Farscape

Cap.T

Nebendarsteller
18.04.2018
731
396
63
37
Saarland
Die Science Fiction-Serie Farscape ist ja auch hierzulande in einer hochskalierten Fassung auf Blu-Ray erhältlich.

Anlässlich des 20. Geburtstag der Serie hat Serienmacher Brian Henson jetzt einen Facebook-Videochat gemacht und dabei Fragen der Fans beantwortet. 
Ab ca. Minute 22:40 gehts es auch um die HD-Versionen die verfügbar sind. Henson erzählt, dass er das originale 35mm-Filmmaterial einige Jahre lang aufbewahrt hat, es dann aber wegen Kostengründen irgendwann hat zerstören lassen, da die Lagerung zu teuer war. Er verkneift sich das Wort "destroyed" zwar bewusst an einer Stelle, aber es dürfte ziemlich sicher damit gemeint gewesen sein.

Nach dem Thema HD-Versionen geht es noch darum, dass die Serie seit kurzem auch auf Amazon Prime Video (in US und UK zunächst) zu sehen ist. Henson bittet eindringlich darum, die Serie dort zu schauen. Es hört sich fast so an, als hoffe er, dass so Amazons Interesse an einer eventuellen Fortsetztung geweckt wird.

In den Pressemeldungen, die die Serie bei Amazon Prime Video US angekündigen wird auch eine neu gemasterteten HD-Version von der Miniserie Peacekeeper Wars erwähnt. Ist das ledglich der hierzulande schon erhältliche Upscale oder war von der Miniserie tatsächlich noch das Filmmaterial vorhanden?

Auszug:
"Farscape is one of my most favorite productions, and I am so honored by the ‘Scapers’ who continue to love it and share it with other sci-fi fans,” The Jim Henson Company Chairman and Farscape Executive Producer Brian Henson said in the announcement. “Premiering the series and the beautiful HD remastered mini-series on Prime Video is a great way to celebrate the 20th anniversary with the Farscape community."

https://www.facebook.com/farscape/videos/967764843428622/
 

TheRealNeo

Superstar
21.04.2018
5.316
1.194
163
Ist denn an der Komplettbox von Fernsehjuwelen etwas auszusetzen oder kann man die getrost kaufen?
Ich denke mal die deutschen Untertitel bei der vierten Staffel sind ausschaltbar?
 

Weyoun 5

Laiendarsteller
17.08.2018
212
104
43
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß jemand die "Masterbänder" einer TV-Serie vernichtet, nur weil man es nicht mehr lagern kann. Die Erklärung ist etwas dünn. Im Bereich der Filmmusik war das bis in die 1950er zwar usus, aber im Filmbereich?
 

Platzhalter II

Ted "Das Nashorn" Logan
09.05.2020
658
734
93
36
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß jemand die "Masterbänder" einer TV-Serie vernichtet, nur weil man es nicht mehr lagern kann. Die Erklärung ist etwas dünn. Im Bereich der Filmmusik war das bis in die 1950er zwar usus, aber im Filmbereich?
Die Masterbänder doch nicht, die sind eben SD PAL und existieren noch.
Aber das Ausgangsmaterial für die Bänder war 35mm Film, und den hat er lange aufgehoben und dann entsorgt.
6 Monate danach hatte er eine Anfrage für eine HD Bearbeitung, aber da war es schon zu spät.
Dürfte bei anderen Henson Serien dann ähnlich sein, z.B. bei „Die Dinos“.
 

Weyoun 5

Laiendarsteller
17.08.2018
212
104
43
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß jemand die "Masterbänder" einer TV-Serie vernichtet, nur weil man es nicht mehr lagern kann. Die Erklärung ist etwas dünn. Im Bereich der Filmmusik war das bis in die 1950er zwar usus, aber im Filmbereich?
Die Masterbänder doch nicht, die sind eben SD PAL und existieren noch.
Aber das Ausgangsmaterial für die Bänder war 35mm Film, und den hat er lange aufgehoben und dann entsorgt.
6 Monate danach hatte er eine Anfrage für eine HD Bearbeitung, aber da war es schon zu spät.
Dürfte bei anderen Henson Serien dann ähnlich sein, z.B. bei „Die Dinos“.
Weiß ich ja, deshalb habe ich Masterbänder ja in Anführungszeichen geschrieben, wohlwissend, daß sie es eigentlich nicht sind. Für mich waren die original 35mm Bänder in diesem Fall die "Masterbänder", weil man damit noch etwas anfangen könnte. Mit den fertigen Masterbändern kann man ja fast nichts mehr machen, außer sie hochzuskalieren. Ich befürchte nur, daß "Deep Space 9", "Voyager" und "Stargate" irgendwann das gleiche Schicksal ereilen wird.
 

Platzhalter II

Ted "Das Nashorn" Logan
09.05.2020
658
734
93
36
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß jemand die "Masterbänder" einer TV-Serie vernichtet, nur weil man es nicht mehr lagern kann. Die Erklärung ist etwas dünn. Im Bereich der Filmmusik war das bis in die 1950er zwar usus, aber im Filmbereich?
Die Masterbänder doch nicht, die sind eben SD PAL und existieren noch.
Aber das Ausgangsmaterial für die Bänder war 35mm Film, und den hat er lange aufgehoben und dann entsorgt.
6 Monate danach hatte er eine Anfrage für eine HD Bearbeitung, aber da war es schon zu spät.
Dürfte bei anderen Henson Serien dann ähnlich sein, z.B. bei „Die Dinos“.
Weiß ich ja, deshalb habe ich Masterbänder ja in Anführungszeichen geschrieben, wohlwissend, daß sie es eigentlich nicht sind. Für mich waren die original 35mm Bänder in diesem Fall die "Masterbänder", weil man damit noch etwas anfangen könnte. Mit den fertigen Masterbändern kann man ja fast nichts mehr machen, außer sie hochzuskalieren. Ich befürchte nur, daß "Deep Space 9", "Voyager" und "Stargate" irgendwann das gleiche Schicksal ereilen wird.
Wenn man es denn schon mit Audiotechnik vergleichen möchte, war das 35mm eben nur ein Stem.^^
Henson hat nur eine kleine Produktionsfirma, die für andere etwas umsetzt.
Er konnte es sich einfach nicht mehr leisten.
Hinter DS9, VOY und Stargate stehen große Sender mit entsprechend hohem Budget.
Selbst bei TOS und den Star Trek Kinofilmen sind z.Z. noch die Einzelteile wie z.B. Effektelemente vorhanden.
Bei TOS hätte man, wie bei TNG ein Recompositing durchführen können (stattdessen gab es eben CGI).
Aber klar, wenn die Sender dicht machen müssen (z.B. wegen Streamingkonkurrenz), wird das alles sicher auch in den Müll wandern.
Das geschieht eigentlich überall auch jetzt schon und täglich.
Z.B. hatten die Öffis vor einigen Jahren noch etliche, ungeschnittene Interviewbänder bis zu den Anfängen (teilweise sehr interessante Outtakes, von großen Berühmtheiten, die man heute vielleicht neu bewerten könnte), aber das wurde zu einem Großteil vernichtet.
Nur die fertigen, geschnittenen Fassungen blieben.
Analoge Bänder generell, werden z.Z. nach der Digitalisierung massenhaft entsorgt, obwohl mit aktueller Technik, eigentlich schon mehr beim Digitalisieren rauszuholen wäre.
Die Technik, die z.Z. zur Digitalisierung eingesetzt wird, stammt aus dem letzten Jahrtausend, verliert den Support, wird nicht mehr hergestellt ...aber sie ist halt „billiger“.
Und an die Zukunft denkt keiner, denn es gibt ja jetzt ein Digitalisat, was der Verantwortlichen Ansicht nach, super ist und ewig hält. :rolleyes:
 

Jan Tenner

Weltbester Vollhonl
18.04.2018
1.980
1.425
163
46
Köln
Echt eine Schande, so etwas zu entsorgen. Hätte er doch für nen guten Zweck an Fans versteigern können, da hätte es sicher genug Leute gegeben, die das gern weiter aufbewahrt hätten. :kopfschuettel:
 

Lukas

Ein Liebhaber des guten Tons.
20.04.2018
657
181
43
So etwas ärgert mich jetzt aber auch! Natürlich ist eine fachgerechte Lagerung von Film mit gewissen Kosten verbunden, aber ich werde immer hellhörig, wenn mir jemand sagt: „Wenn ich das gewusst hätte! Hätte Sie denn nicht ein paar Monate eher anfragen können?! Jetzt habe ich alles dem Müll überanwortet!“

Aber im Zweifel für den Angeklagten. Also glaube ich ihm die Geschichte jetzt einmal. Dennoch bleibt es sehr ärgerlich. Jetzt muss ich meine Hoffnung also auf digitale Algorithmen setzen. Super!
Ich hatte die Blu-rays schon häufiger auf meiner Liste. Aber dann doch immer wegen des SD-zu-HD-Upscales verworfen. Und die fehlende deutsche Synchro bei der letzten Staffel ist jetzt auch nicht gerade sehr hilfreich. Da ich die Serie mit den deutschen Stimmen kennegelernt habe, bin ich da leider festgelegt. Pech für mich. :angry-smiley:
 

Jan Tenner

Weltbester Vollhonl
18.04.2018
1.980
1.425
163
46
Köln
LUKAS????!!
thud1gjcj.gif
 

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
493
210
43
abmischung.de
Und die fehlende deutsche Synchro bei der letzten Staffel ist jetzt auch nicht gerade sehr hilfreich.
Eine Synchro, sofern sie denn angestrebt wird, könne jetzt ohnehin schwierig sein. Es ist wohl zu befürchten, daß neben den Filmrollen auch die Musik- und Geräuschspuren in den Müll gewandert sind. Ist die denn schonmal in eine andere Sprache synchronisiert worden? Dann bestünde zumindest die Hoffnung, daß sich dort noch diese Spuren befinden.
 

Norbert

Nebendarsteller
15.05.2018
997
452
63
Natürlich gibt's Synchronfassungen der vierten Staffel, nur eben keine deutsche, aber selbst, wenn die getrennten Spuren nicht mehr existieren sollten, wäre eine Synchronisation nach wie vor möglich, nur schwieriger. Doctor Who lässt grüßen.
 

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
493
210
43
abmischung.de
aber selbst, wenn die getrennten Spuren nicht mehr existieren sollten, wäre eine Synchronisation nach wie vor möglich, nur schwieriger.
Möglich schon, wenn man den ganzen Ton von Grund auf neu schneiden möchte. Und mit dem Mehraufwand wäre es natürlich noch unwahrscheinlicher, daß sich das ein Label antun will.
 

Norbert

Nebendarsteller
15.05.2018
997
452
63
Ohne einen willigen Fernsehsender wird es mit 100%iger Garantie keine deutsche Synchronisation der vierten Staffel geben, und diesbezüglich würde ich mir keine großen Hoffnungen machen. Tele 5 hat die Serie mehrmals gezeigt, aber nach Staffel 3 war immer Schluss. Die großen Stationen nehmen Farscape nicht mehr ins Programm.
 

Lukas

Ein Liebhaber des guten Tons.
20.04.2018
657
181
43
Eine Synchro, sofern sie denn angestrebt wird, könne jetzt ohnehin schwierig sein. Es ist wohl zu befürchten, daß neben den Filmrollen auch die Musik- und Geräuschspuren in den Müll gewandert sind. (...)
Mit der heutigen Technik kann man ohne Probleme aus dem z. B. englischen Master einen „Pseudo-M&E-Mix“ herstellen. Das ist eigentlich kein Thema. Aber das würde natürlich Geld kosten. Und anders als bei „Doctor Who“, glaube ich nicht, dass sich da ein Label heranwagen würde. Dafür hat die Serie einfach nicht genug Gewicht.
Zumal hier ja auch noch eine gewisse Kontinuität wünschenswert wäre. Bedeutet also, dass man nicht jeden x-beliebigen Synchronsprecher wählen kann. Und jetzt einmal ganz abgesehen davon, ob man die Stammbesetzung denn überhaupt noch einmal vollständig zusammenbekommen würde, kann ich mir durchaus vorstellen, dass, im Wissen um diese Situation, die jeweilige Sprecherin / der jeweilige Sprecher versucht sein könnte, diesen Umstand für sich zu nutzen. Ich würde es bei den schmalen Vergütungen in dieser Branche jedenfalls tun, wenn ich wüsste, dass meine Stimme faktisch unverzichtbar ist.

Aber auch ich halte dieses Szenario für ausgesprochen unwahrscheinlich. Besser als jetzt wird es also wohl nicht mehr werden. Das kann man natürlich bedauern. (Was ich auch ausdrücklich mache.) Aber immerhin gibt es etwas. Bei z. B. „Allein gegen die Zukunft“ (Early Edition), warte ich schon seit zwei Jahrzehnten darauf, dass die Serie auf Deutsch auf DVD erscheint.

Ganz zu träumen von einer Veröffentlichung auf Blu-ray.
 

LogicDeLuxe

Laiendarsteller
03.05.2018
493
210
43
abmischung.de
Ich würde es bei den schmalen Vergütungen in dieser Branche jedenfalls tun, wenn ich wüsste, dass meine Stimme faktisch unverzichtbar ist.
So wünschenswert einheitliche Sprecher auch sind, so unverzichtbar sind die dann doch nicht. Es kommt durchaus vor, daß Sprecher gewechselt werden, weil deren Lohnvorstellungen nicht mit dem Auftraggeber vereinbar sind.
 

Lukas

Ein Liebhaber des guten Tons.
20.04.2018
657
181
43
Dessen bin ich mir natürlich bewusst. Das wollte ich mit meiner Aussage aber auch gar nicht behaupten. Eher eine innere Haltung widerspiegeln. :56:
„Akte X“ hat ja eindrucksvoll bewiesen, dass Verantwortliche sich einen Dreck um Kontinuität scheren. Nicht einmal dann, wenn es, wie in diesem Fall, um Ikonen geht. Und bei TNG hielt man es seitens SAT.1 ja auch für verzichtbar, die gleichen Sprecher beizubehalten.
 
Oben Unten