Laptop mit etwas Wumms

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Hiho! Mobilität ist das Stichwort :) Also ich liebäugle derzeit als Ergänzung zu meinem Standgerät mit einem Laptop. Möchte aber nicht ganz auf die Performance meines großen Gerätes verzichten (bedeutet meine Maschine i7 6700 Skylake, 16 GB und eine GeForce GTX 1060). 

Mir schwebt der Acer Predator Helios 300 vor
https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/acer+predator+helios+300+g3+572+7378+gaming

D.h. ein Gaming PC. Das Ding hat einen 15,6 " Bildschirm, FullHD, einen I7er 7700HQ max 4x 3,8GHz, 16 GB Ram, 256 SSD, 1TB HD, GTX 1060 mit 6GB VRam. Gehäuse Tastatur oben Alu, Deckel, Alu. Ansonsten halt ein schickes beleuchtetes Design, was was her macht, aber nicht ein muss ist.

Intention: Office, Surfen, Programmieren mit livecode, Grafikbearbeitung, Videoschnitt und Zocken natürlich auch. Also für das, was ich vorhabe denke ich okay und dürfte auch für ein paar Jährchen gut was bringen.

Bin nur hin und her gerissen wegen einem 17" Display. Die andere Seite ist, dass ich das Ding in meinen Rucksack stecken möchte. 17" ist halt dann irgendwo doch zu sperrig, wobei bei Grafikbearbeitung z.B. das natürlich wiederum was bring.

Recht viel mehr will ich aber auch nicht ausgeben. Mit einwenig Schnickschnack bin ich eh bei rund 1.500 € für den Spaß.

Was meint Ihr?

cu
Gargi
 

TripleH

Laiendarsteller
Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
119
Standort
Münster
Moin Gargi,

bin seit einigen Monaten recht zufriedener Kunde von diesem Gefährt hier:

https://m.notebooksbilliger.de/products_id/295701?nbb=45c48c

Läuft äußerst zufriedenstellend, obwohl ich noch gar nicht sooo viel gezockt habe. Aber meine Kaufintensionen waren ähnlich: zockfähig (zumindest bis Full HD), Grafik- und Videobearbeitung, surfen...

Außerdem war mir noch ein 4K Display und Mobilität wichtig. Und ja, das Teil ist für die Hardware äußerst mobil. Man sollte meinen, dass ein 4K Display für das Spielen überdimensioniert ist (da lediglich 1060er 6GB Grafikkarte). Das mag sein, jedoch kann man doch ohne heftige Qualitätseinbußen herunter skalieren. Dafür mega feature für Multimedia Bearbeitung.

Thunderbolt 3 an Bord, so lässt es sich auch wunderbar per Type C Docking Station betreiben und z. B. ein noch brillianteres 4K Display verbinden, wenn man daheim ist.

Hier noch ein ausführlicher Testbericht:
https://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-V15-Nitro-BE-VN7-593G-7700HQ-GTX-1060-Laptop.202576.0.html

Der Testbericht bezieht sich zunächst auf das Full HD Panel, allerdings mit Ergänzung auch auf das 4K Display. Der Rest der Ausstattung ist identisch!

Der ganze Spaß existiert auch in einer 17 Zoll Variante!

Cheerz!
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Der sieht auch cool aus. Sind eigentlich bei solchen Geräten Fehlerpixel noch ein Thema?
 

TripleH

Laiendarsteller
Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
119
Standort
Münster
Ich würde es zumindest nicht ausschließen. Aber vorher einmal filigran checken und durch testen, dann passts schon!
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Naja, wenn ich den online bestelle, dann geht das Ding sofort zurück. Allerdings habe ich vor, den bei notebooksbilliger im Laden zu holen. Keine Ahnung, wie kulant man bei denen ist. Wobei man könnte auch bei denen online bestellen, dann wäre das auch kein Ding.
 

TripleH

Laiendarsteller
Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
119
Standort
Münster
Ich habe es deshalb auch damals bei Saturn bewusst online bestellt, um einfach auf Nummer sicher zu sein und die zwei Wochen Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen in Anspruch nehmen zu können. Obwohl Pixelfehler durchaus Mängel sind, die eklatant sind und wo sich meines Erachtens kein Händler versperren sollte. Letztendlich schickt es der Händler ja dann auch nur zum Vertragspartner / Händler.
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Ich frage einfach mal im Laden nach, bevor ich kaufe. Hatte mal ein Geschiss wegen einem Fernseher, aber der wurde dann nach langer Debatte dann letztendlich doch getauscht (Panel ausgetauscht. Von daher bin ich da etwas vorsichtiger. Obwohl ich jetzt schon lange kein Display mit nem Fehlerpixel hatte. Aber bei so einem Gerät würde ich da es jetzt nicht drauf ankommen lassen wollen ...
 

TripleH

Laiendarsteller
Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
119
Standort
Münster
Mach das!

Vielleicht gibt's ja sonst noch ein paar Notebook Vorschläge, ist ja noch frisch Dein Thema! [emoji6]
 

Dringi

Laiendarsteller
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
156
Ich habe es deshalb auch damals bei Saturn bewusst online bestellt, um einfach auf Nummer sicher zu sein und die zwei Wochen Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen in Anspruch nehmen zu können. Obwohl Pixelfehler durchaus Mängel sind, die eklatant sind und wo sich meines Erachtens kein Händler versperren sollte. Letztendlich schickt es der Händler ja dann auch nur zum Vertragspartner / Händler.
Ja, dass meinst Du. Und ja, dass meine ich. Ich habe hier noch 'nen Acer-Monitor stehen mit eine hässlichen grünen Pixel-Fehler der sagte der Händler nur, dass bis zu drei Fehler in Ordnung seien und kein Umtauschgrund. Nun der Laden ist pleite. Das passt.
Seither weiss ich: Entweder gibt der Laden eine 0-Pixelgarantie oder ich kann ausgibig im Laden checken oder das Dig wird online gekauft.

Edith sagt: Das "k" bei "Kein Umtauschgrund" vergessen. :48:
 

TripleH

Laiendarsteller
Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
119
Standort
Münster
Ich habe es deshalb auch damals bei Saturn bewusst online bestellt, um einfach auf Nummer sicher zu sein und die zwei Wochen Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen in Anspruch nehmen zu können. Obwohl Pixelfehler durchaus Mängel sind, die eklatant sind und wo sich meines Erachtens kein Händler versperren sollte. Letztendlich schickt es der Händler ja dann auch nur zum Vertragspartner / Händler.
Ja, dass meinst Du. Und ja, dass meine ich. Ich habe hier noch 'nen Acer-Monitor stehen mit eine hässlichen grünen Pixel-Fehler der sagte der Händler nur, dass bis zu drei Fehler in Ordnung seien und ein Umtauschgrund. Nun der Laden ist pleite. Das passt.
Seither weiss ich: Entweder gibt der Laden eine 0-Pixelgarantie oder ich kann ausgibig im Laden checken oder das Dig wird online gekauft.
[emoji106]
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Also dann denke ich online bestellen und im Laden abholen. Ist das sicherste meine ich, denn dann habe ich per Fernabgabe die 14 Tage. Im Laden ziehen die auch nur einen verschlossenen Karton aus dem Regal. Und ich verballer nicht die komplette Mittagspause beim Kauf ;)
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Also die nehmen angeblich so oder so innerhalb von 14 Tagen zurück. Teil gekauft, ausgepackt und bislang keine Fehlerpixel erkannt. Bereuhe im Moment kein Stück den Kauf. Mal schauen, ob es so bleibt ;)
 

TripleH

Laiendarsteller
Mitglied seit
27.04.2018
Beiträge
119
Standort
Münster
Für welches Modell hast Du Dich denn letztendlich entschieden? Predator oder Nitro?

:22:
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Hi! Also es ist das Raubtier geworden (15,6 Zoll) mit einer 1060er GTX



Cooles Teil, allerdings kämpfe ich gerade mit BSODs nach dem Springupdate. Aber ich glaube, ich habe es im Griff. Die SSD hatte noch eine alte Firmware drauf. Die habe ich aktualisiert und seitdem nichts mehr passiert. Aber das muss ich noch austesten :)

cu
Gargi
 

Gargi

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
375
Alter
46
Standort
München
Bin die letzten 2 Wochen nicht viel dazu gekommen, mich hier zu melden. Selbst mit meinem neuen Lappi habe ich nicht sooo viel machen können. Aber bin immer noch zufrieden. Habe einwenig mit Throttlestop noch etwas Undervolting damit betrieben um zum einen einwenig die Temperatur zu senken und zum anderen die Batterielaufzeit zu optimieren. 5 1/2 bis 6 Stunden sind tatsächlich machbar  :44:
 

Thorwalez

verteufelt
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2018
Beiträge
5.877
Alter
37
Standort
Neuss
Ich spiele mit dem Gedanken, mir auch mal einen neuen Laptop zu kaufen, damit ich unterwegs ein bisschen was zocken kann.

Ich brauche sicherlich nicht sowas wie Gargi, würde aber gerne zuverlässig und flüssig Sachen wie Diablo 3 oder Path of Exile spielen. Leider kenne ich mich genau 0,0 mit Hardware und vor allem Laptop-Hardware aus. Kann mir jemand nen günstigen Laptop empfehlen, der die genannten Spiele gut bewältigt? 

Anforderungen der Spiele:

Diablo 3:
Intel® Core™ 2 Duo 2,4 GHz oder AMD Athlon™ 64 X2 5600+ 2,8 GHz
NVIDIA® GeForce® GTX™ 260 oder ATI Radeon™ HD 4870 oder besser
4 GB RAM


Path of Exile:
x64-compatible, quad core, 3.2GHz or better
NVIDIA® GeForce® GTX 1050 Ti or ATI Radeon™ RX560 or better
8 GB RAM

Keine Ahnung ob ich das realistisch einschätze, aber der Preis sollte nicht höher als 500 - 700 EUR sein. Und ne SSD wäre auch nicht schlecht.

Danke schonmal.
 

--A--

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
364
Diablo 3 sollte auf so gut wie jedem neuen Laptop laufen, die angegebene Hardware ist steinzeitlich, eine GTX260 ist 10 Jahre alt.
Laptops mit einer GTX1050 (keine Ti) fangen meistens erst bei 800€ an.
 

Thorwalez

verteufelt
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2018
Beiträge
5.877
Alter
37
Standort
Neuss
Danke. Meh... hätte gar nicht gedacht, dass so ein Free2Play-Spiel so hohe Anforderungen hat. :frown:
 

Flo[HKC]

Nebendarsteller
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
544
Eine SSD ist nicht nur nicht schlecht, sondern Pflicht.
 
Oben Unten