Diese Platte hat mein Leben verändert

M

MSGM237

Guest
Black Sabbath: We Sold Our Soul For Rock'n'Roll
[attachment=866]

Im zarten Alter von 9 Jahren im Plattenschrank meines Stiefvaters entdeckt. Seit dem immer noch eine meiner Lieblingsbands.
 
M

MSGM237

Guest
Und seitdem bist du mit einem Gummiboot auf den Weltmeeren unterwegs?
 

Mortons Gabel

Hafer- und Bananenblues
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
2.879
Standort
Esslingen am Neckar
Als ich das erste Mal das Riff on Wasted Years im Radio (!) SDR 3 damals gehört habe war es um mich geschehen. Vorher kaum Rock bzw. Metal gehört.

R-1725373-1467612077-4586.jpg
 

Mr.Blonde16

Dahergelaufener
Mitglied seit
22.04.2018
Beiträge
1.627
Alter
42
Standort
Pittsburgh, PA
http://psv-schuetzenhaus.npage.de/unsere-platten-immer-frisch-gross-und-lecker.html

Die untere. Mit ohne panierte Arschlöcher. :44:
 
M

MSGM237

Guest
Damals mit dem BMX Rad in den Plattenladen geradelt und die LP erstanden. Dachte damals nicht, dass es was härteres als Black Sabbath oder AC/DC geben kann.

[attachment=883]
 

mortimer

Hauptdarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
1.061
Alter
48
Standort
Rheinland
Irgendwann in den 1970ern im Plattenschrank meiner Eltern entdeckt.

.jpg[/img]


Von da an war klar, dass es Rock ’n’ Roll sein wird! :07:
 

HolyMoly

Grumpy Old Man
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
637
Standort
Hier und Da
AC/DC - The Razors Edge

Brachte damals ein Kumpel mit und ich war sofort angefixt. Ab da gab es fast nur noch Hard Rock und Metal. :44:
Nach AC/DC kamen dann die Appetite For Destruction und die beiden Use Your Illusion Alben  von Guns 'n' Roses. Mein erstes selbst gekauftes Metal Album war dann Fear Of The Dark von Iron Maiden. Damals waren wir zu Besuch bei meiner Tante und ich hab mir die CD dort irgendwo gekauft und ich hatte keine Möglichkeit die CD anzuhören. Ich musste fast zwei Wochen warten bis ich die Disc zuhause endlich in den Player legen konnte. Dafür kannte ich bis dahin das Booklet auswendig. :D
Lange ist es her... :50:

71RssN1vWAL._SX355_.jpg
 

ZordanBodiak

Filmpate
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
393
Standort
New Jersey
Ui, sehr viele Iron-Maiden-Nennungen in diesem Thread - dann reihe ich mich mal ein.

Bei mir war's "Fear Of The Dark" - rückblickend kein perfektes Album (da wäre beispielsweise mein erstes eigenes Maiden-Album "Somewhere In Time" die bessere Wahl), aber es ebnete für mich den Weg zu einer ganz neuen Musikwelt. Kurz danach kamen dann in meinem Freundeskreis (bzw. durch meine ältere Schwester) auch "Nevermind" und "...And Justice For All" an.
 

Rizi

Nebendarsteller
Mitglied seit
26.04.2018
Beiträge
715
DJ Quicksilver „Clubflies“ 

Metallica kill em all
 

Matze700

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
350
Was meint ihr denn mit Leben verändern? Ich hatte in meiner Kindheit und Jugend auch Kultplatten, aber ich kann es nicht beurteilen ob die wirklich mein Leben verändert haben…?

Ich habe mir seinerzeit als Kind nachdem ich den Film auf ORF gesehen habe den Soundtrack zu das Omen von Jerry Goldsmith gekauft, und dachte ich wär dann ganz gefährlich weil ich diese satanische Musik anhöre, und ich habe damals auch sonst nur Filmmusik gehört…Viel James Bond...In meiner Jugend Deep Purple, und dachte ich bin jetzt ganz oben auf mit Heavy Metal:D Aber ich weiß nicht ob das mein Leben verändert hat...?
 

FreaQ

Kein richtiger Mod!
Teammitglied
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
13.845
Standort
Im Herzen von Europa
Wenn du nicht zum Satanismus konvertiert bist, hat die Platte nicht dein Leben verändert. :50:
 
Oben Unten