Regionfree Blu Ray Player kaufen

Hatschi

Statist
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
8
Schwachköpfe !

Grün, rot, was auch immer - Und wen interessiert das ?

Daran könnt Ihr zumindest erkennen, welcher Grad an Aufmerksamkeit dieser Konversation zuteil wird.
 

Hatschi

Statist
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
8
Wer hat denn da meinen Beitrag gelöscht, ohne mich darüber in Kenntnis zu setzen ?

Du solltest wenigstens den Mut haben, unter deinem Stein hervorzukriechen...
 

McFly

I am what I am
Teammitglied
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
3.802
Alter
46
Standort
Portland Oregon
So mein lieber Hatschi, jetzt entspannst Du dich erstmal ein wenig und fährst eine, besser zwei Stufen runter. Sonst hast du erstmal ein wenig Urlaub. Und damit ist die Diskussion beendet.
 

Hatschi

Statist
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
8
So mein lieber Hatschi, jetzt entspannst Du dich erstmal ein wenig und fährst einen, besser zwei Stufen runter. Sonst hast du erstmal ein wenig Urlaub. Und damit ist die Diskussion beendet.
Huch... Bist Du etwa der löschende Schwachkopf ?

Klopf, klopf - Jemand zu Hause McFly ??
 

Animario

Laiendarsteller
Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
215
Ich hab mir einen Sony 4K Ultra HD Blu-ray Player UBP-X800 gekauft und möchte die DVD Funktion region free schalten, da ich einige US-DVDs habe.

Natürlich habe ich gegoogelt, konnte aber nichts großartiges finden. Hat da jemand Erfahrung mit diesem Player? Kennt jemand einen Trick?
 

Zorin777

Statist
Mitglied seit
06.02.2019
Beiträge
23
Hallo,

einen einfachen Trick (wie früher mit diversen "Geheimcodes" über die Fernbedienung) scheint es leider nicht mehr zu geben. Finde das auch sehr schade, selbst ein Freischalten für DVDs auf Codefree stellt bei aktuellen Geräten meist schon eine echte Herausforderung dar. Zumeist scheint das nur mehr über einen Hardwareumbau möglich, der dann natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden ist.

Beim Sony UBP-X800 gibt es eine bekannte, auf Codefree-Umbauten spezialisierte Firma in den Niederlanden, die das anbietet. Damit akzeptiert der Player DVDs von RC1-6 mit automatischer Umschaltung und Blu rays A,B,C mit manueller Umschaltung. Es können bereits umgerüstete UBP-X800 gekauft werden, aber es besteht auch die Möglichkeit Geräte zum Umbau einzuschicken. Letzteres kommt auf ca. € 350,00, ein bereits umgebauter X800 wird für ca. € 480,00 angeboten.

Für nur einige US-DVDs wird sich das also kaum lohnen, die zu investierende Summe ist nicht ganz ohne...
 

philipp616

Statist
Mitglied seit
24.04.2018
Beiträge
87
Ich habe nach längerem überlegen (Oppo war mir dann doch zu teuer) einen Panasonic DP-UB450 Ultra HD Blu-ray Player gekauft. Das Gerät ist aus UK und hat ne Multi Region Option für Blu-ray und DVD. Außerdem gibts HDR10+ und Dolby Vision. Streaming-Dienste werden nicht angebotem, aber das ist mir völlig egal, weil mein Apple TV und auch mein Fernseher das können.

Bestellt habe ich ich das Ding bei www.tps.uk.com und immerhalb von zwei Tagen isses dann auch schon bei mir angekommen. Die haben mir sogar noch nen Adapter für die Steckdosen hierzulande mit ins Paket gelegt. Das Gerät erfüllt nach den ersten Tests auch all meine Erwartungen. Das wechseln der Regionalcodes bei Blu-ray funktioniert manuell durch drücken der Tasten 1, 2 oder 3 auf der Fernbedienung. Bei DVD gehts automatisch.

Die Fernbedienung ist vergleichsweise winzig und reagiert gefühlt etwas schlechter, als die von meinem alten Blu-ray-Player (die mit dem neuen Player auch funktioniert). Die Verarbeitung ist wie erwartet. Runtergebrochen aufs nötigste. Zwei Knöpfe oben auf der rechten Seite bei denen ich mich erst noch daran gewöhnen muss welcher die Schublade auf macht und welcher den Player ausschaltet und ein USB-Anschluss. Die Anschlüsse hinten bieten alles was ich brauche. Alles in allem ist das schon OK so. Das Gerät steht im Regal unter meinem Fernseher und daneben kann ich jetzt noch die Fernbedienungen legen.


Alle Menüs sind auf Deutsch vorhanden und viel übersichtlicher als bei meinem bisherigen Gerät. Letztendlich sind die Standardeinstellungen aber in den meisten Fällen auch passend und ich habe glaub ich nichts extra einstellen müssen. Das Stromkabel ist nicht fest am Gerät angebracht, sondern lässt sich einfach gegen ein deutsches Modell tauschen.

Die Bildqualität macht richtig Spaß. Selbst die DVD Wiedergabe macht nen guten Eindruck. Ich frage mich, ob das bei dem Gerät anders hochgerechnet wird als bei meinem alten Blu-ray-Player. Habe noch keine UHD mit Dolby Vision, aber das werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren.
 

cts

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.168
Ich hab mir jetzt auch den 200€ S3700 von Amazon geholt. Ersetzt dann meinen S470 der nur für DVDs free ist.
 

Zorin777

Statist
Mitglied seit
06.02.2019
Beiträge
23
Die Bildqualität macht richtig Spaß. Selbst die DVD Wiedergabe macht nen guten Eindruck. Ich frage mich, ob das bei dem Gerät anders hochgerechnet wird als bei meinem alten Blu-ray-Player.
Ist denn der DB450 in dieser Hinsicht gleich gut oder gar besser als der 110?

Wäre schon eine Leistung für sich, denn im DMP-BDT110 steckt immerhin der Panasonic-eigene Uniphier Pro-Chipsatz und an den kam in vertretbaren Preisklassen lange nichts ran was die Bildqualität bei der DVD-Wiedergabe betrifft. Glaube aber im 110er (2011) steckt der Uniphier Pro der ersten Generation. Habe selbst noch den BDT500 mit dem Uniphier Pro 2 und der schafft es sogar heute noch, was die DVD-Qualität betrifft, z.B. den Sony UDP-X800 leicht zu distanzieren. Das Bild des alten Panasonic ist einfach etwas brillianter, plastischer, hat mehr Tiefe und einen Tick mehr Schärfe ohne zusätzliches Rauschen hinzuzufügen.

Die ersten Eindrücke lesen sich wirklich überzeugend, ich für meinen Teil finde es halt nur sehr schade das man den Geräten kaum noch wertigere Gehäuse spendiert. Bin wahrlich kein Fan von diesen billig gefertigten, leichtgewichtigen Plastikkisten. Man sieht es den Geräten halt an das an wirklich jeder Ecke gespart wurde. Ultrakompakte Gehäuse mit externen Netzteilen, kein Display, Mini-Fernbedienungen usw.

Ich vermisse wirklich diese Qualität, Soldität und Wertigkeit wie sie Geräte wie der BDT500 vermittelt haben. Für Geräte mit solcher Materialqualität blättert man heute locker €800,00 und mehr auf den Tisch. Tja, für den Panasonic DMP-BDT500 habe ich damals €349,00 bezahlt. Früher war zwar nicht alles, aber doch so manches besser... :wink:

Wie ist denn die Geräuschentwicklung des Laufwerks des DB450 beim Abspielbetrieb, ganz besonders bei Blu ray und UHD-Discs?


PS: und bzgl. Fernbedienung: Ich würde die Anschaffung einer guten Universalfernbedienung empfehlen. Von all dem was ich in den Jahrzehnten an nötiger und noch mehr unnötiger Elektronik erworben habe, waren diese wohl die mit Abstand sinnvollste Anschaffung. Es ist eine Wohltat den ganzen Gerätepark mit einer Fernbedienung, mit derselben Tastenanordnung komfortabel steuern zu können. So habe ich beim X800 Tasten auf die Universal-FB programmiert die Sony bei der Original-Fernbedienung schon seit Jahre eingespart hat.
 

philipp616

Statist
Mitglied seit
24.04.2018
Beiträge
87
Ich kann nicht beurteilen ob es wirklich besser ist als vorher. Ist nur mein subjektiver Eindruck.

Die Verarbeitungsqualität ist wirklich im Vergleich zu meinem alten Blu-Ray Player und besonders zu meinem alten DVD Player lächerlich billig. Aber für die seltenen Situationen in denen ich überhaupt noch Filme auf Disc schaue muss das reichen. Hab echt lange überlegt, ob ich mir ein Gerät Richtung 600–800 € kaufen soll, aber im Schnitt nutze ich den einmal alle zwei Wochen.

In Bezug auf die Fernbedienung muss ich sagen, dass ich schon öfter über ne vernünftige Universal-Fernbedienung nachgedacht habe, aber ich schaue zu 80 % Inhalte mit meinem Apple TV und da brauche ich eigentlich keine weitere Fernbedienung.

Ich nutze meinen Fernsehanschluss nicht und somit verstaubt die Fernbedienung vom TV im Schrank, ein Receiver zum Programmempfang fällt auch weg und die Lautstärke vom AV-Receiver kann ich auch über die Apple Fernbedienung regeln.

Die Lautstärke ist mir nicht negativ aufgefallen gestern, aber ich wohne auch in der Stadt und bei mir isses nicht super leise. Der alte Player war da aber auf jeden Fall lauter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zorin777

Statist
Mitglied seit
06.02.2019
Beiträge
23
Danke für die informativen Rückmeldungen!

Panasonic-Player gehören "bildtechnisch" gesehen eigentlich schon seit jeher immer zu den besseren Geräten. Das haben sie selbst mit den zugekauften Chipsätzen immer recht gut hinbekommen. Wäre eine Überraschung gewesen wenn es beim UB450 nicht auch der Fall gewesen wäre. Ansonsten bleibt einem in der Klasse bis/rund um €500 nicht viel Auswahl. Wertigkeit und eine überzeugende Qualitätsanmutung gibt es da fast nur beim Sony UDP-X800. Nur gab/gibt es da leider ein paar schwarze Schafe in der Modellreihe die nicht ganz - sagen wir dezent - mängelfrei sind. Da hat man dann auch nicht viel Freude mit dem Gerät. Ist dann zwar schön anzusehen, aber dieser Bonus ist schnell verbraucht wenn Totalabstürze keine Seltenheit sind und das Teil dann auch noch Probleme beim Abspielen der Scheiben macht...

Dann doch im Zweifelsfall besser ein Panasonic. Heute würde ich sagen man ist damit auf der etwas sichereren Seite. Was die Wiedergabe der diversen Scheiben betrifft hört man über die Panasonics kaum negatives (zumindest wesentlich weniger als z.B. bei Sony und vor allem den neuen Pioneers) und das ist es doch worauf es in erster Linie ankommt.
 

Rebel1990

Laiendarsteller
Mitglied seit
01.05.2018
Beiträge
127
Wobei ich bisher vom neuen Modell Sony x800m2 nichts schlechtes gehört habe. Evtl. kann man dieses Sony-modell empfehlen?
 

philipp616

Statist
Mitglied seit
24.04.2018
Beiträge
87
Im AVS-Forum gibt es auch schon Berichte über Freezing-Probleme beim M2. Daher habe ich den nicht genommen.
 
Oben Unten