Amazon Prime Mittelerde-Serie - Der Herr der Ringe

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
297
Im November 2017 kündigte Amazon an, eine Serie aus Tolkiens Mittelerde-Universum zu produzieren. Sie soll vor "Der Herr der Ringe" spielen, worum es genau gehen wird, ist aber noch unklar. News zum Thema:


Christopher Tolkien nicht länger im Tolkien Estate

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_121024.php
Amazons HERR DER RINGE wird die teuerste Fernsehserie aller Zeiten

Wie bereits im November berichtet haben der Tolkien Estate, der Tolkien Trust, der Verlag HarperCollins und New Line Cinema (Warner) einen Vertrag für die Produktion einer HERR-DER-RINGE-Fernsehserie abgeschlossen. Der Megadeal, für den Amazon laut Insiderquellen 250 Millionen US-Dollar alleine für die Rechte hingeblättert haben soll, umfasst die Produktion von fünf Staffeln, sowie potentielle Spin-Off-Serien. Für die ersten beiden Staffeln wurde nun laut der Nachrichtenagentur [url=https://www.reuters.com/article/us-amazon-com-ratings-exclusive/exclusive-amazons-internal-numbers-on-prime-video-revealed-idUSKCN1GR0FX]Reuters zusätzlich ein Produktionsbudget von 500 Millionen US-Dollar festgelegt, womit bereits ein Gesamtbudget von 750 Millionen Dollar erreicht wäre. Zum Vergleich: Die drei Filme der HERR DER RINGE Filmtrilogie von Peter Jackson haben "nur" 281 Millionen US-Dollar gekostet. Sollte die Serie erfolgreich sein (was außer Zweifel steht) und nach der zweiten Staffel weiter produziert werden, dann erreicht die Produktion vermutlich locker ein Budget von über eine Milliarden Dollar! Damit wäre die HERR-DER-RINGE-Fernsehserie die teuerste Serie aller Zeiten. Im Vergleich sieht sogar GAME OF THRONES blass aus, denn dort wird die teuerste Staffel (Staffel 8) "nur" etwa 90 Millionen Dollar kosten. Mit dieser Mega-Investition erhofft sich Amazon Millionen von neue Abonnenten und die Machtübernahme des Videomarktes für ihre Plattform [url=http://amzn.to/2pvtzNx]Amazon Prime Video.

Die Dreharbeiten für die erste Staffel der Mittelerde-Serie, die inhaltlich vor den Ereignissen des Ringkriegs angesiedelt ist, werden voraussichtlich 2019 beginnen. Die Ausstrahlung wird für 2020 angepeilt.

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_1213:).php



Mittelerde-Fernsehserie: Ist Peter Jackson dabei?

Bei den Verhandlungen um die Fernsehrechte der Tolkien-Romane Ende 2017 sei noch kein Vertreter von Peter Jackson dabei gewesen, berichtet das Fachmagazin. Noch im November hatte auch [url=http://deadline.com/2017/11/lord-of-the-rings-amazon-peter-jackson-no-call-jeff-bezos-1202207331/]Deadline bestätigt, dass Peter Jackson von den Machern der Fernsehserie bisher noch nicht kontaktiert worden sei. Dies hat sich nun offenbar geändert, denn der Anwalt von Jackson bestätigte nun offenbar, dass er einen Dialog zwischen Amazon und Jackson in Gang gebracht habe.
Weiter wird in dem Artikel berichtet, dass der Deal über 250 Millionen US-Dollar eine Vereinbarung über fünf Staffeln enthält. Die Produktion der Serie müsse außerdem innerhalb der nächsten zwei Jahre beginnen, sonst fallen die Rechte an die ursprünglichen Besitzer zurück. Bei der Umsetzung der Serie rechnet Amazon mit Produktionskosten von über einer Milliarden Dollar, inklusive Schauspieler-Gagen, Effekten und Dreharbeiten. In dem Vertrag wurde weiter festgehalten, dass Amazon das Recht hat auch Material aus der HERR DER RINGE Trilogie wiederzuverwenden.
Die Weinstein-Brüder seien anders als bei den Filmen diesmal offenbar nicht in die Produktion involviert. Produzent Harvey Weinstein, der sowohl in die Produktion der HERR DER RINGE Filme als auch beim HOBBIT involviert war, war zuletzt wegen zahlreicher sexueller Belästigungen heftig in die Kritik geraten. Peter Jackson hat sich mittlerweile von den Weinsteins distanziert und [url=http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/peter-jackson-bestaetigt-dass-weinstein-karrieren-zerstoerte-153:)718.html]nannte sie in einem Interview „zweitklassige Mafia-Rüpel“.

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_121472.php
 

de dexter

Nebendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
545
Alter
34
Standort
Hannover
RE: Mittelerde-Serie

Da bin ich SEHR gespannt drauf, hoffe am Ende bleibt ordentlich Substanz und nicht bloß viel heie Luft!
 

nickname

dude
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
380
RE: Mittelerde-Serie

wäre eigentlich viel interessanter, wenn jackson und sein team gar nicht involviert wäre. frischer input muss her. das hobbit zeug war teils eh schon schlimm genug :79:
 

Guybrush.Threepwood

Nebendarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
655
Alter
41
Standort
In der Piratenhöhle
RE: Mittelerde-Serie

Stimmt, will auch neuen Input! :)

Schlußendlich müssen wirkliche Erzähler eingespannt werden! Wenns geht sollten sie zudem die Vorlage lieben, dann und mit etwas Geschick, außerhalb dem Serienallerlei und der Kommerzwelt, werden wir ein Fest erleben!

Leider wird das nix werden, befürchte ich! Aus oben genannten Gründen!  :28:
 

Eraser2727

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
2.190
RE: Mittelerde-Serie

wäre eigentlich viel interessanter, wenn jackson und sein team gar nicht involviert wäre. frischer input muss her. das hobbit zeug war teils eh schon schlimm genug :79:


Echt? Also ich finde das schlimmste, was man jetzt machen könnte wäre, das Franchise neu zu erfinden. Ich finds schon wichtig, dass das Konsistent bleibt, was Artworks/Design usw betrifft; sonst ist das nicht mehr mein Mittelerde.
 

nickname

dude
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
380
RE: Mittelerde-Serie

ich sehe nicht, warum jackson jetzt die interpretationshoheit auf alles tolkien-relevante in form von bewegtbild haben sollte. konsistent war schon das hobbit quick cash produkt nicht mehr, weder für sich allein, noch im vergleich zu den HDR filmen. da kann man auch gleich die serie als was komplett eigenes aufbauen. aber da man sogar material aus den HDR filmen verwerten will, schaut es sowieso nicht danach aus.
 

Tiggs

Superstar
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
5.230
RE: Mittelerde-Serie

Naja, man sollte sich zum Beispiel beim Produktionsdesign schon weiterhin an Ted Nasmith, John Howe & Co. halten. Deren Werke haben nicht ganz unwesentlich Anteil am Flair, das die Mittelerde-Werke so verströmen. 

Im schlimmsten Fall kriegt man eine erste Staffel, die nur im Auenland spielt und sich in epischer Breite dem Intrigenspiel zwischen Beutlins, Stolzfußens, Bolgers etc. etc. widmet. ;)
 

nickname

dude
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
380
RE: Mittelerde-Serie

oder einfach mit anderen populären genres vermischen - erfolg garantiert...

 

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
297
RE: Mittelerde-Serie

Handlung der HERR DER RINGE Fernsehserie enthüllt!

Wie wir bereits Ende letzten Jahres spekuliert haben, wird sich die erste Staffel der HERR DER RINGE Serie laut unabhängigen Quellen von TheOneRing.net auf die Jugendjahre von Aragorn konzentrieren. Das liegt nahe, denn nicht nur über seine Kindheit in Bruchtal ist einiges bekannt, sondern auch über seine frühen Heldentaten, beispielsweise wie er unter dem Decknamen Thorongil viele Jahre als Feldhauptmann in Rohan unter König Thengel und in Gondor unter Ecthelion II., dem vorletzten regierenden Truchsess, kämpfte. Und auch die Liebesgeschichte von Aragorn und Arwen könnte ausführlicher erzählt werden inklusive ihrem ersten Aufeinandertreffen. Und dafür müsste man nicht mal den in die Jahre gekommenen Viggo Mortensen reaktivieren, sondern könnte die Rolle mit einem jungen Nachwuchsschauspieler besetzten, ähnlich wie es Disney jetzt bei SOLO: A STAR WARS STORY mit Han Solo getan hat. Viggo selbst könnte als alternder König Elessar in der Rahmenhandlung einen Auftritt absolvieren und sich an seine Jugendjahre erinnern. Wie genau die Geschichte umgesetzt wird und ob Viggo Mortensen wirklich einen Gastauftritt absolvieren wird, bleibt vorerst Spekulation. Übrigens bieten sich auch weitere Gastauftritte an, so bat Thranduil seinen Sohn Legolas (Orlando Bloom) im Finale der HOBBIT-Verfilmungen ja sogar, sich auf die Suche nach Aragorn zu begeben. Und auch Gollum (Andy Serkis) spielt in Aragorns frühen Jahren eine Rolle. Wir dürfen also gespannt sein!

Amazon hatte Ende 2017 bekanntgegeben, sich die Fernsehrechte an J.R.R. Tolkiens Roman DER HERR DER RINGE gesichert zu habe. Gemeinsam mit dem Tolkien Estate, dem Tolkien Trust, HarperCollins und New Line Cinema (Warner) werde man eine mehrere Staffeln umfassende Serie für den eigenen Streaming-Dienst produzieren. Die Serie werde in Mittelerde spielen und eine neue Geschichte erzählen, die zeitlich vor DIE GEFÄHRTEN angesiedelt ist, hieß es noch in der Pressemeldung. Bei Erfolg, so der Deal, würden außerdem weitere Spin-Off-Serien produziert. Alleine für die ersten beiden Staffeln habe man bei Amazon über eine halbe Milliarden US-Dollar locker gemacht, berichteten Branchen-Insider.

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_121792.php
 

NegCon

Statist
Mitglied seit
06.05.2018
Beiträge
93
RE: Mittelerde-Serie

Ich finde es so EXTREM schade, dass man offenbar nicht an die Rechte für eine Verfilmung des Silmarillion kommt. Das Ding wäre ein Füllhorn an Material für zig Serienstaffeln. Da könnte man z.B. eine super Anthologie-Serie daraus machen. Bei einer Prequel-Serie zum Herr der Ringe, wo es um den jungen Aragorn geht, weiß ich nicht, wie viel Stoff da seitens Tolkien zur Verfügung steht und ob da nicht wieder viel dazugedichtet und/oder frei interpretiert wird.

Jacksons evtl. Beiteiligung stehe ich ebenfalls eher skeptisch gegenüber, bereits beim Hobbit wäre es mir im Nachhinein lieber gewesen, wenn del Toro, wie ursprünglich geplant, die Regie übernommen hätte. Jemanden wie ihn hätte ich mir auch eher für die Serie als ausführenden Produzenten gewünscht. Na ja, mal abwarten... wenn die Serie nichts wird, bleibt ja zumindest noch die Hoffnung, dass die Witcher-Serie auf Netflix was werden könnten (wenn diese eine eigene Interpretation der Bücher wird und nicht einfach die Spiele kopiert).
 

Sharky McSplash

Nebendarsteller
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
797
RE: Mittelerde-Serie

Ich vertraue schon drauf, dass die Drehbuchschreiber es irgendwie richten. Die Frage ist nur, was man sich überhaupt von einer in dieser Zeitspanne angesiedelten Handlung erwarten kann?
 

Guybrush.Threepwood

Nebendarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
655
Alter
41
Standort
In der Piratenhöhle
RE: Mittelerde-Serie

Wenn die das Ding verbocken, dann wäre es wirklich ganz arg, ich kann es mir aber nicht vorstellen....

Es gibt keinen heiligeren Gral! Wenn die Cash Cow nicht anständig gemolken wird, dann werden die Zitzen wund und blutig...dann gibts keine gute Serien-Milch! DIE erwarte ich aber und wehe wenn....!
 

Il Grande Silenzio

Dirty Lawyer
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
2.649
Standort
Kiel
RE: Mittelerde-Serie

Ich glaube nicht, dass das was wird. Vermutlich nur eine leidliche Fantasy-Serie, die zufälligerweise in Mittelerde spielt, vom Plot her aber vermutlich in jedem x-beliebigen "Universum".
 

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
297
RE: Mittelerde-Serie

Exklusiv: Zu den Kulissen der HERR DER RINGE Serie

Derzeit wird wild spekuliert, ob die HERR DER RINGE Serie sich vom Look und Feeling an den Filmen der Peter-Jackson-Trilogien orientieren oder einen eigenen künstlerischen Ansatz verfolgen wird. Wir haben dazu erste Infos aus einer gut informierten Quelle.

Zunächst Entwarnung für alle Fans! Wie uns ein Insider mit direkten Kontakten zu New Line / Warner mitteilte, soll sich die HERR DER RINGE Serie wie aus einem Guss mit den Filmtrilogien von Jackson anfühlen. Die alten Drehorte in Neuseeland sollen wieder aufgebaut und alle noch brauchbaren Kulissen, die von Weta Workshop eingelagert wurden, soweit möglich, reaktiviert werden. Gleiches treffe übrigens auch auf vorhandene Requisiten, Waffen, Rüstungen und ähnliches zu. Dies ist zumindest der derzeitige Ansatz der Amazon Studios. Da bereits vor einigen Tagen auch enthüllt wurde, dass man Kontakt zu Peter Jackson hergestellt habe, könnte es sein, dass man diesbezüglich mit ihm verhandelt. Wir halten euch auch weiter auf dem Laufenden.

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_121920.php
 

TheWookie

Dämliches Pelzvieh
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
427
Standort
Bielefeld
RE: Mittelerde-Serie

Das hört sich doch schon mal gut. Meine Erwartungen sind gestiegen. Wenn man davon ausgeht, dass eine Staffel ~10 Folgen mit jeweils einer Lauflänge von einer knappen Stunde hat (ähnlich GoT), sollte bei dem Budget qualitativ was auf dem Niveau der Herr der Ringe Trilogie rauskommen. Mit dem Zugriff auf die Requisiten und Kulissen von HdR ist auch ein einheitlicher Look gewährt, ich bin allerdings noch kritisch, was die Story betrifft. Die hört sich erstmal nicht so interessant an, aber ich lasse mich überraschen.
 

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
297

ShineyMetalAss

Nebendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
863
Alter
48
RE: Mittelerde-Serie

Ich finde es richtig gut das sie sich an das Filmuniversum von Peter Jackson's Lotr halten. Wer würde es nicht abfeiern, wenn Ian McKellen den Gandalf zum besten geben würde.

Es wird allerdings ein schwieriger Spagat sich auf der einen Seite Selbsständig genug zu machen, und auf der anderen sich nicht zu sehr auf Cameos oder dem komplett alten Team zu verlassen. Wobei ich das in diesen Fall sehr geil finden würde. Viggo Mortensen nochmal als Aragorn, der zurück blickt ? Immer her damit.
 

Guybrush.Threepwood

Nebendarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
655
Alter
41
Standort
In der Piratenhöhle
RE: Mittelerde-Serie

Egal, Hauptsache man fühlt sich wieder in die Welt hineingezogen und erzählt schöne Storys!

Wäre doch ein Grund um ein paar Jahre weiter zu leben!  :18:
 

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
297
RE: Mittelerde-Serie

Neue Details zur HERR DER RINGE Fernsehserie preisgegeben!

Die Amazon Studios haben einen neuen Boss! Jennifer Salke hat die Gesamtleitung der Produktionsfirma übernommen und in diesem Zusammenhang mit der Presse auch über die neue HERR DER RINGE Serie gesprochen. Dabei kamen viele neue Details ans Tageslicht.

Im Interview mit Deadline.com verriet Salke, dass sie sich einige Stunden mit Tolkiens Enkel Simon Tolkien zusammengesetzt habe, um mit ihm Ideen für die Serie zu besprechen. Amazon-Produzentin Sharon Tal Yguadi treffe sich seit Wochen mit allen Personen, die für das Projekt wichtig sein könnten und die man mit einbeziehen wolle, wie die Verwalter von Tolkiens Erbe, aber auch Peter Jackson, mit dem man immer noch im Gespräch sei. Das erklärt eventuell auch die widersprüchlichen Angaben von Jackson zu dem Thema.

"Wir befinden uns derzeit mitten in den Verhandlungen mit Peter Jackson. Es geht darum, wie viel oder wie wenig er involviert sein möchte. Ich weiß, dass das Thema schon diskutiert wurde und er sich dazu auch schon geäußert hat. Aber soweit mir das im Moment bewusst ist, befinden wir uns im Gespräch darüber, wie groß seine Beteiligung sein wird."

Man arbeite derzeit erst mal nur an einer Serie, bei der es sich NICHT um ein Remake der Filme handeln wird. Aber man werde auch kein komplett neues Konzept erstellen.

"In der Serie werden die Charaktere auftauchen, die wir alle lieben."

Welche das genau sein sollen, wollte Salke dann aber doch nicht verraten. Auf die Drehorte angesprochen erklärte sie:

"Ich denke wir werden in Neuseeland drehen. Ich weiß es noch nicht genau, aber wir brauchen Drehorte, die interessant und authentisch zugleich sind, denn es soll spektakulär werden. Unsere Ambitionen sind da unbegrenzt bei diesem Projekt. Damit es gut wird, werden wir überall dort drehen, wo wir unsere Ideen umsetzen können."

Gegenüber Variety erklärte Salke, dass man mit dem Tolkien Estate (also den Rechteverwaltern und Erben von J.R.R. Tolkien) in einer engen Partnerschaft zusammenarbeiten wolle. Man habe sich bereits getroffen und der nächste Schritt sei es nun, dass sich die Mitglieder des Estate mit den Drehbuchautoren treffen.

Der Serien-Deal mit Tolkiens Erben umfasse das meiste Quellmaterial zu Tolkiens Mittelerde-Saga, aber nicht alles. Was genau in der Serie zu sehen sein werde, wollte Salke nicht verraten. Die Serie werde auf bekannte Elemente aus der Filmtrilogie verweisen, aber trotzdem was Neues bieten.

Im Gespräch mit dem Hollywood Reporter sagte Salke:

"Hingegen aller Gerüchte haben wir den [Tolkien-]Deal erst letzten Monat in trockene Tücher gebracht. Wir haben mit den Drehbuchautoren gesprochen und wir haben das Tolkien-Estate, das auch sehr aktiv ist. Ich habe drei Stunden mit Simon Tolkien gesprochen. [...] Die Produktion wird zwei Jahre dauern, so dass wir hoffentlich 2021 fertig sind. Es gibt aber auch Leute, die sich 2020 wünschen."

Auch in diesem Interview bestätigt Salke, dass man sich in Gesprächen mit Peter Jackson befände und es da noch kein klares Ergebnis gäbe. Zum Status der Handlung der Serie erklärte sie:

"Im Moment befinden wir uns in Gesprächen mit diversen Drehbuchautoren. Ich habe mich schon mit drei oder vier verschiedenen Gruppen von Autoren zusammengesetzt. Sharon Tal Yguado hat sich mit noch viel, viel mehr Autoren getroffen. Seit wir die offizielle Ankündigung gemacht haben, rufen uns viele Agenten für ihre Klienten an, auch viele britische Autoren haben angerufen. Es gab viele informelle Treffen, in denen über den Inhalt gesprochen wurde und welche Ausmaße die Serie haben kann. Ich hoffe ja, dass wir eine Gruppe von talentierten Menschen zusammenführen können, die dann unter der Leitung von jemandem stehen, der so ein großes, ambitioniertes Projekt stemmen kann."

Auch gegenüber der New York Times zeigte sich Salke begeistert vom Tolkien-Estate:

"Das Estate ist super hilfreich. Sie haben uns die Freigabe für einige große Möglichkeiten gegeben. Sie halten nicht die Hand drauf."

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_122304.php
 
Oben Unten