MGM und die kaputten Tonspuren

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
333
95
28
abmischung.de
Um das jetzt nicht im Otto-Thread ausarten zu lassen, starte ich mal einen neuen.

Mich würde interessieren, ob es eine Liste der betroffenen Tonspuren (Synchro wie Originalton) gibt, die durch Tonhöhenkorrektur für die DVD geschrottet wurden und als Quelle für die Blu-Ray herhalten durften. Egal ob zu tief oder zurückkorrigiert. Beides ist denkbar ungünstig.

Ebenso wäre vielleicht eine Liste mit definitiv sauben Tonspuren von Fernsehsendern, VHS-Veröffentlichen, LD sowie evtl. noch saubere DVD-Auflagen, um einen Anhaltspunkt zu bekommen, wo man intakte Tonspuren finden kann. Auf OFDB wird ja auch nur selten auf Problemspuren hingewiesen. Meistens eben nur, wenn sie zu niedrig sind.

Aktuell würden mich da insbesondere Rain Man sowie Spaceballs interessieren. Sind da die DVD-Auflagen mit jeweils deutschen 2.0-Ton noch sauber?
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
18.04.2018
3.869
2.603
113
29
Die alte, nicht-anamorphe Auflage von "Spaceballs" klang noch ganz gut und läuft, soweit ich das gerade grob beurteilen kann, auch noch korrekt mit PAL-Pitch.

Ansonsten meine ich, dass "UHF" und "Lord of Illusions" damals noch ganz brauchbare Tonspuren hatten, die auch korrekt bei 25fps liefen (VHS-Synchros), während die Spuren auf Capelights BD bzw. DVD der Titel einen Tacken schlechter klangen ("UHF" zudem noch zu tief, da keine Tonhöhenanpassung vorgenommen worden ist), habe ich allerdings vor einer ganzen Weile mal reingehört und auch nur grob, jedenfalls war das der Grund, weshalb ich die MGM-DVDs der beiden Tiel nach Kauf der Mediabooks noch nicht aus der Sammlung geschmissen hatte.

EDIT: Jeweils auf die dt. Tonspur bezogen.

"Fargo" dürfte auch so ein Kandidat sein, dessen Ton auf den alten DVDs von Concorde noch in Ordnung klang.
 
Zuletzt bearbeitet:

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.449
484
83
Hier hatte ich mal einen Thread gestartet, der sich mit besserem Quellmaterial befasst.

 

Tyler Durden

Löschmichel mit VHS Abschluss
Teammitglied
12.04.2018
7.278
1.610
113
44
BaWü
Robocop hat auch eine üble 5.1 Tonspur. Hin- und hergepitcht und blechern.
Glaube, damals hat ein User den hervorragenden 2.0 Ton der LD MGM angeboten.
War wohl zu spät oder MGM hatte keinen Bock.
Somit, schönes 4k Bild, gruselige Tonspur
 
  • Cremig
Wertungen: dlh

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.449
484
83
War das nicht Platoon? Da wurde daraus sogar neuer 5. 1 Ton von Filmconfect gebastelt, haben den aber nie von MGM freigeben lassen weil ihnen das zu lange dauerte...
 

Tyler Durden

Löschmichel mit VHS Abschluss
Teammitglied
12.04.2018
7.278
1.610
113
44
BaWü
Bei Robocop ging es "nur" um die reine 2.0 Spur.
Ich glaube Platoon war eine gebastelte 5.1 von einem (oder mehreren) Forenmitglieder(n) hier, die dann Filmconfect übergeben wurde.
Die wollten wohl das Ding von MGM prüfen/freigeben lassen, wozu es aber nie kam (kann mich meine Erinnerung aber auch täuschen. Wenn ja, bitte richtigstellen)
 

Sergeant Schnauzbart

Löwenstadt 381 Fightclub
10.05.2018
1.556
788
113
War das nicht Platoon? Da wurde daraus sogar neuer 5. 1 Ton von Filmconfect gebastelt, haben den aber nie von MGM freigeben lassen weil ihnen das zu lange dauerte...
Bei Robocop ging es "nur" um die reine 2.0 Spur.
Ich glaube Platoon war eine gebastelte 5.1 von einem (oder mehreren) Forenmitglieder(n) hier, die dann Filmconfect übergeben wurde.
Die wollten wohl das Ding von MGM prüfen/freigeben lassen, wozu es aber nie kam (kann mich meine Erinnerung aber auch täuschen. Wenn ja, bitte richtigstellen)
Jup, genau die Platoon Tonspur hat J.J. McQuade zur Verfügung gestellt gehabt, da hat Filmconfect gar nichts selber gemacht.
 

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
333
95
28
abmischung.de
Ob zu tief oder doppelt Korrigiert, sollte natürlich genannt werden, und macht sicher auch als getrennte Liste Sinn. Doppelt korrigierten Ton, könnte man auch gerne im falsche-Tonhöhen-Thread bei den nachgereichten Auflagen mit korrekter Tonhöhe mit erwähnen, weil man sich sonst schnell falsche Hoffnungen auf eine saubere Tonspur macht. Die richtige Tonhöhe ist eben auch nicht alles. Eine Tonspur zurück korrigieren oder besser noch, die Blu-Ray in PAL-Geschwindigkeit schauen, kann ich selber, aber das ist eben nicht das, was man wirklich will.

Soweit ich weiß, gibt es von Spaceballs nur die Blu-Ray mit zu tiefem Ton. Also nicht doppelt korrigiert. Wäre aber wohl so ein Problemkandidat, falls da mal ein Remaster kommt.
Bei Rain Man ist die remasterte Blu-Ray definitiv doppelt korrigiert. Nicht nur die Synchro, sondern auch die englische 5.1-Spur klingt sehr danach. Die englische 2.0-Spur ist aber sauber.
 

TheHutt

Hauptdarsteller
19.04.2018
1.281
526
113
Robocop hat auch eine üble 5.1 Tonspur. Hin- und hergepitcht und blechern.
Glaube, damals hat ein User den hervorragenden 2.0 Ton der LD MGM angeboten.
War wohl zu spät oder MGM hatte keinen Bock.
Somit, schönes 4k Bild, gruselige Tonspur
Deutsche 2.0 Tonspur? Die wäre doch cut?
 

pinheadraiser

Dösbaddel
24.04.2018
1.619
818
113
Leipzig
Auf der LaserDisc bei RoboCop fehlt allerdings eine kurze Dialogstelle in der Lagerhalle, wo sich alle gegenseitig mit den Knarren bedrohen. Ca 10 Sekunden. Man sieht auch dass dort ein Schnitt auf Videoebene gesetzt wurde. Für 1-2 frames wird das Bild s/w. Der Dialog existiert aber auf deutsch und ist auf der BD Tonspur vorhanden. Warum der auf der LD fehlt, keine Ahnung.

War bei der Rocky LD (kurze Stelle wo er im Büro um den Kampf verhandelt) zum Beispiel genauso.
 

Cpt. Howdy

Hauptdarsteller
18.04.2018
1.142
494
83
war RoboCop auf deutsch-LD eigentlich Stereo/Surround? Ich weiss noch, wie enttäuscht ich damals vom Mono-Ton der Verleih-VHS war
 

slartibartfast

Synchron-Apostel
17.04.2018
2.017
646
113
48
München
www.synchronkartei.de
Die richtige Tonhöhe ist eben auch nicht alles. Eine Tonspur zurück korrigieren oder besser noch, die Blu-Ray in PAL-Geschwindigkeit schauen, kann ich selber, aber das ist eben nicht das, was man wirklich will.
Nein, ist sie natürlich nicht nicht, aber sie ist das deutlich kleiner Übel, zumal es auch miese Tonspuren gibt, die nicht durch Doppelkorrekturen zustande gekommen sind.
Beide Phänomene haben eher zufällig etwas miteinander zu tun. Ich selbst freue mich über jeden korrigierten Fehler mehr als über einen ignorierten Fehler, weil ich jedesmal Hoffnung schöpfe, dass auch Majors irgendwann das Problem kapieren.

Zwei Fragen:
1) Wie schaffst du es BDs in Pal-Tempo zu schauen? Schätze mal es gibt keine Player-Funktion, die sowas kann? Wenn ja, würde ich morgen einen solchen Player bestellen (und wahrscheinlich noch drei als Reserve). Leider hätte man dann immer noch die zahlreichen versauten Tonspuren auf Amazon und Netflix:-(
2) Was ist denn jetzt mit Rain Man und Spaceballs? Sind die doppelkorrigiert? Vielleicht sollten wir langsam mal mit der Auflistung beginnen...
 

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
333
95
28
abmischung.de
1) Wie schaffst du es BDs in Pal-Tempo zu schauen? Schätze mal es gibt keine Player-Funktion, die sowas kann? Wenn ja, würde morgen eine solchen Player bestellen. Leider hätte man dann immer noch die zahlreichen versauten Tonspuren auf Amazon und Netflix:-(
Am Windows PC mit Reclock. Andersrum lassen sich auch PAL-DVDs ohne PAL-Speedup schauen, vorausgesetzt, Grafikkarte und Monitor lassen sich auf 48 Hz einstellen. 50 Hz sind natürlich für den Speedup erforderlich. Vielfache davon werden auch akzeptiert. Reclock resampelt den Ton passend zur eingestellten Bildwiderholfrequenz und sorgt so für eine ruckel- und tearingfreie Wiedergabe. Es benötigt allerdings einen Player, wo man das Reclock-Audiogerät auswählen kann. Das geht nicht bei jedem. Ob die Streaming-Apps am PC das können, habe ich nicht ausprobiert.
2) Was ist denn jetzt mit Rain Man und Spaceballs? Sind die doppelkorrigiert?
Hatte ich doch schon im Post oben beantwortet. Ich bin so freundlich und zitiere mich selbst:
Soweit ich weiß, gibt es von Spaceballs nur die Blu-Ray mit zu tiefem Ton. Also nicht doppelt korrigiert. Wäre aber wohl so ein Problemkandidat, falls da mal ein Remaster kommt.
Bei Rain Man ist die remasterte Blu-Ray definitiv doppelt korrigiert. Nicht nur die Synchro, sondern auch die englische 5.1-Spur klingt sehr danach. Die englische 2.0-Spur ist aber sauber.
 

Cpt. Howdy

Hauptdarsteller
18.04.2018
1.142
494
83
war RoboCop auf deutsch-LD eigentlich Stereo/Surround? Ich weiss noch, wie enttäuscht ich damals vom Mono-Ton der Verleih-VHS war
Laut LDDB sogar Digital Dolby Surround.
ah ok. laut ofdb waren die VHS Fassungen auch Stereo/Surround...
 

berlin69er

Hauptdarsteller
31.12.2018
1.695
1.192
113
war RoboCop auf deutsch-LD eigentlich Stereo/Surround? Ich weiss noch, wie enttäuscht ich damals vom Mono-Ton der Verleih-VHS war
Laut LDDB sogar Digital Dolby Surround.
ah ok. laut ofdb waren die VHS Fassungen auch Stereo/Surround...
Hm, wenn ich da nachschaue finde ich nur welche mit Stereo?!
LDDB ist in der Regel zudem recht korrekt.
 

cvs

IOSONO
18.04.2018
5.304
2.217
113
Tipperary (It‘s a long way...)
Zwischen Stereo und Surround besteht hier kein Unterschied. Das sind nur Bezeichnungen, die mal so, mal so auftauchen. Die Tonspuren sind immer die gleichen.
Abgesehen davon: Es gibt als Vorlage auch keine Kinofilme in stereo, die sind immer wenigstens Dolby Stereo, also vier Kanäle in zwei codiert, oder zumindest (eher selten) 3-Kanal-L,C,R, also ohne Surroundkanal.

(Es sei denn natürlich, es handelt sich um Mono-Filme.)
 

Platzhalter II

Ted "Das Nashorn" Logan
09.05.2020
282
323
63
35
Zwischen Stereo und Surround besteht hier kein Unterschied. Das sind nur Bezeichnungen, die mal so, mal so auftauchen. Die Tonspuren sind immer die gleichen.
Abgesehen davon: Es gibt als Vorlage auch keine Kinofilme in stereo, die sind immer wenigstens Dolby Stereo, also vier Kanäle in zwei codiert, oder zumindest (eher selten) 3-Kanal-L,C,R, also ohne Surroundkanal.

(Es sei denn natürlich, es handelt sich um Mono-Filme.)
Was ich mich dabei frage, wo sind die ursprünglichen 4 Kanalmischungen hin?
Die sind es ja, die durch den Dolby Kompressor liefen, um als Lichtton ausbelichtet zu werden.
Hat die ernsthaft kein Studio archiviert?
Oder scheut man nur den Aufwand, da ran zu gehen?
 
Oben Unten