H. G. Francis Gruselserie

OAB

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.700
Alter
41
Europa hat gerade per Facebook neue Folgen zur Serie angekündigt...

https://www.facebook.com/EUROPA.Hoerspiele/videos/385947362236643/
 

calculon

Laiendarsteller
Mitglied seit
24.05.2018
Beiträge
123
Haste dir die Titel mal auf Amazon angeguckt? Da ist Geister-Schocker aber mal Kafka gegen... :D
 

Eric666

Mia san desillusioniert
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2018
Beiträge
5.051
Alter
46
Standort
Westerwald
War damals richtig gut, werde ich definitiv reinhören.
 

HaPe

Laiendarsteller
Mitglied seit
07.05.2018
Beiträge
297
Ich habe immer gedacht Dreamland Grusel wäre die (un-) heimliche Nachfolge der H.G. Francis Gruselserie.
 

Matze700

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
379
Ich habe immer gedacht Dreamland Grusel wäre die (un-) heimliche Nachfolge der H.G. Francis Gruselserie.
ich habe damals die ersten gekauft und die fand ich ziemlich mies, so dass ich hier nicht weiter gekauft habe: zwar gab es ein paar der alten StammsprecherInnen, doch leider auch immer wieder Amateursprecher (schon einer reicht), die alles kaputt gemacht haben und z.T. dämliche Bücher.
 

OAB

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.700
Alter
41
https://www.facebook.com/EUROPA.Hoerspiele/videos/556564468158004/
 

McFly

I am what I am
Teammitglied
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
3.811
Alter
46
Standort
Portland Oregon
Ich hoffe die Serie wird so gut wie die Klassiker. Ich freue mich drauf
 

Onkelchen

Laiendarsteller
Mitglied seit
03.05.2018
Beiträge
105
Alter
43
Andersherum, ein Prequel :44:
Richtig, ein Prequel namens "Kap der blutigen Nächte", welches genau an der Stelle endet, an der "Gräfin Dracula" anfängt und in dem erklärt wird, warm der (auchi hier wieder) von Michael von Rospatt gesprochene "Wahnsinnge" seinen Verstand verloren hat. Leider gibt es nur wenige gelungene Szenen in dieser Folge und Gabriele Wienand bemüht sich zwar, kommt aber nicht annährend an die Sprechleistung von Marianne Kehlau als blutrünstige Gräfin heran. Dazu führt das Prequel auch noch zu Logikfehlern (wie ja schon beinahe bei Prequels üblich), z.B. weil die Gräfin hier Fähigkeiten spendiert bekommt, von denen in "Gräfin Dracula" dann überhaupt keine Rede mehr ist.

Zwei Sequels zu Folgen der Originalserie hat Dreamland aber auch verbroch...äh...produziert und zwar "Wolfsnächte" (Fortsetzung zu "Die tödliche Begegnung mit dem Werwolf"), in dem immerhin drei Sprecher des Originals dabei sind, was das Hörspiel aber auch nicht vor dem tiefsten Mittelmaß rettet und "Draculas Todesinsel", unverkennbar eine Fortsetzung zu "Draculas Insel, Kerker des Grauens", in dem noch zwei der originalen Sprecher zu hören sind.

Bei der originalen Serie war auch nicht alles tolll, aber richtige Ausfälle sind meiner Meinung nur "Dem Monster auf der blutigen Spur" und "Im Bann der Monsterspinne", sonst waren sie schon sehr unterhaltsam, vor allem die zwei (in der Neuauflage drei) Hörspiele mit dem Ehepaar Eireen Fox und Tom Fawley, gesprochen von Brigitte Kollecker und Horst Frank.

Meine Erwartungen an die neue Serie sind erst einmal verhalten. H.G. Francis weilt leider schon lange nicht mehr unter uns und ob EUROPA heute noch richtigen Grusel kann (oder überhaupt will, bei dem familienfreundlichen Image, welches sie heutzutage haben)? Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren, denn ale Versuche, an die originale "Gruselserie" heranzukommen, sind bisher gescheitert.
 

Herbie_06

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
396
Alter
36
Bei der originalen Serie war auch nicht alles tolll, aber richtige Ausfälle sind meiner Meinung nur "Dem Monster auf der blutigen Spur" und "Im Bann der Monsterspinne", sonst waren sie schon sehr unterhaltsam, vor allem die zwei (in der Neuauflage drei) Hörspiele mit dem Ehepaar Eireen Fox und Tom Fawley, gesprochen von Brigitte Kollecker und Horst Frank.
Bei "Dem Monster auf der blutigen Spur" stimme ich zu. Das war eine eher durchwachsene Folge. "Im Bann der Monsterspinne" fand ich aber durchaus in Ordnung. Viel schlimmer - da über weite Strecken fürchterlich langweilig - finde ich da (aus heutiger Sicht) die Folge "Das Weltraum-Monster". Da passiert meist kaum mehr, als das die Leute auf dem Raumschiff herumlatschen und versuchen über die Sprechanlage mittlerweile abgenippelte Crewmitglieder zu erreichen. Das zieht sich mitunter echt fürchterlich.
 

Onkelchen

Laiendarsteller
Mitglied seit
03.05.2018
Beiträge
105
Alter
43
Bei "Dem Monster auf der blutigen Spur" stimme ich zu. Das war eine eher durchwachsene Folge. "Im Bann der Monsterspinne" fand ich aber durchaus in Ordnung. Viel schlimmer - da über weite Strecken fürchterlich langweilig - finde ich da (aus heutiger Sicht) die Folge "Das Weltraum-Monster". Da passiert meist kaum mehr, als das die Leute auf dem Raumschiff herumlatschen und versuchen über die Sprechanlage mittlerweile abgenippelte Crewmitglieder zu erreichen. Das zieht sich mitunter echt fürchterlich.
"Im Bann der Monsterspinne" finde ich bei jedem anhören immer so weit in Ordnung, bis die Spinne zu Sprechen anfängt - das finde ich jedes Mal so albern und blöd, das ich dann froh bin, wenn die Folge zu Ende ist. Dann doch lieber ein kitzeliger Werwolf („Duell mit dem Vampir“).

"Das Weltraum-Monster" mag ich hingegen viel lieber. Ja, es passiert nicht viel, aber irgendwie mag ich die Atmosphäre in diesem "Alien"-Abklatsch.
 

OAB

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.700
Alter
41
Trailer zu Folge.2

https://www.facebook.com/EUROPA.Hoerspiele/videos/379335046179900/
 

mikafu

Laiendarsteller
Mitglied seit
02.07.2018
Beiträge
408
Wie erkennt man bei der alten H.G.Francis-Reihe, ob diese ungekürzt sind?
 

HaPe

Laiendarsteller
Mitglied seit
07.05.2018
Beiträge
297
Auf gruselseiten gab es eine tolle Übersicht, die Seite ist aber seit Mai letzten Jahres offline. :( Hier gibt es aber noch was, vielleicht ist das für dich brauchbar.

https://web.archive.org/web/20180310201234/http://www.gruselseiten.de/gruebers.htm
 

mikafu

Laiendarsteller
Mitglied seit
02.07.2018
Beiträge
408
Auf gruselseiten gab es eine tolle Übersicht, die Seite ist aber seit Mai letzten Jahres offline. :( Hier gibt es aber noch was, vielleicht ist das für dich brauchbar.

https://web.archive.org/web/20180310201234/http://www.gruselseiten.de/gruebers.htm
Danke dir.

Meine Kassetten sind alle Anfang der 80er mit diesen quietschbunten Covern, außer "Frankensteins Sohn". Ich bin ja jetzt davon ausgegangen, dass mit jeder Veröffentlichung gekürzt/geändert wurde, scheint aber nicht so zu sein. Zumindest wenn ich die dritte Folge als Beispiel nehme:

Dracula, König der Vampire (3)
Titel der Neuauflage '87: Dracula (1)
Länge: 40.24 Min. ("Dracula": 40.23 Min. • Klassiker: 41.06 Min.)
Produktionsjahr: 1981 ("Dracula": 1987 • Klassiker: 1999)
 
Oben Unten