Movieside

Hallo Gast! Registriere Dich, um ein Mitglied zu werden! Bist Du angemeldet, kannst Du aktiv in unserem Forum mitmachen.

Lord of War (Capelight)

Leonidas1975

Nebendarsteller
15.05.2018
253
584
45
Die Reviews von Bluray-Disc.de kannste in die Tonne kloppen
Ich frage mich eh, warum die immer noch hier verlinkt werden. Das sind grundsätzlich schmeichelnde Reviews, die anhand der Disks oft nicht nachvollziehbar sind.
Naja die bekommen immer als eine der ersten Infos von den Labels und Exemplare zum Testen , da muss man schon Sachen schönreden damit das auch so bleibt.
Der Timo Wolters ja anscheinend auch, dennoch sind seine Reviews kritisch. Oder er bekommt seit "Showgirls" auch nichts mehr von Capelight bemustert. :35:
Früher hab ich die Reviews von Wolters auch regelmäßig gelesen, aber dann waren meine Eindrücke von einigen Disc weit entfernt von dem was er gesehen hat.
Lord of War hätte mich schon gereizt , da ich 4K auf Leinwand schaue ist meist der Unterschied zu Bluray auch wenn es nicht viel ist ,doch ein Mehrwert gegenüber der HD Fassung auf meinem 50´ Fernseher.
 

Tyler Durden

Löschmichel mit VHS Abschluss
Teammitglied
12.04.2018
9.201
4.288
45
BaWü
Eben. Ist doch ein 2k DI mit HDR drüber gebügelt. Upgraden erscheint mir fada relativ sinnlos.
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
12.489
7.125
45
Düsseldorf
Eben. Ist doch ein 2k DI mit HDR drüber gebügelt. Upgraden erscheint mir fada relativ sinnlos.
Das 2K-DI wird aber sicherlich nicht nur in REC.709 vorliegen. Da macht eine Ultra HD Blu-ray mit HDR bzw. BT.2020 durchaus schon Sinn. Selbst bei Filmen die mit HDCAM SR in 1080p 4:4:4 aufgezeichnet wurden, bringt HDR eine Menge. Selbst mit P3-Farbraum ist man der BD oft schon weit voraus. Dazu der bessere Codec mit besserer Kompression (OK, das hier ist Capelight. :60: ).

Es gibt aber weitaus bessere Beispiele, um die Nachteile einer BD darzustellen, obwohl es nur ein 2K-DI gibt. :wink:
 

Tyler Durden

Löschmichel mit VHS Abschluss
Teammitglied
12.04.2018
9.201
4.288
45
BaWü
Für mich unterm Strich eine halbe "Mogelpackung".
2k drin wo 4k sein sollte.
Klar, Farbraum und Kontrast mögen da sicher profitieren, für mich trotzdem eine halbgare Sache.
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
12.489
7.125
45
Düsseldorf
Für mich unterm Strich eine halbe "Mogelpackung".
2k drin wo 4k sein sollte.
Klar, Farbraum und Kontrast mögen da sicher profitieren, für mich trotzdem eine halbgare Sache.
Ich hätte auch am liebsten von allem neue 4K+-Scans mit hohem Farbraum und hervorragender, zurückhaltender Bearbeitung, leider hört man da aber nicht auf mich ... :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:

HalexD

„Ein Hornochse geht und ein anderer kommt.“ - Tuco
18.06.2018
5.616
4.851
Für mich unterm Strich eine halbe "Mogelpackung".
2k drin wo 4k sein sollte.
Klar, Farbraum und Kontrast mögen da sicher profitieren, für mich trotzdem eine halbgare Sache.
Kommt auf den Film drauf an.
Hatte gestern z.B. die Blu-ray und 4k UHD Discs von „Kingsman 2 - The Golden Circle“ im Player, trotz 2k DI große Unterschiede bei der Auflösung von Schildern im Hintergrund, den Details, der Komprimierung und den Farben.
Hätte ich nicht gedacht.
„Alita“ und „Mad Max: Fury Road“ sind Müll in 4k.
Bei „Lord of War“ ist das digitale Ausgangsmaterial zu alt.
Also ungefähr so ein Schrott-Upscale wie die deutschen 4k UHDs der „Iron Man“-Trilogie.
 

Wilbur

Eine Begegnung der besonderen Art
05.01.2020
3.939
3.544
Review:
Als Ergänzung ein weiteres Review mit Vergleichsbildern (alte BD/neue BD/UHD-BD)
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
12.489
7.125
45
Düsseldorf
Review:
Als Ergänzung ein weiteres Review mit Vergleichsbildern (alte BD/neue BD/UHD-BD)
Klingt für mich nach Capelights typischem "Regler auf Anschlag" ...
 

Tomgun

Hauptdarsteller
23.04.2018
1.274
890
49
Ok... überzeugt. UHD eben storniert, bleibe ich bei meiner Blu-ray und "gut" ist.
 

slartibartfass

Statist
14.05.2018
54
131
Review:
Als Ergänzung ein weiteres Review mit Vergleichsbildern (alte BD/neue BD/UHD-BD)
Klingt für mich nach Capelights typischem "Regler auf Anschlag" ...
In diesem Fall tatsächlich nicht. Sowohl BD als auch UHD-BD sind gegenüber der alten BD viel dezenter. Imo ist die UHD-BD farblich und kontrasttechnisch ein hervorragender Kompromiss aus der arg bunten alten Blu-ray und der etwas arg blassen neuen Blu-ray. Für mich die bisher beste Möglichkeit, einen meiner Allzeitfavoriten zu schauen. In Sachen HDR-Mastering auf jeden Fall nicht mit Showgirls oder jüngeren Capelight-Titeln zu vergleichen.
 

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
12.489
7.125
45
Düsseldorf
Review:
Als Ergänzung ein weiteres Review mit Vergleichsbildern (alte BD/neue BD/UHD-BD)
Klingt für mich nach Capelights typischem "Regler auf Anschlag" ...
In diesem Fall tatsächlich nicht. Sowohl BD als auch UHD-BD sind gegenüber der alten BD viel dezenter. Imo ist die UHD-BD farblich und kontrasttechnisch ein hervorragender Kompromiss aus der arg bunten alten Blu-ray und der etwas arg blassen neuen Blu-ray. Für mich die bisher beste Möglichkeit, einen meiner Allzeitfavoriten zu schauen. In Sachen HDR-Mastering auf jeden Fall nicht mit Showgirls oder jüngeren Capelight-Titeln zu vergleichen.
Dann haben die wohl wirklich nichts am Stream gemacht, den die von Lionsgate erhalten haben. Das hatte ich vorhin noch bei Facebook gelesen. :smile:
 

Tomgun

Hauptdarsteller
23.04.2018
1.274
890
49
Ich denke auch das die UHD am besten "aussieht", keine Frage. Aber da ich den Film "nur" mag und der Unterschied wohl nicht unbedingt weltbewegend ist lasse ich es mal gut sein. Ich möchte es auch wirklich nicht mit dem upgraden übertreiben, was ich teilweise aber schon gemacht habe.
 
Oben Unten