Movieside

Hallo Gast! Registriere Dich, um ein Mitglied zu werden! Bist Du angemeldet, kannst Du aktiv in unserem Forum mitmachen.

Final Fantasy - Die Mächte in dir (2001) 4K UHD 18.11.21

aaabbc69

Laiendarsteller
03.08.2018
Die Blu-Ray sieht eher aus wie ein Scan eines analog Filmes als direkt aus dem Rechner übertragen. Die UHD mehr nach glatten Animationsfilm. So wie man es eigentlich z.B. von Pixar gewöhnt ist. Doppelkonturen sind mir aber auch aufgefallen. Hier will man wohl die schwache Auflösung der Quelle kaschieren.
 

BlackCatHunter

Riding the Star Wind
18.04.2018
47
Asylum: Köln
In Bewegung sieht die UHD auf jeden Fall besser aus als die alternde Bluray. Die Nachschärfung war mir auch aufgefallen, wirkte aber in Verbindung mit dem HDR-Pass nicht störend.
Ich würde mich nicht so sehr nach den Caps richten - wäre ich öfters danach gegangen, hätte ich einige ziemlich gute Upgrades verpasst.

Da sind 4K-Clips inklusive HDR via Youtube - trotz etwaiger Kompressionsgeschichten aussagekräftiger, die ich über den OLED anschauen kann. Leider wird dahingehend eine Promotion von den jeweiligen Anbietern sträflich vernachlässigt, und man findet von einigen Filmen rein gar nichts. Aber immerhin gibt's überhaupt die Möglichkeit, dann und wann mal reinschauen zu können.
 

amano

Hauptdarsteller
20.04.2018
Soll angeblich mal wieder ein Filmout sein mit Flecken und Staub im Transfer + Korn und kein Upscale der originalen digitalen Files.
Jetzt interessiert mich ja die Quelle. Wirkt auf den Caps ja genau umgekehrt. Dass im Vergleich zur überschärften UHD die Blu Ray fast wie ein Filmout wirkt. Die UHD Shots wirken zumindest gruselig.
 

amano

Hauptdarsteller
20.04.2018
In Bewegung sieht die UHD auf jeden Fall besser aus als die alternde Bluray. Die Nachschärfung war mir auch aufgefallen, wirkte aber in Verbindung mit dem HDR-Pass nicht störend.
Ich denke, dass alle Nachschärfungen, die als solche auffallen, störend sind.
Je größer die Diagonale, desto auffälliger wohl die Doppelkonturen. Selbst wenn Sie Dich JETZT aufgrund des Verhältnisses Sitzabstand zu Diagonale nicht stören, ist das bei Deinem nächsten TV vermutlich nicht mehr so.

Ich denke, die Disc ist dem müden Ausgangsmaterial geschuldet. Dass man der fehlende Auflösung des Materials aggressive Filter entgegensetzen wollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackCatHunter

Riding the Star Wind
18.04.2018
47
Asylum: Köln
In Bewegung sieht die UHD auf jeden Fall besser aus als die alternde Bluray. Die Nachschärfung war mir auch aufgefallen, wirkte aber in Verbindung mit dem HDR-Pass nicht störend.
Ich denke, dass alle Nachschärfungen, die als solche auffallen, störend sind.
Je größer die Diagonale, desto auffälliger wohl die Doppelkonturen. Selbst wenn Sie Dich JETZT aufgrund des Verhältnisses Sitzabstand zu Diagonale nicht stören, ist das bei Deinem nächsten TV vermutlich nicht mehr so.

Mag sein, mag nicht sein.

Aber: Bei einem Ding wie dem hier, bei dem man vordergründig von anderen, im Alter der CGI-Animation begründeten, optischen Defiziten (zwei, drei Jahre später produziert, hätte FF ein Stück besser aussehen können - in Sachen Partikeleffekte, Beleuchtung beispielsweise) konfrontiert wird, spielt die Nachschärfung wahrlich die zweite Geige.
Wie gesagt, das HDR kaschiert da einige Schwächen. Und das ist für mich ein großer Pluspunkt.
 
Oben Unten