Jo Hasch mich - Ich bin der Mörder

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.877
Standort
Nähe Köln
Sagt mal, habt ihr sie noch alle, auf mir rumzuhacken? Es gehört sich doch wohl bitte, diese ständigen Sparmaßnahmen mit fehlenden Untertiteln für die fremdsprachige Spur zu kritisieren. Eine französische Tonspur ist ohne UT für die meisten wertlos und wird nicht gehört, auch wenn - natürlich, nur um mich zu verhöhnen - hier einzelne User das Gegenteil behaupten.
 

Matze700

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
404
Sagt mal, habt ihr sie noch alle, auf mir rumzuhacken? Es gehört sich doch wohl bitte, diese ständigen Sparmaßnahmen mit fehlenden Untertiteln für die fremdsprachige Spur zu kritisieren. Eine französische Tonspur ist ohne UT für die meisten wertlos und wird nicht gehört, auch wenn - natürlich, nur um mich zu verhöhnen - hier einzelne User das Gegenteil behaupten.
Man kann so eine Behauptung einfach nicht allgemein aufstellen nun sondern nur für sich persönlich, daran gibt es nichts zu rütteln! Basta! Ich zum Beispiel verstehe auch kaum Französisch, finde aber sinnvoll die französische Fassung dabei zu haben weil ich jetzt auch schon öfter mal Passagen auf Französisch angesehen habe die ich auf Deutsch in und auswendig kenne um zu vergleichen. Und Französisch ist tatsächlich relativ weit verbreitet nach Englisch.
 

Waffler

Problembär
Teammitglied
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
6.140
Standort
Mainz
@ kippe: Was ist Dir denn für eine Läuse-Stampede über die Leber getrampelt? Wer hackt oder höhnt denn? :67:

Wer die französische Tonspur nicht nutzt, der nutzt sie einfach nicht und bleibt bei der deutschen Tonspur. Deswegen muss man sie doch nicht weglassen. Ich verstehe gar nicht, wieso das solche Emotionen erzeugt.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.173
Alter
28
Ich sehe es allerdings tatsächlich ähnlich wie kippe, manche Reaktionen auf die Äußerung, dass man die Original-Tonspur auch weglassen könnte, erscheinen mir übertrieben harsch. Klar, O-Ton sollte optional immer drauf sein, aber die Sparmaßnahmen von Filmjuwelen und Co. gehen mir auch ziemlich auf den Senkel. Sicher ist Französisch nicht die exotischste Sprache, aber ich wette trotzdem, dass ca. 85% der dt. Käufer nichts mit dem O-Ton anfangen können, weil eben die Untertitel fehlen. Finde es überraschend, dass es hier offenbar keinen so groß stört, dass Fernsehjuwelen sie hier (und auch bei "Z - Anatomie eines politischen Mordes") einfach mal einspart. Damals, als Highlight "House of Flying Daggers" in Mandarin ohne Untertitel veröffentlicht hat, war das Geschrei (zurecht!) groß. Für mich macht es bei "Jo!" keinen Unterschied, ob die französische Spur dabei ist oder nicht - ohne Untertitel ist sie für mich unbrauchbar. Ähnliches gilt übrigens auch für Pidax, die jetzt viele interessante italienische Filme, auch mit O-Ton herausbringen, aber ohne Untertitel sind die für mich dann doch unbrauchbar (bei englischen Produktionen kann ich noch ein Auge zudrücken, wenn die UT fehlen).


Tut doch niemandem weh, wenn die französische Tonspur trotzdem drauf ist.
Müsste eher heißen "Tut doch einigen weh, wenn die deutschen Untertitel zur französischen Tonspur nicht drauf sind".
 

Alan2

Statist
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
42
Ja, das wollte ich auch schon schreiben… Warner lizenziert tatsächlich inzwischen unter zum Beispiel an Studio Hamburg. Und ich denke dass das eine seriöse Veröffentlichung wird… Ich habe die französische Warner DVD und das Bild ist sehr gut, habe mir allerdings damals für eine „private“ Apple TV Version den deutschen Ton von einer Fernsehaufzeichnung angelegt so dass ich eigentlich über eine gute deutsche Fassung verfüge (Auch zweikanalton deutsch französisch). Ich werde daher warten und hoffen dass auch noch mal eine HD Fassung heraus kommt.

Sind aber nur ganz wenige Ausnahmen.Keine BD Veröffentlichung nach derzeitigen Stand (obwohl es ein HD-Filmmaster gibt),und das im Jahr 2019.Und der Markt ist auch schon mit den alten DVDs überschwemmt. Ich habe da meine Zweifel ob alles rechtens ist,du hast wohl keine DVD von Filmjuwelen in deiner Sammlung,die Bildqualität aller Filme die ich von diesen Label kaufte liegt leider gerade einwenig über den einer VHS Cassette.
 

Tyler Durden

Löschmichel mit VHS Abschluss
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2018
Beiträge
5.384
Alter
43
Standort
BaWü
[attachment=8932]


Wow, soviel Groll und böse Worte im neuen Jahr...
Und mit Bootlegbehauptungen wäre ich zusätzlich von Natur aus vorsichtig.

costanza-answering-machine.gif
 

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.877
Standort
Nähe Köln
Wer hackt oder höhnt denn?
Der arroganteste Beitrag des noch so jungen Jahres...
Hack.

Höhn. Nur weil ich schrieb, niemand schaut auf franz. ohne UT, kommt eine Gegenbehauptung, deren Wahrheitsgehalt man nicht überprüfen kann.

Wer die französische Tonspur nicht nutzt, der nutzt sie einfach nicht und bleibt bei der deutschen Tonspur. Deswegen muss man sie doch nicht weglassen. Ich verstehe gar nicht, wieso das solche Emotionen erzeugt.
Emotionen erzeugt,
a) dass dieser Film nach Jahren zweifelhafter Bootlegs und Nichtverfügbarkeit in Deutschland endlich legal veröffentlicht wird, dann aber von einem der Label (Filmjuwelen und Pidax stechen da im Moment sehr negativ ins Auge), die konsequent auf dem Spartrip sind und sich auch bei wichtigen Filmen wie "Fahrraddiebe", "Z" oder diesem hier stets die UT sparen. Ich mag alle diese Filme sehr, aber die Veröffentlichungen sind leider subobtimal. Befürchte zudem, dass bei vielen dieser Filme hier die letzte Chance auf eine deutsche VÖ auf einem optischen Medium besteht. Das löst bei mir durchaus Emotionen aus.
b) dass statt anzuerkennen, dass das seitens der Label Schlamperei ist und auf diese Druck ausgeübt werden muss, um die Situation zu ändern, demjenigen Kontra gegeben wird, der sagt, dass eine franz. Sprachspur ohne UT für die meisten nutzlos ist. Klar kann die Spur auf der Scheibe bleiben, aber sie könnte (Konjunktiv) quasi gleich weggelassen werden, weil nur ein verschwindender Rest aller Käufer den Film so sehen werden. Und diese haben sich den Film vermutlich ohnehin bereits aus Frankreich besorgt. Die franz. Fassung ist ja keine Extra-Leistung von Filmjuwelen, da sie sicher im Lizenz"paket" automatisch enthalten ist.
 

slartibartfast

Synchron-Kreuzritter
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
1.178
Alter
47
Standort
München
Sagt mal, habt ihr sie noch alle, auf mir rumzuhacken? Es gehört sich doch wohl bitte, diese ständigen Sparmaßnahmen mit fehlenden Untertiteln für die fremdsprachige Spur zu kritisieren. Eine französische Tonspur ist ohne UT für die meisten wertlos und wird nicht gehört, auch wenn - natürlich, nur um mich zu verhöhnen - hier einzelne User das Gegenteil behaupten.
Niemand erfindet hier irgendwas, um dich zu "verhöhnen". Es geht hier nicht um dich, nur um die Art von Bevormundung, die sich keiner bieten lässt. Und deine Geringschätzung der französischen Sprache dürfte auch noch für Unmut gesorgt haben. Ich würde bei einem Film, den ich auswendig kenne, in keiner Sprache die UT einschalten.

Wenn du "Druck ausüben" willst, dann tu das, aber nicht indem du Vorschläge zu weiteren "Sparmaßnahmen" machst.
 

Kalender

Statist
Mitglied seit
03.05.2018
Beiträge
29
... ich hoffe auf das richtige Bildformat 1,66:1  anamorph  ( nicht 1,33  wie angekündigt )

... ich hoffe es liegt einer neuer/neuerer Scan des Originalmaterial vor

... ich hoffe auf synchronen Ton  ( nicht wie bei den vielen Bootlegs )

...  dt. und frz. UT wären fein ...  ( man darf ja träumen )


in GB hab ich mal vor vielen vielen Jahren eine Aufführung mit engl. Synchro gesehen ... die war der Hammer ...

aber das werd ich nie wieder hören ...
 

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.877
Standort
Nähe Köln
Wie schon gesagt, das Fortlassen der französischen Sprachspur stellt keine Sparmaßnahme dar, da sie ja ohnehin vom Lizenzgeber offeriert wird und kein Extra darstellt.

Und wo wurde hier die gesamte französische Sprache geringschätzig behandelt? Jetzt wird es aber absurd.

Druck kann doch einer alleine gar nicht ausüben. Wenn vermeintlicher Druck durch Nichtkauf ausgeübt wird, signalisiert das nur Desinteresse an dem jeweiligen Film. Daher schreibe ich in einem öffentlichen Forum, in der Hoffnung, dass Verantwortliche von Filmjuwelen mitlesen und gemäß des hier von mehreren bekundeten Interesses ihre Veröffentlichungsstrategie verändern. Bei Koch z. B. hat es ja geklappt. Jahrelang brachten die VÖs ohne jegliche UT. Bei CF bin ich nicht müde geworden, das jedes einzelne Mal anzukreiden, sowohl für diejenigen, die die entsprechende Sprache nicht sprechen als auch für Gehörlose. Jetzt kommen Kochs VÖs überwiegend zumindest mit engl. UT (sofern Englisch die Originalsprache ist), sehr häufig auch mit deutschen.

Wenn sich die User aber hier nur selbst zerfleischen, wird sich gar nichts bewegen.
 

Lujack

Hauptdarsteller
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.546
daher schreibe ich in einem öffentlichen Forum, in der Hoffnung, dass Verantwortliche von Filmjuwelen mitlesen und gemäß des hier von mehreren bekundeten Interesses ihre Veröffentlichungsstrategie verändern.
Warum schreibst du das Label dann nicht direkt an?
 

slartibartfast

Synchron-Kreuzritter
Mitglied seit
17.04.2018
Beiträge
1.178
Alter
47
Standort
München
Wie schon gesagt, das Fortlassen der französischen Sprachspur stellt keine Sparmaßnahme dar, da sie ja ohnehin vom Lizenzgeber offeriert wird und kein Extra darstellt.
Dann hättest du ja erst gar nicht zu deren Wegfall aufrufen müssen, wenn sie so oder so drauf ist.

Und wo wurde hier die gesamte französische Sprache geringschätzig behandelt? Jetzt wird es aber absurd.
Hier:
Ich kann es ja bei Englisch noch akzeptieren, aber ehrlich: wer hört schon eine franz. Spur ohne UT. Kenne da niemanden.
Entweder, man akzeptiert es gar nicht oder man nimmt es hin, aber nicht bei einer Sprache weniger als bei einer anderen.

Schreib doch einfach, dass es ungünstig formuliert war, und diskutier wieder vernünftig. Zerfleischen will dich hier keiner.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.173
Alter
28
Das war doch keine Herabsetzung der Sprache selbst, sondern eher eine Verdeutlichung der Sprachbarriere. Wer von den hier in dem Thread Schreibenden spricht denn so gut Französisch, dass er einen Film komplett ohne Untertitel verstehen kann? Norbert ausgenommen, er hat es ja bereits bestätigt.
Ich verstehe diese Diskussion absolut nicht. Das wirkt für mich eher wie künstliches Aufregen.
 

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.877
Standort
Nähe Köln

Norbert

Laiendarsteller
Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
220
85 % der Deutschen können also mit der französischen Tonspur nichts anfangen, wenn keine Untertitel dabei sind? Und wieviele Deutsche würden sich den Streifen im Original reinziehen, wenn es Untertitel gäbe? Genau das dürften nämlich die Überlegungen sein, die sich die Verantwortlichen machen.

Meines Wissens hatte Filmjuwelen in der Vergangenheit schon französische Filme ohne Untertitel angekündigt, die dann aber doch vorhanden waren. Ärgerlicher ist da schon die Ankündigung von Untertiteln, die dann am Ende gar nicht angeboten werden bzw. nur für Stellen ohne deutschen Ton. Aber das ist dann wahrscheinlich nicht so dramatisch, denn die Originalsprache war ja Englisch, und bei englischem O-Ton ist es ja in Ordnung, wenn es keine Untertitel gibt oder nur welche in englischer Sprache angeboten werden.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.173
Alter
28
85 % der Deutschen können also mit der französischen Tonspur nichts anfangen, wenn keine Untertitel dabei sind?
Ja, ich gehe davon aus, dass in Deutschland relativ wenig Menschen fließend Französisch bzw. so gut Französisch sprechen, dass sie einem französischen Spielfilm (dann auch noch mit Schnellredner L.d.F.) gut folgen können. Findest Du diese Vermutung so ungewöhnlich? Du kannst Französisch, ich hatte es mal in der Schule (nichts hängen geblieben), in meinem Freundeskreis spricht es niemand. Aber wäre für Dich z.B. eine rumänische Tonspur (ohne Untertitel) brauchbar? So z.B. auf der DVD von "Vlad - Der Pfähler". Nett, sowas zu haben und um vielleicht mal reinzuhören, aber für den Genuss des Films - vermutlich - auch wieder für den Großteil unbrauchbar.

Und wieviele Deutsche würden sich den Streifen im Original reinziehen, wenn es Untertitel gäbe?
Wir leben in einer Zeit, in der immer mehr Menschen Filme im Original konsumieren - die Gründe dafür sind vielfältig. Voraussetzung dafür sind aber Untertitel in einer Sprache, die verständlich sind (sofern man nicht direkt die Sprache selbst beherrscht).
 

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.877
Standort
Nähe Köln
Das war doch keine Herabsetzung der Sprache selbst, sondern eher eine Verdeutlichung der Sprachbarriere. Wer von den hier in dem Thread Schreibenden spricht denn so gut Französisch, dass er einen Film komplett ohne Untertitel verstehen kann? Norbert ausgenommen, er hat es ja bereits bestätigt.
Genauso ist es. Selbst mein frankophiler Kollege schaltet bei Filmen im franz. OT lieber mindestens englische Untertitel hinzu.
 

kippe

Vote for the Wurst!
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.877
Standort
Nähe Köln
Wie schon gesagt, das Fortlassen der französischen Sprachspur stellt keine Sparmaßnahme dar, da sie ja ohnehin vom Lizenzgeber offeriert wird und kein Extra darstellt.
Dann hättest du ja erst gar nicht zu deren Wegfall aufrufen müssen, wenn sie so oder so drauf ist.
Dass "Warum dann überhaupt die französische Spur? Kann man dann auch gleich weglassen." ursprünglich ohnehin als Überspitzung gemeint war, kommt dir nicht in den Sinn?

Und wo wurde hier die gesamte französische Sprache geringschätzig behandelt? Jetzt wird es aber absurd.
Hier:
Ich kann es ja bei Englisch noch akzeptieren, aber ehrlich: wer hört schon eine franz. Spur ohne UT. Kenne da niemanden.
Entweder, man akzeptiert es gar nicht oder man nimmt es hin, aber nicht bei einer Sprache weniger als bei einer anderen.

Schreib doch einfach, dass es ungünstig formuliert war, und diskutier wieder vernünftig. Zerfleischen will dich hier keiner.
Es kommt mir aber zeitweilig so vor. Wie gesagt, die Geringschätzung hast du irgendwo zwischen den Zeilen gelesen. Gerade so akzeptabel ist engl. ohne UT auch nur, weil deutlich mehr Zuschauer damit klar kommen, als mit einer nackten franz. OT-Spur. Gut ist beides nicht.
 

Norbert

Laiendarsteller
Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
220
Es ist ja nun nicht so, dass die DVD ohne Untertitel für Deutsche unbrauchbar wäre, denn wer kein Franz versteht, kann ja immer noch auf die deutsche Tonspur zugreifen, was gerade bei Louis de Funès wohl die allermeisten ohnehin tun werden - Untertitel hin oder her. Ausgeschlossen bleiben letzten Endes die Gehörlosen, aber die wurden hier ja mit keiner Silbe erwähnt.
 
Oben Unten