Color Tints - photochemisch oder digital - richtig oder falsch

amano

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
977
Ich denke wir brauchen einen eigenen Thread über Color Tints. Wie auch immer sie entstanden sind, intendiert oder nicht.

Seit heute gehen die ersten Shots durchs Internet von der neuen Matrix UHD. Eigentlich nicht von der UHD selbst, sondern von der beiliegenden Blu-Ray.









Zuerst immer die Shots von der neuen Blu Ray (die leider auch Highlight Clipping, teilweise DNR und eher den schlechteren Encode hat).

Ist die neue Scheibe farblich näher am Film dran oder die alte Scheibe? "Grün" generell soll ja eigentlich richtig sein, auf den neuen Shots ist aber nur noch ein dezenter Hauch von Grün enthalten und alles wirkt eher blaugrau?



Gefunden habe ich dazu Film Frames auf dieser Seite: https://www.thefilmframes.com/thematrix/

-nggid041397-ngg0dyn-728x410x100-00f0w010c011r110f110r010t010.jpg



Wenn das wirklich Frames vom Film sind, dann war im Kino defintiv ein klarer grüner Stich drin.
 

leeloo

multilayered & non-binary
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.042
Alter
36
Standort
Berlin
Wenn das wirklich Frames vom Film sind, dann war im Kino defintiv ein klarer grüner Stich drin.
Wo steht denn auf dieser Seite dass das "Film Frames" (...was auch immer das heißen soll? Abfotografiert von einer Leinwand? Einzelne Scans?) sind??

Abgesehen davon sind 35mm Release Prints ja nicht zwangsläufig repräsentativ für den intendierten Look des Films. Dazu bräuchte man ein 35mm Prints die weiter oben in der Kette angesiedelt sind, wie z.B. Premieren Prints.
 

amano

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
977
Naja die Seite heißt "thefilmframes". Ich denke, dass das Scans von Release Prints sind und der Betreiber der Seite ein Sammler von Prints ist. Im Falle von "The Matrix" wohl nur von Rolle 1, weil von hinten im Film keine Shots mehr vorhanden sind.

Dass Release Prints nicht 1:1 exakt intendierten Farben darstellen, mag ja sein, aber einen kleinen Hinweis auf einen doch verhandenen grünen Tint mögen sie schon geben, oder? Im Kino sieht man ja auch "Release Prints".
 

leeloo

multilayered & non-binary
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.042
Alter
36
Standort
Berlin
Dass Release Prints nicht 1:1 exakt intendierten Farben darstellen, mag ja sein, aber einen kleinen Hinweis auf einen doch verhandenen grünen Tint mögen sie schon geben, oder?
Meiner Meinung nach nicht, da die möglichen Abweichungen bei der Herstellung der Release Kopien zu groß sein können.

Im Kino sieht man ja auch "Release Prints".
Sah! Und das zum Glück, wie oft kam es früher vor, dass die Farben nach einem Aktwechsel überhaupt nichts mehr mit denen davor zu tun hatten?!

Ich erinnere mich noch zu gut an Underworld. Als in der Mitte des Films, für einen Akt, plötzlich die Farben von einem dunklen Blau in ein Lila-Violett-Ton gewechselt sind. Furchtbar.
 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
2.366
Der erste MATRIX-Film hatte einen Blaustich im Kino und auf den ersten VHS/DVDs und bekam dann erst für die Ultimate Edition-Veröffentlichung einen Grünstich um ihn den Farben der beiden Sequels anzupassen.
 

amano

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
977
@TheRealNeo: DAS scheint sich über die Jahre wie eine Urban Legend in diversen Foren gehalten zu haben. Aber die Scans der Film-Frames und auch Torstens Aussagen im Cinefacts Forum sagen etwas anderes. Es waren einfach DVD und VHS falsch getimet.

Es könnte natürlich theoretisch ein Zufall sein, dass genau dieser Print von Matrix passend zu der ganzen Grün-Diskussion stark nach grün und nicht sonstwohin gefadet ist.

Ich denke, dass der Print eher aber zeigt, dass es eine starke absichtliche Grünkolorierung der Filmvorlage gab. Jetzt nicht 1:1 wie der Print (weil es wie von leeloo erwähnt, produktionsbedingte Schwankungen gibt), aber sie war wohl da. Es ist ja auch kein Film aus den 60er Jahren, wo es klar ist, dass sich seither die Farben stark geändert haben müssen (und auch das ist ja zumindest bei Technicolor Prints nur bedingt wahr).

Aber mal schauen, ob Torsten noch etwas dazu sagt. Er hat ja schon im Cinefacts Forum mehr als angedeutet, dass es eine absichtliche Grün-Kolorierung der "in der Matrix" Szenen gab: http://cinefacts-forum.kino.de/249268-matrix.html
Torsten Kaiser TLE schrieb:
Der "Grünstich" ist (fast) völlig korrekt und korrespondiert ziemlich genau mit den 35mm Kodak Vision Premiere Prints.
 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
2.366
Also ich kenne die alte DVD und die Ultimate-DVD und da ist dieser Unterschied klar festzustellen.

Man kann sogar soweit zurückgehen und sagen, dass ja auch blau klar die Farbe war, die bei der Promotion vom ersten Film genutzt wurde und dann von grün abgelöst wurde.
 

amano

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
977
Die Promotion interessiert ja nur bedingt. Wenn der Film im Kino grün war, will ich ihn auch im Heimkino grün haben.

Auch wenn mir das blau subjektiv besser gefällt. Es ist halt wie es ist und sowohl die Scans als auch Torstens Aussagen sind ja recht eindeutig.

Die neue Blu Ray ist aufgrund der Filterungen und der geclippten Highlights so oder so recht uninteressant. Mal schauen, wie die UHD Shots aussehen...
 

TheRealNeo

Hauptdarsteller
Mitglied seit
21.04.2018
Beiträge
2.366
Bei den Scans fehlt aber jeglicher Hinweis, dass es Scans vom Filmmaterial sind. ;)
 

amano

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
977
Zu einer Millionen Prozent bin ich mir auch nicht sicher, aber ich wüsste nicht, welche Shots "the film frame" sammeln sollte, wenn nicht film frames? Leider ist die Seite wirklich schlecht kommentiert.

Aber warten wir mal einfach ab, wie die UHD aussehen wird.
 

leeloo

multilayered & non-binary
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.042
Alter
36
Standort
Berlin
Meiner Meinung nach sind das einfach Blu-ray Screenshots und keine "Scans".  ;)

Wie dem auch sei, ohne jegliche(!) Quellenangabe solltest du die Shots nicht als Grundlage für deine Argumentation nehmen.
 

Warinko Düthrich

Laiendarsteller
Mitglied seit
01.05.2018
Beiträge
293
Standort
Im Spital
Meiner Meinung nach sind das einfach Blu-ray Screenshots und keine "Scans".  ;)

Wie dem auch sei, ohne jegliche(!) Quellenangabe solltest du die Shots nicht als Grundlage für deine Argumentation nehmen.
So sehe ich das auch. Der Betreiber trägt einfach Einzelbilder aus Filmen zusammen, die ihn in Komposition, Lichtsetzung und Farbe ansprechen. Da geht es doch offensichtlich um die Filmästhetik und nicht darum, dass die Frames  von 35mm-Kopien stammen... 

Der Begriff “film” ist ja nicht automatisch gleichzusetzen mit dem analogen Aufnahme- und Wiedergabematerial.
 

Torsten Kaiser TLEFilmsFRPS

Film Preservationist
Teammitglied
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
171
Nur kurz nochmal das, was ich schon mehrfach sagte bzgl THE MATRIX :

- alle hier geposteten "scans", "screenshots" und "frames" sind ausschließlich basierend auf dem gleichen gedrehten 35mm Filmmaterial, bis auf wenige Ausnahmen (Setfotos).  
- ALLE sind einem Film-to-Tape Transfer oder auch Scan-to-Digital File unterzogen worden, der, um alles auf Computer- oder auch "TV Display" Monitoren darstellen zu können, somit DIGITAL BEARBEITET werden musste
- Somit sind ALLE als Konsequenz auch farblich bearbeitet worden, meist leider nach "gusto".
- THE MATRIX hatte, bei den entscheidenden Premiere Prints, eine teils "natürlichere", aber zunehmend im Film immer häufiger angewandte, sehr markante Verlaufskurve mit starker Betonung von GRÜN, um die "Parallel Reality" Sequenzen zu "highlighten", die in Part 2 und 3 praktisch dominierten, weil ausschließlich fast alles in dieser Welt/diesen Welten spielt, während THE MATRIX selbst noch zwischen dieser und "der Realität" hin und her "pendelt".

Die ersten DVDs wurden von einigen fälschlicherweise, weil sie die ersten Master als "Original" ansahen, als "korrekt" verteidigt.  Dabei liegt dem Ganzen nur ein simpler Farbkorrekturfehler zu Grunde.

:14:
 

leeloo

multilayered & non-binary
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.042
Alter
36
Standort
Berlin
Oh welch Ironie... dass jetzt im blu-ray.com Forum ausgerechnet die Bilder von thefilmframes.com für einen Vergleich zwischen neuer und alter BD herhalten müssen. :49: :49:
 

amano

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
977
Falls ich mich in dieser FilmFrames Seite getäuscht haben sollte, tut es mir leid...

Ich habe es fast als gegeben hingenommen, dass dort "Film" frames ausgestellt werden und keine Blu-Ray Standbilder. :20:

@Torsten: Ich bin ja von der UHD ziemlich begeistert. Wie sieht das der Profi? Auch zufrieden? Können wir damit glücklich in den Sonnenuntergang reiten?
 

Torsten Kaiser TLEFilmsFRPS

Film Preservationist
Teammitglied
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
171
Die Anfrage ist zwar schon ein wenig "angestaubt", aber nach einer sehr langen Zeit, die sowohl Projekte als auch privat einiges gebraucht hat, will ich sie wenigstens nicht weiter verstauben lassen: Es ist im Großen und Ganzen schon sehr gut; im Detail läßt sich aber - und vielleicht ist dies denen, die viel mit SFX und ähnlichen Dingen direkt arbeiten und somit ein Auge dafür haben, schon bzw. auch aufgefallen - die Tendenz zu Digitalen Farbartefakten in der Sekundären Stufe (zur Erklärung, dies sind die Farbschattierungen, die Abstufungen von Cyan, Gelb, Magenta umfassen) erkennen. Dies deutet darauf hin, das das 35mm Material auf dem vom Coloristen gewählten digitalen Arbeitsweg der Bearbeitung "nicht ganz standgehalten" hat. Die Körnung sieht dann schon etwas artifiziell gefärbt (z.B. übersättigt) aus.

Ansonsten - zumindest was die Farbkomposition und deren korrekte Wiedergabe anbetrifft, sieht das Ganze schon sehr gut aus. Ich persönlich fand die Umsetzung von z.B. X-MEN aber überraschend besser. Die war, von dem, was ich bisher gesehen hatte, erstaunlich gut. Hatte leider noch nicht die Gelegenheit, sie komplett zu sehen.
 

The Rider

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.423
Welches Master von X-Men meinst du, das der Bluray, oder der UHD? Und handelt es sich dabei überhaupt um unterschiedliche Abtastungen?
 

The Rider

Hauptdarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
1.423
Und würde für die UHD ein komplett neuer Transfer erstellt, oder nutzte schon die Blu-ray den selben Scan? Die Blu-ray habe ich noch in recht guter Erinnerung.
 

Tyler Durden

Löschmichel mit VHS Abschluss
Teammitglied
Mitglied seit
12.04.2018
Beiträge
5.388
Alter
43
Standort
BaWü
"Könnte" (gerade die Bilder von Teil 1 angschaut) ein neuer Transfer sein, da sich auch das Framing unterscheidet.
 
Oben Unten