DVDs mit schlechter Synchro.

Peter.Pim

Laiendarsteller
09.05.2018
240
41
28
Ne, viel einfacher: Jeder hat das Recht, "Witze" eben nicht lustig zu finden.

Den Leuten ständig zu unterstellen, sie würden keinen Humor haben/verstehen, bloß weil ein Witz einfach nicht so gut war, ist immer der billigste Ausweg.
Oder im Nachhinein einen unnötigen Kraftausdruck als "Witz" hinzustellen, anstatt einfach mal zurückzurudern, ist noch biliger.


Zählen eigentlich auf Filme, die erst später ihren Stammsprecher hatten und dann entsprechend neu synchrosiert wurden, wo auf der DVD aber nur die Erstsynchro drauf ist? Oder wenn man eigentlich an die Westsprecher gewohnt ist und plötzlich nur die DEFA-Synchro drauf ist.
Korrekt. Bevor jetzt immer mehr persönliche Hass-Synchros aufgezähltwerden, hätte ich gern mal eine Präzisierung des Themas.
Warum gerade "DVDs" mit schelchter Synchro? Warum nicht "Filme"allgemein? Geht's um Versionen, die nur für den DVD-Markt erstellt wurden?
(Speziell Ost-Synchros sind ja keine schlechten Synchros per se, nur eben nicht die, die man vielleicht erwartet.)
Oder man ist Sternenbläser ohne Gehirn,
sprich ein deutscher Lehrer,
der seinen Schülern die
Schattenseite  unserer Welt zeigt
 

slartibartfast

Synchron-Apostel
17.04.2018
1.689
438
83
47
München
www.synchronkartei.de
Oder man ist Sternenbläser ohne Gehirn,
sprich ein deutscher Lehrer,
der seinen Schülern die
Schattenseite  unserer Welt zeigt
 

Die Kritik scheint dich ja echt getroffen zu haben, wenn du jetzt noch grundlos ganze Berufsgruppen beleidigst.
Nein hat sie nicht,
es gibt halt nur traurige Personen :07: :kopfschuettel: :74:
Wusste gar nicht, dass so ein unsägliches Emoticon hier überhaupt existiert.
Gewalt ist für dich also "lustig" und normal. Dann brauchst du dich nicht über unangenehme Reaktionen zu wundern. (Aber die Erfahrung hast du offenbar schon häufig gemacht, wenn man dir so zuhört.)
 

Peter.Pim

Laiendarsteller
09.05.2018
240
41
28
 

Die Kritik scheint dich ja echt getroffen zu haben, wenn du jetzt noch grundlos ganze Berufsgruppen beleidigst.
Nein hat sie nicht,
es gibt halt nur traurige Personen :07: :kopfschuettel: :74:
Wusste gar nicht, dass so ein unsägliches Emoticon hier überhaupt existiert.
Gewalt ist für dich also "lustig" und normal. Dann brauchst du dich nicht über unangenehme Reaktionen zu wundern. (Aber die Erfahrung hast du offenbar schon häufig gemacht, wenn man dir so zuhört.)
OH Man Du hast Probleme,
reinige vor Deiner Tür
 

Sharky McSplash

Nebendarsteller
18.04.2018
795
32
16
(Speziell Ost-Synchros sind ja keine schlechten Synchros per se, nur eben nicht die, die man vielleicht erwartet.)
Dazu mal kurz eine etwas speziellere Frage: kann es sein, dass die DEFA zwischenzeitlich immer wieder mit West-Sprechern arbeitete oder umgekehrt West-Studios mit Ost-Sprechern? Von Ilja Muromez (Der Kampf um das Goldene Tor) gibt es doch diese Neu-Synchro aus den 80ern, wo man aber Sprecher hört, die ich persönlich eher mit West-Synchros in Zusammenhang bringe. U. a. Otto Mellies, Horst Lampe oder Udo Schenk.
 

Wes Carpenter

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.563
496
83
49
Berlin
(Speziell Ost-Synchros sind ja keine schlechten Synchros per se, nur eben nicht die, die man vielleicht erwartet.)
Dazu mal kurz eine etwas speziellere Frage: kann es sein, dass die DEFA zwischenzeitlich immer wieder mit West-Sprechern arbeitete oder umgekehrt West-Studios mit Ost-Sprechern? Von Ilja Muromez (Der Kampf um das Goldene Tor) gibt es doch diese Neu-Synchro aus den 80ern, wo man aber Sprecher hört, die ich persönlich eher mit West-Synchros in Zusammenhang bringe. U. a. Otto Mellies, Horst Lampe oder Udo Schenk.
Kann ich mir eher nicht vorstellen. Es gibt allerdings auch Schauspieler, die übergesiedelt sind. Die drei von dir genannten stammen übrigens alle aus der DDR.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
18.04.2018
3.063
1.451
113
29
Dazu mal kurz eine etwas speziellere Frage: kann es sein, dass die DEFA zwischenzeitlich immer wieder mit West-Sprechern arbeitete oder umgekehrt West-Studios mit Ost-Sprechern? Von Ilja Muromez (Der Kampf um das Goldene Tor) gibt es doch diese Neu-Synchro aus den 80ern, wo man aber Sprecher hört, die ich persönlich eher mit West-Synchros in Zusammenhang bringe. U. a. Otto Mellies, Horst Lampe oder Udo Schenk.
Das soll wohl ganz, ganz selten mal vorgekommen sein. So haben sich z.B. Hans Clarin und Judy Winter in der Mini-Serie "Der Geächtete" in der Ost-Fassung selber synchronisiert. Die von dir genannten Schauspieler haben aber alle im Osten mit dem Synchronisieren angefangen. Udo Schenk ist so ungefähr Mitte der 80er, also vor Mauerfall, in den Westen geflüchtet.
 

slartibartfast

Synchron-Apostel
17.04.2018
1.689
438
83
47
München
www.synchronkartei.de
Immer schön weiter provozieren unso wasd bloß nichts einsehen.  :Emo (45):
Keine Fehler gemacht warum was einsehen :50:
Auf höfliche Fragen gibt es zumindest höfliche Antworten: Weil das Anstand* beweisen würde. (*Kennt man heute nicht mehr so; war ein entfernter Verwandter des heute meist ohne Gegenleistung eingforderten Respekts.)  :44:
PS:
Mein Posting war übrigens ohne die nachträglich von dir eingefügten Fehler...


Dazu mal kurz eine etwas speziellere Frage: kann es sein, dass die DEFA zwischenzeitlich immer wieder mit West-Sprechern arbeitete oder umgekehrt West-Studios mit Ost-Sprechern? Von Ilja Muromez (Der Kampf um das Goldene Tor) gibt es doch diese Neu-Synchro aus den 80ern, wo man aber Sprecher hört, die ich persönlich eher mit West-Synchros in Zusammenhang bringe. U. a. Otto Mellies, Horst Lampe oder Udo Schenk.
Das soll wohl ganz, ganz selten mal vorgekommen sein. So haben sich z.B. Hans Clarin und Judy Winter in der Mini-Serie "Der Geächtete" in der Ost-Fassung selber synchronisiert. Die von dir genannten Schauspieler haben aber alle im Osten mit dem Synchronisieren angefangen. Udo Schenk ist so ungefähr Mitte der 80er, also vor Mauerfall, in den Westen geflüchtet.
Es gab  wohl auch ganz seltene Fälle, wo ein nicht-geflüchteter Ostsprecher mal in einer Westsynchro auftaucht.
 

HalexD

Joe "Blondie" Manco
18.06.2018
2.321
1.141
113
Alle extra für 3  verschiedene DVD Fassungen erstellten Synchron Fassungen von White Zombie. Dank Nameless jetzt auch noch auf Bluray zu bewundern
Da gibt's vielleicht bald noch was aus anderer Quelle. Aber das ist noch nicht spruchreif...
Eventuell eine aufgetauchte Synchronisation mit Christian Marschall als Bela Lugosi? 
Da gab es mal Gerüchte, dass so eine Synchro auf Super-8 oder so existiert hat.
 

jorgus

Laiendarsteller
07.05.2018
297
50
28
Tja White Zombie hätte mich auch interessiert; ist aber wieder so ein limitierter Dreck zu Mondpreisen.
 

prälat

Nebendarsteller
23.04.2018
821
305
63
'Die Nacht der 1000 Augen' von Koch. Hier gibt es zwei Synchros. Eine erste mit Alfred Balthoff, dem bekannten (und gewohnten) Sprecher auf Edward G. Robinson. Eine zweite Synchro, mit Wolfgang Büttner (Donald Pleasence) auf Edward G. hat man dann leider genommen für diese Auswertung. Nun ist Büttner bei weitem kein schlechter Sprecher, ganz im Gegenteil. Aber hier wäre die erste (oder eben beide) Synchrospur die bessere Wahl für die DVD gewesen.
 

nerös

Texas Ranger
28.04.2018
2.127
987
113
39
Rostock
Die "Shakma"-Synhro ist echt übel. Auf der Blu-ray klingt die zudem qualitativ so rotzig, dass man gefühlt nur jedes zweite Wort versteht. Ich weiß aber nicht einmal, ob man das jetzt als Vor- oder Nachteil werten soll. :67:
Sorry, dass ich das ein Jahr später noch einmal rauskrame. Aber auf Facebook behauptet einer, dass es von Shakma zwei Synchros gibt. Stimmt das? Wäre mir persönlich neu.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
18.04.2018
3.063
1.451
113
29
Also ich kenne nur die Synchro der Blu-ray, die vermutlich auch schon auf der damaligen VHS enthalten war (Sprecherauswahl/Verleih etc. sprechen für eine Synchronfassung aus den frühen 90ern). Vielleicht gibt es noch eine alternative TV-Synchronfassung??
 
Oben Unten