Covergestaltung bei Sonderverpackungen - Text oder doch lieber Artwork?

Wie sollen Rückseiten bei Sonderverpackungen gestaltet sein?

  • Nur Artwork, ohne jeglichen Text oder Daten.

    Stimmen: 8 20,0%
  • Klassisch, mit Text, technischen Daten, etc.

    Stimmen: 26 65,0%
  • Mir egal.

    Stimmen: 6 15,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    40
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.403
426
83
Es gibt mehr als eine Meinung zu einem Aspekt eines Mediabooks.

Wo ist das Problem?
 

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.403
426
83
Die losen Zettel sind die Pest.

Würde man sich etwas überlegen, wie man die Informationen ohne Zettel bereitstellt, wäre es mir egal, wenn das Artwork über Vorder- und Rückseite ginge.
 

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
1.651
218
63
Wie kann man sich über so einen Mist freuen? Gerade die Turbine Mediabooks sind ein perfektes Beispiel wie man Rückseiten ohne Text gestalten kann!
Weil etwas anderes als Filminfos und ein paar Szenenbilder auf einer Rückseite nichts zu suchen hat. Diese losen Zettel sind furchtbar.
Warum?

Du lieferst keinerlei Argumente!

Und durch viele Collector's Books, Mediabooks und Steelbooks, wissen wir dass Artworks ohne Text eben dich etwas auf den Rückseiten zu suchen haben.
 

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
1.651
218
63
Die losen Zettel sind die Pest.

Würde man sich etwas überlegen, wie man die Informationen ohne Zettel bereitstellt, wäre es mir egal, wenn das Artwork über Vorder- und Rückseite ginge.
Die losen Zettel kannst du doch zuschneiden und ins Mediabook legen, oder eben in eine Schublade. Das ist kein Problem, mache ich immer so. Den aufgedruckten Text bekomme ich hingegen leider nicht weggezaubert.

Lösungen ohne Zettel gibt es natürlich auch wie ein stabiler Pappschuber (eingesetzt bei den Limited Cineditions) oder einen Klarsichtschuber (eingesetzt bei den Warner Premium Collections).
 

amano

Hauptdarsteller
20.04.2018
1.116
167
63
Insofern wäre eventuell ein Kompromiss möglich, würde man die Daten des Mediabook Rückblattes einfach noch einmal (=zusätzlich) im Booklet selbst abdrucken. Manchmal wird da eh händeringend um Content gerungen, mit den Allgemeinen Daten wäre eine Seite wieder sinnvoll gefüllt. Das würde in meinen Augen beide Lager bedienen. Jene, denen die Daten wichtig sind, aber das doof mit den Zetteln finden und jene, die ein "leeres" Rückcover schöner finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha

Hauptdarsteller
19.04.2018
2.786
442
83
Wie kann man sich über so einen Mist freuen? Gerade die Turbine Mediabooks sind ein perfektes Beispiel wie man Rückseiten ohne Text gestalten kann!
Weil etwas anderes als Filminfos und ein paar Szenenbilder auf einer Rückseite nichts zu suchen hat. Diese losen Zettel sind furchtbar.

Rückseiten ohne Text sind meist ohne EAN Code und erschweren den Wiederverkauf über Internetplattformen.
 

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.403
426
83
Die losen Zettel kannst du doch zuschneiden und ins Mediabook legen, oder eben in eine Schublade. Das ist kein Problem, mache ich immer so. Den aufgedruckten Text bekomme ich hingegen leider nicht weggezaubert.

Lösungen ohne Zettel gibt es natürlich auch wie ein stabiler Pappschuber (eingesetzt bei den Limited Cineditions) oder einen Klarsichtschuber (eingesetzt bei den Warner Premium Collections).
Da beschreibst Du hier, dass bei einer Sonderverpackung das Gesamtbild wichtig ist und dann schneidest Du die Zettel zurecht?

Klar kann ich das machen, will ich aber nicht.

Eines der von Dir genannten Beispielen würde mir reichen.
 

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.403
426
83
Insofern wäre eventuell ein Kompromiss möglich, würde man die Daten des Mediabook Rückblattes einfach noch einmal im Booklet selbst abdrucken. Manchmal wird da eh händeringend um Content gerungen, mit den Allgemeinen Daten wäre eine Seite wieder sinnvoll gefüllt.
Gute Idee :29: .
 

Lujack

Hauptdarsteller
18.04.2018
1.728
465
83
Weil etwas anderes als Filminfos und ein paar Szenenbilder auf einer Rückseite nichts zu suchen hat. Diese losen Zettel sind furchtbar.
Warum?

Du lieferst keinerlei Argumente!
Ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht, warum man da noch Argumente braucht. Abgesehen davon, dass ich die Filminfos sehen will, wenn ich die Hülle aus dem Regal ziehe oder einfach mal in der Sammlung stöbere, sieht eine Hülle ohne Aufdruck hinten unfertig aus. Da fehlt etwas, was unbedingt dazu gehört. Es stört mich auch immer, wenn gewisse Label bei fast jeder VÖ irgendwelche Fehler in den Inhaltstext drucken.

Und durch viele Collector's Books, Mediabooks und Steelbooks, wissen wir dass Artworks ohne Text eben dich etwas auf den Rückseiten zu suchen haben.
Genau das Gegenteil ist der Fall. Kaufe so einen Scheiß deshalb auch nicht, wenn es sich vermeiden lässt.

Die losen Zettel kannst du doch zuschneiden und ins Mediabook legen, oder eben in eine Schublade.
Und genau das ist eben scheiße bzw. die Pest.
 

PBechtel

Hauptdarsteller
17.04.2018
2.403
426
83
Verstehe auch nicht, warum man neuerdings Argumente liefern sollte, wenn man nur seine persönlichen Vorlieben äussert.

So lange ich diese nicht als absolut darstelle ist doch alles gut.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
18.04.2018
2.529
803
113
28
Willst du mal meine Cover-Schublade sehen? :s-liebeamsl0:
Die Briefmarken-Sammlung der 2010er.
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
18.04.2018
2.529
803
113
28
Leider gar keine. :frown: Kann allerdings auch daran liegen, dass Sonderverpackungen für mich noch unattraktiver geworden sein, seitdem der Text nicht mehr auf die Rückseite gedruckt wird.
 

Lujack

Hauptdarsteller
18.04.2018
1.728
465
83
Kann allerdings auch daran liegen, dass Sonderverpackungen für mich noch unattraktiver geworden sein, seitdem der Text nicht mehr auf die Rückseite gedruckt wird.
Ist bei mir genau so. Turbine hat das aber bei "Cheech & Chong" überraschenderweise mal wieder richtig gemacht und nur deshalb hatte ich spontan das Bedürfnis, das Mediabook zu kaufen. Und dabei ist mir dieser Film eigentlich gar nicht mal so wichtig. Noch dazu ein zweiter Teil, von dem es den ersten bisher noch gar nicht auf BD gibt.
 
Oben Unten