Meister Eder und sein Pumuckl - Die komplette Serie Blu-ray

Matze700

Nebendarsteller
19.04.2018
538
119
43
Hamburg
Aber könnte man das nicht heute dann irgendwie ausgleichen oder etwas langsamer laufen lassen insofern, dass es dann nicht mehr offensichtlich zu schnell läuft?
Warum sollte man das tun? Man vertont Stummfilme ja auch nicht nachträglich.
So ganz abwegig ist die Frage nicht. Wenn es damals keine feste genormte Geschwindigkeit gab, könnte / kann man Stummfilme heute schon in einer augenscheinlich „normalen“ Geschwindigkeit abspielen zumindest nach dem Digitalisieren. Überschnell gezeigte Stummfilme kommen doch vermutlich daher, dass keine Projektoren mit geeigneter oder variabler Bilderzahl zur Verfügung stehen.
 

pinheadraiser

Dösbaddel
24.04.2018
1.140
407
83
Leipzig
Du musst die veränderte Bildrate aber trotzdem in einen Blu-ray Standard kriegen. Also 23,976; 29,97; 25; 50 oder 59,94 fps.
Und das bedeutet oft Qualitätseinbußen, je nach Grad der Anpassung kann das ruckeln.
 

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
223
35
28
abmischung.de
Und das bedeutet oft Qualitätseinbußen, je nach Grad der Anpassung kann das ruckeln.
Ich würde vermuten 24 fps ist für Stummfilme IMMER zu schnell, 24 ist erst seit Tonfilm soweit ich weiß
Und deswegen wird es auf jeden Fall ruckeln. Bei so niedrigen Bildraten würde ich einfach einen Pullup auf 60i machen. Was ist denn da auf Blu-Ray so üblich? Auf jeden Fall habe ich es lieber originalgetreu ruckelig, als daß ich mir da eine Zwischenbildberechnung reinhauen würde.
 

Jan Tenner

Weltbester Vollhonl
18.04.2018
983
279
63
45
Köln
Sorry für's Offtopic, ich fand das halt gerade interessant nach den geposteten Beispielfilmen. :frown:
 

VolkerZockstein

Hauptdarsteller
25.04.2018
2.034
270
83
54
Bad Neuenahr
www.games-power-world.de
heute ist auch meine Blu-ray-Box angekommen :18:
Habe mal kurz reingeschaut und das Bild ist echt Hammer :14:

Auch bei der Blu-ray verändert sich bei dem Menü das Hintergrundbild nach und nach. Im kleinen Ausschnitt für die Folgen ändert es sich je nachdem auf welche Folge man geht :14:

Hier mal Bilder

1.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

5.jpg

6.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Hosenmatz

Nachtwache
18.04.2018
8.251
3.591
113
41
On the other side
die alte könnte in einer bayrischen "es" verfilmung mitmachen...
Beleidige nicht die gute Helga F.!:mad4ssht:
Genau :74:

1955 war bei Feddersen ein bösartiger Tumor an der Ohrspeicheldrüsediagnostiziert worden. Zwar konnte dieser erfolgreich entfernt werden, doch blieb ihr Gesicht optisch und auch motorisch stark in Mitleidenschaft gezogen. Letzteres besserte sich fünf Jahre später.

In den 1980er Jahren musste sie sich zwei weiteren Tumoroperationen unterziehen. Hinzu kam eine Kiefervereiterung, so dass sämtliche Zähne entfernt werden mussten. Die erneuten Schicksalsschläge führten bei Feddersen zu Medikamentenabhängigkeit und zu Magersucht.
 
Oben Unten