Dead Girl

The Shadow

Hauptdarsteller
Mitglied seit
25.04.2018
Beiträge
1.675
https://www.youtube.com/watch?v=A70165oUDP0
Story:
Das Ableben von Krista verändert nachträglich das Leben anderer Menschen.



http://www.bluray-disc.de/blu-ray-filme/dead-girl-2006-blu-ray-disc
https://www.amazon.de/gp/product/B07BSMHFYT

Am 28. Juni.
 

stehag1

Statist
Mitglied seit
19.05.2018
Beiträge
16


Die entscheidende Frage bei diesem Release war ja, ob die Tonhöhe der deutschen Tonspur stimmt oder nicht. Denn der Film lief hierzulande ja nicht
im Kino, sondern wurde direkt auf DVD veröffentlicht. Ist der deutsche Ton auf der StudioCanal-BD nun zu tief oder hat das Label an die Korrektur der Tonhöhe gedacht?

Tonhöhe der Studiocanal-BD: https://instaud.io/2x6e

Tonhöhe einer 1080p-Fanmade-BD: https://instaud.io/2x6u

Für mich klingt nur bei der 1080p-Fanmade-BD Brittany Murphys Stimme (bzw. ihre Synchronsprecherin Uschi Hugo) wie gewohnt. Ob StudioCanal beim deutschen Ton etwas falsch gemacht hat, kann ich trotzdem nicht sicher sagen, denn obwohl ich hier zwei 1080p-BD-Quellen miteinander verglichen habe, ist die Filmdauer bei der Fanmade-BD um ein paar Minuten kürzer. D.h. der Film und damit auch der Ton laufen dort einfach schneller ab als bei der StudioCanal-BD und schon dadurch klingt der Ton natürlich höher. Man sieht es auch an der Dauer der beiden Audiosamples der betreffenden Szene (das Sample der Fanmade-BD ist um knapp 5 Sekunden kürzer).

Unterm Strich klingt für mich der Ton der Fanmade-BD von der Höhe her richtiger und daher spare ich mir die BD von StudioCanal.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
1.475
Alter
28
Danke fürs Sample. Die offizielle BD klingt zu tief (wie üblich besten Dank dafür an Studiocanal).
 

Lukas

Laiendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
427
Die bekommen es echt nicht gebacken! Ja, das Tonbeispiel der Kauf-Blu-ray von "Studiocanal" ist zu tief. :73:

Was die "Fanmade"-Variante betrifft: Die Tonhöhe ist dort korrekt. :Emo (44):
Ist das Beispiel denn tatsächlich von einem BD-ISO? Oder wurde da eine MKV-Datei des Films erstellt? Dann hat man dort möglicherweise nur die Wiederholrate des Bildes im Header der MKV-Datei geändert. Ist nämlich eher selten, dass eine Releasegruppe eine komplette Blu-ray erstellt – inklusive Tonhöhenkorrektur bei der Synchronspur. Aber auch das gibt es natürlich. :44:

Wie hast Du denn die beiden Audiobeispiele erstellt? Mit dem Smartphone von den Lautsprechern aufgenommen? Oder direkt aus den Programmstreams gerippt?
 

stehag1

Statist
Mitglied seit
19.05.2018
Beiträge
16
Ist das Beispiel denn tatsächlich von einem BD-ISO?
Nein, ich hätte mich da klarer ausdrücken müssen. Es waren in beiden Fällen MKV-Dateien (eine mkv-Datei mit 8 GB Größe, das war der StudioCanal-BD-Rip; und eine mkv-Datei mit ca. 6 GB Größe, das war - wie ich jetzt erst gesehen habe - ein Web-HD-Rip in 1080p und keine Fanmade-BD, sorry!). Ich habe die Samples mit dem 'Streaming Audio Recorder' direkt am Laptop aufgezeichnet.
 

stehag1

Statist
Mitglied seit
19.05.2018
Beiträge
16
Hier die Daten des Web-HD-Rips:

Video

Format: AVC
Format/Info: Advanced Video Codec
Format-Profil: High@L4.1
Format-Einstellungen: CABAC / 4 Ref Frames
Format-Einstellungen für CABAC: Ja
Format-Einstellungen für RefFrames: 4 frames
Codec-ID: V_MPEG4/ISO/AVC
Dauer: 1 h 29 min
Bitrate: 8 408 kb/s
Breite: 1 920 Pixel
Höhe: 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis: 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate: konstant
Bildwiederholungsrate: 25,000 FPS
ColorSpace: YUV
ChromaSubsampling/String: 4:2:0
BitDepth/String: 8 bits
Scantyp: progressiv
Bits/(Pixel*Frame): 0.162
Stream-Größe: 5,28 GiB (91%)
verwendete Encoder-Bibliothek: x264 core 155 r2893 b00bcaf

Audio
Format: AC-3
Format/Info: Audio Coding 3
Codec-ID: A_AC3
Dauer: 1 h 29 min
Bitraten-Modus: konstant
Bitrate: 640 kb/s
Kanäle: 6 Kanäle
Kanal-Positionen: Front: L C R, Side: L R, LFE
Samplingrate: 48,0 kHz
Bildwiederholungsrate: 31,250 FPS (1536 SPF)
BitDepth/String: 16 bits
Stream-Größe: 411 MiB (7%)
Sprache: Deutsch
ServiceKind/String: Complete Main
Default: Ja
Forced: Nein


Und hier die Daten des StudioCanal-BD-Rips:

Video
Format: AVC
Format/Info: Advanced Video Codec
Format-Profil: High@L4.1
Format-Einstellungen: CABAC / 4 Ref Frames
Format-Einstellungen für CABAC: Ja
Format-Einstellungen für RefFrames: 4 frames
Codec-ID: V_MPEG4/ISO/AVC
Dauer: 1 h 34 min
Bitrate: 8 613 kb/s
Breite: 1 920 Pixel
Höhe: 1 080 Pixel
Bildseitenverhältnis: 16:9
Modus der Bildwiederholungsrate: konstant
Bildwiederholungsrate: 24,000 FPS
ColorSpace: YUV
ChromaSubsampling/String: 4:2:0
BitDepth/String: 8 bits
Scantyp: progressiv
Bits/(Pixel*Frame): 0.173
Stream-Größe: 5,65 GiB (74%)
verwendete Encoder-Bibliothek: x264 core 155 r2901 7d0ff22

Audio
Format: DTS
Format/Info: Digital Theater Systems
Codec-ID: A_DTS
Dauer: 1 h 34 min
Bitraten-Modus: konstant
Bitrate: 1 509 kb/s
Kanäle: 6 Kanäle
Kanal-Positionen: Front: L C R, Side: L R, LFE
Samplingrate: 48,0 kHz
Bildwiederholungsrate: 93,750 FPS (512 SPF)
BitDepth/String: 24 bits
Stream-Größe: 1 015 MiB (13%)
Sprache: Deutsch
Default: Ja
Forced: Nein
 

Lukas

Laiendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
427
Danke. Da war derjenige der den "Web-HD"-Rip erstellt hat so gescheit, die Bildwiederholrate auf 25 Bilder zu stellen. Das Ergebnis ist dann die korrekte Tonhöhe. Der andere Rip hat die "StudioCanal" üblichen 24 Bilder/S. Da die "Experten" dort keine Tonhöhenkorrektur vorgenommen haben, ist natürlich auch die Tonspur des Rips zu tief.

Das mit den Screenshots ist nett gemeint. Aber das sind ja lediglich auf wenige Gigabyte eingedampfte Dateien. Insofern geben sie nur eine Ahnung davon, wie das Bild der Kauf-Blu-ray aussehen wird. Außerdem sind gerippte Dateien von Kauf-Blu-rays des Teufels. Aber das weiß Du natürlich selbst und wolltest uns lediglich vor Augen führen, was wir gefälligst zu unterlassen haben, nicht wahr? :56:
 
Oben Unten