auch gut aus, ist aber nicht so gut. Sicherlich das bis dato komplett überflüssigste Remake das Disney abgeliefert hat. Für Fans gibt es hier wirklich nichts Neues zu sehen. Schade, aber die Rechnung geht ja auf und Disney scheffelt munter weiter das Geld.

5/10 Punkten
 

RobertPaulson

Laiendarsteller
Mitglied seit
06.05.2018
Beiträge
295
Inzwischen ist der Film bald mein Hassfilm 2019. Den braucht man sich null ansehen, wenn man den Zeichentrick zu Hause hat. Eine völlig langgezogene 1:1 Kopie ohne Seele. Mag schon das Original nicht sooooo sehr.
Am meisten ärgert mich, dass Disney damit aber auch noch extrem Kohle scheffelt und vor allem Frauen den so toll finden “Ohhh, wie süß“. Denen fallen die zig Mankos des Films gar nicht auf.
Aber hauptsache Avatar verschieben, Die Hard canceln etc. F**k Disney
 

drpepper

...
Mitglied seit
05.05.2018
Beiträge
65
Die Urzeit, wenn sich Simba und Nala paaren passt nicht zum Lied!
Im englischen singen sie "I can not feel the love tonight" und es heller Tag.
Pi mal Daumen ist es ca. 15:30 Uhr und die Abenddämmerung ist erst um ca. 18:35 Uhr vorausgesetzt der Standort variiert nicht.

Warum macht das jemand? Ist es tricktechnisch so schwer eine Szene nachts und etwas romantisch zu inszenieren oder ist es auf Flüchtigkeitsfehler?
 
Oben Unten