Der "Ich habe gerade folgendes Hörspiel gehört"-Sammelthread

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
Alien - In den Schatten (via Audible)
Audible bringt ja so manchen Geniestreich heraus, die sich vor allem durch prominente Synchronsprecher und geniales Sounddesign auszeichen. Ich denke da an Titel wie Monster 1983 oder MacBeth. Bei Alien ist es leider nicht so gelungen. Die Sprecher sind zwar auch hier absolut hervorragend, dafür ist die Geräuschumgebung aber extrem dünn. Zwar nutzt man die ikonenhaften Soundeffekte aus den Filmen, doch wenn sie mal eingesetzt werden dann gehen sie unter den viel lauteren Stimmen komplet unter. Auch kleine Nebensächlichkeiten wie Schrittgeräusche sind hier Mangelware. Actionszenen werden vor allem über die Stimmdarbietungen definiert und haben dadurch überhaupt keinen Drive. Hinzu kommt die recht unausgegorene Handlung, die zwischen Alien und Aliens spielt und trotzdem Ripley als Hauptfigur auftreten lässt. Alles in allem nicht gerade schlecht, aber doch sehr enttäuschend.

 

AtmosEarl

Nebendarsteller
20.04.2018
619
151
43
39
Mittelhessen
Alien - In den Schatten (via Audible)
Audible bringt ja so manchen Geniestreich heraus, die sich vor allem durch prominente Synchronsprecher und geniales Sounddesign auszeichen. Ich denke da an Titel wie Monster 1983 oder MacBeth. Bei Alien ist es leider nicht so gelungen. Die Sprecher sind zwar auch hier absolut hervorragend, dafür ist die Geräuschumgebung aber extrem dünn. Zwar nutzt man die ikonenhaften Soundeffekte aus den Filmen, doch wenn sie mal eingesetzt werden dann gehen sie unter den viel lauteren Stimmen komplet unter. Auch kleine Nebensächlichkeiten wie Schrittgeräusche sind hier Mangelware. Actionszenen werden vor allem über die Stimmdarbietungen definiert und haben dadurch überhaupt keinen Drive. Hinzu kommt die recht unausgegorene Handlung, die zwischen Alien und Aliens spielt und trotzdem Ripley als Hauptfigur auftreten lässt. Alles in allem nicht gerade schlecht, aber doch sehr enttäuschend.

Du fandest es enttäuschend? Also ich fand es richtig GEIL! Habe mir den zweiten Teil direkt danach reingezogen, fand ich auch richtig gut!

Aktuell höre ich die dritte Staffel von Monster 1983 - diese Serie kann ich auch nur empfehlen! Was für geniale Sprecher ...
 

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
Du fandest es enttäuschend? Also ich fand es richtig GEIL! Habe mir den zweiten Teil direkt danach reingezogen, fand ich auch richtig gut!

Aktuell höre ich die dritte Staffel von Monster 1983 - diese Serie kann ich auch nur empfehlen! Was für geniale Sprecher ...
Und dann vergleiche mal den ganzen Klangteppich von Monster mit dem von Alien. Die Qualität ist Welten voneinander entfernt. In Monster hörst du jedes Papier rascheln, jeden Schritt und jede Türklinke und zwar in der Lautstärke wie man es auch in einem Film erwarten würde. Bei Alien sind die Ambient-Geräusche aber ultra leise, sofern es überhaupt welche gibt.

Aber im Bezug auf Monster gebe ich dir Recht. Das ist mega geil. Ab und an gingen mir manche Charaktere auf den Sack, allem voran Cody. Wie blöd und engstirnig der immer ist. Echt zum reinschlagen. Richtig super fand ich dagegen Landers und Bacon. Das sind mal echt knorke Typen.
Und was mich immer genervt hat, wie dich immer von "der Regierung" gelabert haben. Da hat sich nicht mal einer als Beamter vom FBI, CIA oder Homeworld Security oder sonstwas vorgestellt. Immer hieß es nur "ich bin von der Regierung" oder "hör auf den, der ist doch von der Regierung". Das kam mir immer sehr albern vor.
Alles in allem hatte ich da aber echt Spaß und fand es teilweise enorm spannend.
 
24.04.2018
263
93
28
The Cursed Earth
Gruselkabinett Folge 136 - Das Königreich der Ameisen (H.G. Wells)



Akustisch wirklich gut umgesetzte Geschichte, auch wenn es neben dem Kanonenboot eigentlich wenig zu hören gibt. Zusammen mit der passend ausgewählten Musik wird aber eine gelungene Atmosphäre geschaffen. Bei der Handlung wartet man allerdings vergeblich auf das Besondere, dafür endet das Ganze aber dann auch nicht in einem übetriebenen Szenario. Man könnte sagen, der weg ist das Ziel bzw. das Szenario die Geschichte. Einer der Chefs des Titania-Teams (Marc Gruppe) gibt sich diesmal in einer größeren Rolle die Ehre, und das auch recht gut. Nur das dauernde "ach!" vom Captain nervte ein bissl. :wink:
 

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
Benjamin Blümchen (MC, verschiedene Folgen)


Einfach nur zu geil, was in diesen Blümchen-Hörpielen teilweise für Gags drin sind, die ich als Kind gar nicht verstanden habe. Was hier alles auf die Schippe genommen wird. Der Öffentliche Dienst, das Spießbürgertum, Sensationsjournalismus etc pp. Zumal scheint Herr Blümchen auf niedliche Weise einen freundlich naiven Lebensstil auszuleben, der irgendwo zwischen Hippietum, Kommunismus und Pragmatismus angesiedelt ist. So will er in einer Folge die Frösche aus dem Garten von Herrn Tierliebs Tante vor dem spießigen Nachbarn retten ("als Gärtner" - großartige Folge und extrem lustig, der Nachbar ist der Wahnsinn) und in einer anderen will er zugunsten einer Umgehungsstraße ein Feuchtbiotop ("eh nur Sumpf") trockenlegen, damit die armen Neustädter nicht so lange zur Arbeit fahren müssen ("hat Geburtstag"). Auch ist er ein beinharter Social-Justice-Warrior, der gerne mal fremdes Hab und Gut an augenscheinlich Bedürftige verteilt und das Kaufhaus, wo er angestellt ist, für das Anbieten von Spielzeugsoldaten und Düsenjets öffentlich verurteilt ("als Weihnachtsmann"). Solche Beispiele gibt es reichlich, aber die fallen einem tatsächlich erst als Erwachsenen auf und sind so subtil, dass es trotzdem nicht unsymapathisch, sondern stets lustig und herzerwärmend bleibt. Zumal der naive Charakter der Hauptfiguren und deren sehr einfache Auslegung von Recht und Gerechtiglkeit ganz eindeutig im Vordergrund steht. Der Humor ist klasse und auch die Qualität der Sprecher und des Sounddesigns ist fabelhaft. Was hier an früheren und heutigen großen Synchronsprechern dabei ist... zum Beispiel ist mir letztens erst aufgefallen, dass Wärter Karl die Synchronstimme von Kevin Spacey hat. Und Bibi Blocksbergs Mutter die Stimme von Sigourney Weaver. Schon doll. Ich liebe den Blümchen einfach und jetzt, wo meine Tochter in dem Alter ist, wo sie der Handlung folgen kann, habe ich endlich wieder mehr Gelegenheiten, mir diese tollen Hörspiele aus meiner Kindheit reinzuziehen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Seghal

Statist
30.04.2018
26
2
3
In den letzten Wochen über Spotify immer beim Sport gehört:



Mark Brandis - alle 32 Folgen

Verhörspielung einer SciFi-Jugendbuchreihe (die ich nie gelesen habe), ist aber angenehm "erwachsen". Ich fands gut. Es gibt aber einige Fehler was die Physik und ähnliches angeht. Das liegt aber auch am Alter der Buchvorlagen. Da war halt noch nicht immer alles so bekannt. Bei den Nebencharakteren fehlt es leider am Anfang der Serie ein wenig an Kontinuität, das leht sich aber mit der Zeit. Atmospäre, Soundeffekte, Musik sind top.

Von mir eine klare Empfehlung.  :29:

Jetzt brauche ich Empfehlungen für ähnlich gut gemachte Hörspielserien.  :waah:[/Img]
 

nerös

Texas Ranger
28.04.2018
1.946
735
113
39
Rostock
Zurzeit immer wieder zum Einschlafen. Schade, dass die Serie nicht weitergeführt wurde, und mit einem Cliffhanger endet. Ja, ich weiß im Prinzip werden die Filme nur nacherzählt, allerdings mit tollen Sprechern und schöner Atmo.

F652B396-03E6-4FCF-9F57-BD2A587DADBB.jpeg
 

dark_clouds

Laiendarsteller
20.04.2018
461
58
28
Ui, hier sind ja ein paar schöne Sachen dabei :).
Ich habe in den letzten Wochen auch mal wieder verstärkt Mark Brandis gehört. Das ist neben Amadeus und Der letzte Detektiv die wohl großartigste deutsche Hörspielserie.
@Seghal: Kannst ja mal Mark Brandis: Raumkadett und Heliosphere antesten, ist von denselben Machern, auch wenn die Serien nicht ganz mit Brandis mithalten können.

Benjamin Blümchen (und ein paar Folgen Bibi Blocksberg) hören wir seit etwas über einem Jahr regelmäßig abends mit den Kindern. Die stehen da total drauf und ich freue mich, dass ich die Hörspiele jetzt gefahrlos wieder anhören kann ;). Ich bin mit den Kiosk-Produktionen aufgewachsen und kann die z. T. immer noch mitsprechen. Wenn ich heute noch irgendwo eine der typischen Berliner Stimmen in einem Film oder einem anderen Hörspiel höre, geht mir immer noch das Herz auf. Nicht nur von der Stammbesetzung, sondern auch von den Episodenrollen bzw. üblichen Nebenrollen, z. B. Gerd Holtenau, Andreas und Ulli Herzog, Eva Maria Werth usw. usf. Und natürlich mein absoluter Liebling Klaus Miedel, der immer am besten war, wenn er richtig dick auftragen durfte. Hach :07: .

Aber es stimmt schon, dass in den Hörspielen echt eine Menge für Erwachsene steckt. Benjamin ist zwischendrin gerne mal recht anarchisch unterwegs und auch gesellschaftliche Missstände kommen immer mal wieder versteckt zutage, obwohl ich das in den frühen Bibi-Folgen noch eher sehe - siehe Folge 1, wo von der Betonwüste der Hochhaussiedlung gesprochen wird, oder Folge 10, wo Bibi Monis Eltern rannimmt, weil die ihre Tochter verprügeln und unterdrücken. 


Ansonsten habe ich zuletzt wieder ein paar alte Folgen Offenbarung 23 gehört. Die Serie mochte ich damals schon und auch immer noch, auch wenn es manchmal ein wenig arg gekünstelt ist.

Mit der ersten Runde Foster habe ich die Tage auch wieder gestartet, momentan läuft Folge 2. Ja, die ist schon echt fies...  :74:
 

Dr. Phibes

Statist
06.05.2018
8
2
3
Gruselkabinett Folge 136 - Das Königreich der Ameisen (H.G. Wells)



Akustisch wirklich gut umgesetzte Geschichte, auch wenn es neben dem Kanonenboot eigentlich wenig zu hören gibt. Zusammen mit der passend ausgewählten Musik wird aber eine gelungene Atmosphäre geschaffen. Bei der Handlung wartet man allerdings vergeblich auf das Besondere, dafür endet das Ganze aber dann auch nicht in einem übetriebenen Szenario. Man könnte sagen, der weg ist das Ziel bzw. das Szenario die Geschichte. Einer der Chefs des Titania-Teams (Marc Gruppe) gibt sich diesmal in einer größeren Rolle die Ehre, und das auch recht gut. Nur das dauernde "ach!" vom Captain nervte ein bissl. :wink:
Höre es auch gerade und es ist bislang OK. Habe mir parallel dazu das Hörspiel von Folgenreich geholt aus der Feder von Döring. Hat Wells' Geschichte wohl in die heutige Zeit gelegt. Bin gespannt.
 

Nothingface

Six Must Die!
01.05.2018
555
139
43
Dieses Schmankerl hier. Steht der Europa-Serie in nichts nach. Abzüglich des Nostalgiefaktors natürlich.

 

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
oder Folge 10, wo Bibi Monis Eltern rannimmt, weil die ihre Tochter verprügeln und unterdrücken.
Was? Um sowas geht es da? Muss ich wohl mal hören. Bin bei den Blocksberg-Hörspielen nicht ganz so bewandert.

Das schwarze Auge

Im Kerker von Gareth + Feund oder Feind

Es gab schon mehrfach DSA-Hörspiele aber die waren immer eher mau. Dieses hier ist der Auftakt einer zusammenhängenden Geschichte, die nach und nach veröffentlicht wird und auch auf Spotify zu hören ist. Das Sounddesign und die Sprecher sind ziemlich gut und die Handlung entspricht im Prinzip einem handelsüblichen Abenteuerband samt aller Klischees und Ereignissen. Ist auch mal ganz schön, zumal das echt nett umgesetzt ist Die Musik ist ultra dagegen sehr billig und hört sich nach einem zweitklassigen Fantasy-RPG aus den 90ern an. Man merkt einfach, dass das kein Orchester eingespielt hat sonder irgendein Typ mit am PC zusammengedrechselt hat. Das ist aber auch so ziemlich das einzige Manko an diesem zwar wenig tiefsinnigem, aber doch ziemlich unterhaltsamen Hörspiels.

 
Zuletzt bearbeitet:

OAB

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.230
412
83
41
Marshall Bravestarr - Ein Sheriff für New Texas

Tex Hex und seine Bande terrorisieren die den Planeten New Texas mit Überfällen auf die Kerium Schürfer so das die Einwohner von New Cheyenne als einzige Möglichkeit sehen am Raumhafen einem der dort zur Erde starteten Raumschiffe eine Nachricht mit der Bitte darum Soldaten zu schicken um Tex Hex und seine Bande zu verhaften mitzugeben. Doch Tex Hex versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern und fängt die zum Raumhafen aufgebrochen Freiwilligen auf dem Weg ab.

Marshall Bravestarr - Der Kampf um die Kerium Mine

Nachdem Tex Hex nicht verhindern konnte das Fuzz zum Raumhafen durchkam um den Hilferuf abzusetzen entführt er diesen und setzt ihn ohne Wasser mitten in der Wüste aus. Eine Woche später trifft Marshall Bravestarr mit einem Raumschiff auf New Texas ein und bricht sofort in die Wüste auf um nach Fuzz zu suchen.

Zur gleichen Zeit will Tex Hex dem Marshall eine Falle zu stellen in dem er zwei Schürfern anbietet ihnen das gestohlene Kerium wieder zu geben wenn sie mit einem Hilferuf den Marshall in ihre Mine locken wo Tex Hex und seine Band schon auf ihn Warten werden...

Die EUROPA Produktionen zu dieser Zeit waren einfach Weltklasse. :44:

kbuBsMS2.JPG

HKenP6BA.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Griz

Statist
12.05.2018
85
8
8
Gerade noch einmal die letzte POINT WHITMARK-Folge 40 gehört.

Wahrhaftig ist da seit 3 Jahren nichts Neues mehr erschienen.
Auch das Interview mit Volker Sassenberg vom Mai 2017 war nicht aussagekräftig genug, um den Fans der Hörspielreihe zu vermitteln, wann bzw. dass die Reihe jemals fortgesetzt werden wird.
 

HolyMoly

Grumpy Old Man
19.04.2018
889
366
63
Hier und Da
Monster 1983 (Staffel 1 - 3)

Nachdem ich hier im Thread darüber gelesen habe, habe ich mir mal die erste Staffel gekauft. Nicht mal zwei Stunden davon gehört und Staffeln 2 und 3 geholt und alles innerhalb von nicht mal einer Woche durchgehört. Tolle Geschichte, großartige Sprecher. Gefiel mir richtig gut.

Dazu noch eine Frage. Kennt hier jemand Porterville von Ivar Leon Menger? Ist das ähnlich gut?
 

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
Ed Gein - Ein True Crime Hörspiel von Jörg Buttgereit
Eine Mischung aus Hörspiel und Dokumentation. Absolut genial recherchiert, produziert und vertont. Dauert um die 50 Minuten und ist ein absoluter Knaller. Hab das vor ein paar Jahren mal in der Mediathek von WDR5 runtergeladen. Evtl. findet man das da noch.
 

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
Die Gruselkabinette 1 - 4: mal vorab: ich finde es extrem super, dass man sich hier der Umsetzung von klassischer Gruselliteratur gewidmet hat und sich nicht auf die Pulp-Schiene mit Blut und Gedärm herniederlässt. Das muss nicht falsch sein (siehe John Sinclair) aber mit persönlich sagt klassischer atmosphärischer Grusel mehr zu ne Axt im Kopf. Netter Nebeneffekt: man lernt mal die ganz großen Autoren in der Literaturgeschichte des Genres kennen, deren enormer kultureller Einfluss auch heute noch tagtäglich reflektiert wird. Ein sehr schönes Konzept.

Folge 1: Carmilla, der Vampir (Joseph Sheridan Le Fanu)
Die erste Folge beginnt gleich mit einem echten Highlight mit richtig schöner romantischer Gothic-Grusel-Atmosphäre. Zwar weiß man als alter Hase (bzw. wenn man in seinem Leben schon mal etwas mit Vampiren gesehen hat) recht schnell, wo die Reise hingeht, aber dafür ist die Handlung richtig schön inszeniert und von den Sprechern extrem gut vorgetragen.  Ein absoluter Top-Titel unter den Erwachsenen-Hörspielen.

Folge 2: Das Amulett der Mumie (Bram Stoker)
Im Prinzip so ne Art High-Concept-Grusel, da die gesamte Handlung bis auf eine Rückblende in Ägypten mehr oder weniger im gleichen Raum spielt, nämlich im Büro des Archäologen. Qualitativ ist auch diese Folge absolut top und eigentlich muss ich in den folgenden Kurzreviews auch nicht mehr auf diese weiter eingehen. Die Quali scheint bei jeder Folge top zu sein. Die Handlung ist sehr spannend, weiß man doch bis zum Schluss nicht wirklich, worauf das alles hinausläuft (sehr mysteriös). Kleine Andeutungen sorgen für Gänsehaust und Aha-Momente. Der größte Aha-Moment ist allerdings, dass offenbar die Fraser-Mumie auch von dieser Geschichte "inspiriert" wurde.

Folge 3: Die Familie des Vampirs (Alexei Konstantinowitsch Tolstoi)
Ein richtiges Atmosphäre-Brett. Ein abgelegenes Dorf im fernen Moldawien, welches durch einen Schneesturm von der Außenwelt abgeschottet ist. Ein Reisender, der hier festsitzt und sich mit seltsamen Gebäuchen konfrontiert wird, unter anderem mit dem Glauben an den "Wurdalak", einer Art Vampirkreatur, die stets ganze Familien und Dorfgemeinschaften ausrottet. Absolut stimmig umgesetzt. Wind, Schnee und Eiseskälte kriecht förmlich durch die Boxen und die Unterhose des Hörers. Richtig gruselig. Übrigens hätte ich nicht gedacht, dass ausgerechnet Tolstoi die klassische irrationale Entscheidung von Figuren im Horrorgenre erfunden hat. Wieder was gelernt.

Folge 4: Das Phantom der Oper (Gaston Leroux)
Kannte ich bisher bisher tatsächlich nur aus dem Musical und von Dario Argento. Die Musical-Version ist stinkend langweilig und der Argento-Film ist schlicht kacke. Das die Geschichte aber so gefühlvoll, dramatisch und traurig ist, hätte ich nicht gedacht. Torsten Michaelis als Phantom ist ein echter Traum.
 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
21.04.2018
3.557
556
113
 oder Folge 10, wo Bibi Monis Eltern rannimmt, weil die ihre Tochter verprügeln und unterdrücken. 
Was? Um sowas geht es da? Muss ich wohl mal hören. Bin bei den Blocksberg-Hörspielen nicht ganz so bewandert.

Das schwarze Auge

Im Kerker von Gareth + Feund oder Feind

Es gab schon mehrfach DSA-Hörspiele aber die waren immer eher mau. Dieses hier ist der Auftakt einer zusammenhängenden Geschichte, die nach und nach veröffentlicht wird und auch auf Spotify zu hören ist. Das Sounddesign und die Sprecher sind ziemlich gut und die Handlung entspricht im Prinzip einem handelsüblichen Abenteuerband samt aller Klischees und Ereignissen. Ist auch mal ganz schön, zumal das echt nett umgesetzt ist Die Musik ist ultra dagegen sehr billig und hört sich nach einem zweitklassigen Fantasy-RPG aus den 90ern an. Man merkt einfach, dass das kein Orchester eingespielt hat sonder irgendein Typ mit am PC zusammengedrechselt hat. Das ist aber auch so ziemlich das einzige Manko an diesem zwar wenig tiefsinnigem, aber doch ziemlich unterhaltsamen Hörspiels.

Das erinnert mich mal wieder daran, dass ABSEITS DER WEGE ja leider nie beendet wurde. :(
 

Thorwalez

Papierpopelnder Penner
Teammitglied
12.04.2018
8.618
5.263
113
37
Neuss
Wieso? Wird diese DSA-Reihe etwa auch nicht beendet oder wo ist die Parallele?
 
Oben Unten