Movieside

Hallo Gast! Registriere Dich, um ein Mitglied zu werden! Bist Du angemeldet, kannst Du aktiv in unserem Forum mitmachen.

James Bond - Keine Zeit zu sterben

DaMikstar

UHD-/OV-Nutzer
18.04.2018
45
Düsseldorf
Wenn die Untertitel beim schnellen Vor-/Rücklauf sichtbar sind, sind sie im Bild, ansonsten über die Untertitelfunktion. Bei Blu-rays kann man in dieser Funktion auch Bilddateien nutzen, die dann entsprechend des Originals designt sind oder zumindest ziemlich ähnlich wie im Beispiel von @leeloo ("Inglorious Basterds", vor allem bei den Kapiteltafeln sieht man da einen großen Unterschied, wenn ich das recht in Erinnerung habe.).
 

leeloo

FFP3 level protected
18.04.2018
39
Berlin
Nochmal nachgeguckt. Man hat per Fernbedienung die Wahl komplett ohne Untertitel oder:
Englisch für Fremdsprachen
Englisch für Hörgeschädigte
Deutsch für Fremdsprachen
Deutsch für alles
Wobei halt nur die ersten komplett anders, meiner Meinung nach deutlich besser, aussehen.
Wenn du dann bei der Auswahl "ohne Untertitel" auch keine UTs in Bild hast, sind das Player-generierte UTs. :44::05:

Ansonsten gibt es bei Universal ja auch einen Präzedenzfall mit Basterds.

So eine Lösung dürfte für die meisten wohl die beste Alternative für eingebrannte UTs sein. Ich könnte zumindest damit ebenfalls gut leben. :29:
 

mukki

Besser wie Ronaldo
21.04.2018
Gerade den neuen Bond Film endlich zu Ende geschaut, aber eines wusste ich nicht, was den Film total für mich aufgewertet hat und dass waren die letzten 20 Sekunden des Films als auf einmal die Melodie des Louis Armstrong Klassikers ertönte, der ja auch bei "Im Geheimdienst ihrer Majestät" ertönte und dann spielten sie sogar das Lied während der gesamten End Credits Sequenz. Einfach super. Zum Film selber wurde schon alles gesagt, zur 4k Disk auch.
 

TheHutt

Hauptdarsteller
19.04.2018
Bei Blu-rays kann man in dieser Funktion auch Bilddateien nutzen, die dann entsprechend des Originals designt sind
Alle BluRay (und UHD und sogar DVD) - Untertitel sind Bilddateien. Ob sie dem Aussehen aus dem Film ähnlich sehen hängt lediglich davon ab, wieviel Mühe man sich beim Erstellen gibt.

Selbst auf DVD gab es schon stilisierte UT (was allerdings wegen der geringen Auflösung und nur drei Aktivfarben recht beschränkt war. War aber manchmal kein Hindernis, z.B. die Abschlusstafel bei Kinowelts Erstausgabe von Oliver Stones "The Doors").

Sogar Fadein/Fadeout ist übrigens (auch bei DVD) möglich, wird aber sehr selten benutzt (ich meine, bei der Euro-Ausgabe der Kinofassung von LOTR auf BD gab's das bei "The Shire... 60 years later").
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralf2001

Hauptdarsteller
21.04.2018
Gerade den neuen Bond Film endlich zu Ende geschaut, aber eines wusste ich nicht, was den Film total für mich aufgewertet hat und dass waren die letzten 20 Sekunden des Films als auf einmal die Melodie des Louis Armstrong Klassikers ertönte, der ja auch bei "Im Geheimdienst ihrer Majestät" ertönte und dann spielten sie sogar das Lied während der gesamten End Credits Sequenz. Einfach super. Zum Film selber wurde schon alles gesagt, zur 4k Disk auch.
Das war ja genau der Moment bei dem ich im Kino Rotz und Wasser heulen musste ;)))
 

Waffler

Oft länger gut.
Teammitglied
18.04.2018
Schwallhalla
Wie es genau gelöst ist, weiß ich nicht, weil ich mich damit nicht so genau auskenne. Die deutschen Untertitel sehen jedenfalls nach einfachen playergenerierten Untertiteln aus, aber sind die englischen Untertitel bessere playergenierierte Untertitel, falls das überhaupt möglich ist, oder ist das seamless Branching?
Bei den englischen UTs für die Fremdsprachenpassagen hat man sich mehr Mühe gegeben als bei den deutschen. Die englischsprachigen UT mit dem schnuckeligen kinomäßigen Font liegen auf einer separaten Untertitelspur.
Gerade den neuen Bond Film endlich zu Ende geschaut, aber eines wusste ich nicht, was den Film total für mich aufgewertet hat und dass waren die letzten 20 Sekunden des Films als auf einmal die Melodie des Louis Armstrong Klassikers ertönte, der ja auch bei "Im Geheimdienst ihrer Majestät" ertönte und dann spielten sie sogar das Lied während der gesamten End Credits Sequenz. Einfach super. Zum Film selber wurde schon alles gesagt, zur 4k Disk auch.
Das war ja genau der Moment bei dem ich im Kino Rotz und Wasser heulen musste ;)))
Feuchte Augen gibt es schon, wenn Bond sich zu dem wundervollen Zimmer-Track die Leiter hochquält. Spätestens ab dem Moment, wenn Madeleine das Funkgerät gereicht bekommt, macht mich das Ende zu einem sabbernden Lappen. Barry und Satchmo öffnen die Schleusen dann vollständig.
 

Lujack

Comfortably numb
18.04.2018
Erfreulich ist aber, dass es eben nicht nur eine Steelbook-Variante gibt, sondern zeitglich auch das KC erscheint! Daran könnten sich andere Labels auch gern mal orientieren!
Das ist bei neuen Titeln eigentlich die Regel. Nur Disney scheint da (mittlerweile?) etwas aus der Reihe zu tanzen.
Und Warner neuerdings auch. Habe mich gewundert, warum mein schon lange vorbestelltes 4K-KC von "Cry Macho" nicht verschickt wird. Jetzt ist es auf einmal auf 31.12.2022 datiert. Bei meiner Bestellung war es noch auf Januar 2022, wie alle anderen Editionen. :mad4ssht:
 

The Thing

Ich bin ein taubes Nüsschen, YEAR!
27.04.2018
54
Wie es genau gelöst ist, weiß ich nicht, weil ich mich damit nicht so genau auskenne. Die deutschen Untertitel sehen jedenfalls nach einfachen playergenerierten Untertiteln aus, aber sind die englischen Untertitel bessere playergenierierte Untertitel, falls das überhaupt möglich ist, oder ist das seamless Branching?
Bei den englischen UTs für die Fremdsprachenpassagen hat man sich mehr Mühe gegeben als bei den deutschen. Die englischsprachigen UT mit dem schnuckeligen kinomäßigen Font liegen auf einer separaten Untertitelspur.
Gerade den neuen Bond Film endlich zu Ende geschaut, aber eines wusste ich nicht, was den Film total für mich aufgewertet hat und dass waren die letzten 20 Sekunden des Films als auf einmal die Melodie des Louis Armstrong Klassikers ertönte, der ja auch bei "Im Geheimdienst ihrer Majestät" ertönte und dann spielten sie sogar das Lied während der gesamten End Credits Sequenz. Einfach super. Zum Film selber wurde schon alles gesagt, zur 4k Disk auch.
Das war ja genau der Moment bei dem ich im Kino Rotz und Wasser heulen musste ;)))
Feuchte Augen gibt es schon, wenn Bond sich zu dem wundervollen Zimmer-Track die Leiter hochquält. Spätestens ab dem Moment, wenn Madeleine das Funkgerät gereicht bekommt, macht mich das Ende zu einem sabbernden Lappen. Barry und Satchmo öffnen die Schleusen dann vollständig.
Wobei ich auch Hans Zimmers stimmingen Score, einschliesslich seiner wundervollen Ehrerbietungen an John Barry, nicht davon ausklammern würde. Er dürfte bei all diesen Elementen ein gewichtiges Wort mitzureden haben.
 
Oben Unten