Charmed (1998 - 2006) HD-Remaster

Wang Chi

Laiendarsteller
08.02.2019
469
292
63
nach starken ersten Staffeln so sehr nachlässt (was ich immer mit dem Einstieg von Rose McGowan verbinde)

Aktiv dafür kann sie natürlich nichts. Denn es lag nicht an ihr.

Und was ist mit dem charakterlichen Abstieg von Phoebe (Alyssa Milano)?
GRAUENVOLL!
Phoebe war in der ersten Staffel einfach nur ne Zuckerschnecke die irre sympathisch war. Staffel 2 dann mit etwas mehr Ernsthaftigkeit im Charakter was man Entwicklung nennt aber immer noch top und immer noch der Sympathiebolzen.
Und dann unter Kern als Showrunner wurde sie zur ich-bezogenen Egomanin und Bitch.
Das war eine der fürchterlichsten Charakteränderungen die ich jemals erdulden musste. Phoebe war eine Sympathieträgerin am Anfang und wurde dann zur Zimtzicke.
Gott sei Dank ist Alyssa so ne hübsche Hexe sonst hätte ich die verbannen wollen :biggrin::18:

Natürlich kann sie nicht aktiv was dafür. Aber zum einen kam für mich erst einmal die Umgewöhnung. Das dauert bei mir lange bei solch einschneidenden Änderungen. Als das dann erledigt war, hat die Serie begonnen, viel von dem zu verlieren, was sie ausgemacht hatte. Am Ende war ich einfach genervt & hab die Serie nur noch aus Prinzip geschaut. Ungefähr in der Art "ich hab die solang angesehen, jetzt möchte ich auch wissen, wie es endet." Und ich war froh, als es vorbei war.

Phoebe ganz besonders, aber auch die Hexen allgemein haben bei mir viel an Sympathie eingebüßt in Bezug auf die Storyline mit Cole bzw. deren Finale ohne da ins Detail gehen zu wollen. Das war für mich sozusagen der Höhepunkt der negativen Entwicklung, da hierbei mit zweierlei Maß gemessen wurde, falls du weißt wie ich es meine.

Ansonsten habe ich die Serie ebenfalls ewig nicht mehr gesehen. Und zumindest die ersten Staffeln würde ich gern mal wieder anschauen.

War damals mit "Buffy" meine Lieblingsserie. Nur konnte "Buffy" meines Erachtens das Niveau bis zum Schluss halten, während "Charmed" leider ins Bodenlose gestürzt ist.

Buffy hatte dafür meiner Meinung nach einen etwas harzigen Einstand. Nicht unbedingt inhaltlich aber die Serie hatte bei mir doch etwas Anlaufschwierigkeiten und wirkte zu Beginn relativ roh.
Inhaltlich aber ist Buffy natürlich gesamthaft gesehen besser als Charmed. Das ist klar.

Bei Charmed war sicher das HickHack hinter den Kulissen (Schauspieler und Produktion bzw. Showrunner) mit ein Grund für den krassen Absturz.....

Interessant. Bei mir hatte sowohl "Buffy" als auch "Charmed" sofort funktioniert. Wobei ich erstere immer besser fand, aber "Charmed" gut mithalten konnte. Wobei es mir bei den 90er Serien generell leicht gefallen ist, gut reinzukommen. Da habe ich bei aktuellen Serien mehr Probleme.
 

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
3.109
748
113
@DVD Schweizer, ich kann dir jetzt leider nicht mehr genau sagen, in welche Staffeln ich damals hineingeschaut habe, ist schon viele Jahre her.

DAS ist aber entscheidend bei Charmed.
Denn wenn du die Staffeln nach Staffel 4 gesehen hast kann ich deine Meinung sogar nachvollziehen.
Ab Staffel 5 gabs viel Grütze in der Serie und auch die Charakterentwicklungen, Love Storys usw. waren teilweise übel geschrieben.

Das heisst nicht das in den ersten 4 Staffeln alle Folgen top waren.
Wie so üblich bei primär Einzelepisoden-Serien gabs immer mal wieder schlechtere Folgen zwischen den Top Sachen. Das gibts aber bei eigentlich jeder Serie. Daran kann man ja aber die Qualität der Serie nicht festmachen.
Miami Vice für die ich absolut brenne hat mit der Alien (!) Folge gar eine der schlechtesten Episoden der TV Geschicht meiner Meinung nach wo einfach ALLES nur doof und dumm ist.
Das da zwischendurch auch mal Mist kommen kann bei Serien ist daher für mich normal.
Wichtig ist nur, dass der Mist lediglich mal vereinzelt kommt und der grossteil überzeugt. Das war bei den ersten 4 Staffeln von Charmed imho der Fall.


Aber woran ich mich erinnern kann, war schon sehr "peinlich", "billig". Sei es die Action selbst (und der Kampf der Schwestern gegen das Böse ist eben ein zentraler Punkt der Serie) wo die Gegner eingefroren wurden, wegflogen oder man billige Blitze/Bälle aufeinander zuwarf. ..

Na ja...90er halt. War ja nicht nur bei Charmed in dem Stil. Buffys Kämpfe gegen Dämonen etc. waren zB. auch etwas campy inszeniert teilweise und die Art und Weise wie diese umgebracht wurden optisch käsig umgesetzt aus heutiger Sicht. Das hat aber nicht die Qualität der Serie ausgemacht. Zumal es auch nie sehr offensiv negativ war bis auf Ausnahmen.

Bei Charmed hatte ich in den guten Staffeln bis auf eben die Ausnahmen nie grosse Probleme wie die Hexen-Action rüberkam und die Effekte. Fand das alles immer organisch und passend zur Serie. Und das man bei so einer Thematik ua. Blitze/Bälle etc wirft ist für mich eigentlich normal. :zwinkern:Mit einfrieren meinst du aber wohl eher Pipers Kraft alle einzufrieren oder?
Das fand ich eigentlich sehr cool immer.
Dämonen-Design etc. war in den 90ern in den entsprechenden Serien die ich kannte eh etwas übertrieben oder leicht billig gehalten.
Damals war das in Serien halt einfach so.
Anderes Beispiel wäre in den ersten Staffeln Stargate wo fast jede ausserirdische Welt einfach wie ein anderer kanadischer Wald aussah :39:
Störte mich alles nicht weil eine Serie mich mit mehr fesseln muss als mit Action/Effekten. Bei Filmen oder aktuellen Serien stört mich sowas viel mehr.
Wenn mich das ganze sonst packt kann ich bei älteren Serien mit angestaubten Effekten besser leben. Siehe auch meine Erwähnung von Seaquest oder Babylon 5. Letzteres hat eine treue Fangemeinde obwohl die Effekte meiner Meinung nach absolut grottig aussehen. Da passen die Charmed Effekte wesentlich organischer rein als die bei Babylon 5.

Aber so hat halt jeder seine Prioritäten.

oder eben das Worldbuilding (ich denke da nur an die Darstellung von Engeln und Demonen, Hüter des Lichts?). Dunkel erinnere ich mich noch daran, wie einer der männlichen Helfer sich zur richtigen Zeit immer "hinunterbeamte".

Na ja das war halt wie bei einigen Serien etwas inkonsistent. Wobei es richtig schlimm auch erst in den Staffeln ab oder nach 4 wurde wo man dann Dinge gemacht hat die völlig im Gegensatz zu dem stehen was vorher mal eingeführt/gesagt wurde.
Ich sags ja: Staffel 5-8 sind kein Ruhmesblatt für die Serie gewesen.
Gewisse Inkonsistenzen sind aber wohl normal für die damalige Zeit mit primär Einzelepisoden.
Ich habe den Eindruck da wird bei heutigen (guten) Serien deutlich besser gearbeitet.

Effekte sind eben so eine Sache, meiner Ansicht sollten sie immer der Geschichte dienen, egal ob Film oder Serie.

Da bin ich einer Meinung.
Aber wenn wir von den 80er/90ern reden gibt es praktisch in jeder actionreichen Serie billig getrickste Sachen.
Natürlich gibt es auch Gegenbeispiele wie Miami Vice. Aber die sind rar in diesen beiden Jahrzehnten meiner Meinung nach.
Und in den 90ern hat man halt leider zu früh auf CGI gesetzt.
Auch im Filmbereich. Jumanji hatte ich schon erwähnt. Den LIEBE ich als Film aber einige Effekte (vor allem die Affen) finde ich heute nur schwer eträglich und reissen einem etwas aus der Illusion.
Schlechte Modelleffekte altern viel besser als CGI.

Auf Charmed bezogen fand ich die Effekte aber nicht offensiv wie teilweise bei Seaquest oder eben Babylon 5.
Bei Charmed gings halt primär und Blitze, Feuer usw.
Ich glaube auch dort wurde es erst richtig offensiv als man später mehr probierte.
Die Explosion des Hauses beim Serienende ist zB. absolut ÜBEL getrickst.
Ansonsten fand ich schon das die Effekte bei Charmed der Geschichte dienten und nicht zu übel herausgestochen sind.
Aber ich habe wie gesagt bei Serien definitiv weniger Ansprüche als bei Filmen. Solange mich die Effekte nicht völlig vom Inhalt ablenken ist alles ok.

Wenn aber die Bedrohung oder der Kampf gegen diese "lächerlich" aussieht, verliert das Ganze natürlich auch an Dramatik.

Klar wenn das für dich so rüberkommt verstehe ich es.
Neben der Tatsache, dass ich nur vereinzelt mal etwas lächerlich fand in den guten Staffeln ist es für mich Charmed klar der Gesamtmix der meine Faszination ausmacht. Die Serie war einfach immer so gut weg-guck-bar. Man bekam Unterhaltung, Emotionen, Humor und etwas Hexenaction. Einige der Ideen ware extrem kreativ.



Darüber hinaus finde ich die Serie aber auch nicht besonders ästhetisch, sie hat eine "einfache" TV-Optik,

Viele der Serien aus 80er/90er hatten einfache TV Optik. Sachen wie Miami Vice waren eher die Ausnahme als die Regel.
Bei vielen späten 80er und 90er Serien kommt noch der "Videolook" hinzu.

Ich weiss nicht welche Serien du guckst aber das wirkt auf mich alles so als wären die 80er/90er eher nicht deine Serienjahrzehnte.
Da konnte imho bis auf gewisse Sci-Fi Sachen, Miami Vice und vielleicht weitere Ausnahmen kaum eine Serie mit der Optik punkten.

Bei Charmed kann ich dir sagen, dass die Serie eben vom Look her meiner Meinung nach stark vom HD Remastering und auch dem 16:9 Reframing profitiert.
Für mich kommt sie optisch mit den neuen Mastern deutlich frischer rüber als je zuvor.


Von neuen Serien wie z.B.

Den Rest brauch ich da nicht zu zitieren.
Du kannst doch nicht ernsthaft eine 90er Jahre Serie mit aktuellen Serienproduktionen vergleichen?
Das ist völlig klar das die alten Serien da optisch und aufwandstechnisch den kürzeren ziehen.
Im Serienbereich gab es Anfang des neuen Jahrtausends eine Revolution. Plötzlich wurden Serien immer cineastischer, aufwändiger und inhaltlich tiefgehender und epischer.
Charmed war aber noch aus der alten Zeit und konnte davon noch nicht proftieren.
Und in der heutigen Zeit sind seit einigen Jahren schon Serien besser als viele Kinofilme.
Ein Nebeneffekt dieser Entwicklung ist auch, dass es heute nicht mehr als Abstieg gilt wenn du als bekannter Kinodarsteller in Serien mitmachst.
Das ist heute eine ganz andere Welt im Serienbereich.
Alte Serien damit vergleichen zu wollen ist in höchstem Masse unfair da der Markt ganz anders war und andere Bedingungen waren.

Du wirst jetzt lachen:
Aber ich sehne mich heute öfters mal nach unbeschwerten Einzelepisoden Serien zurück.
Immer Storys über ganze Staffeln oder mehrere Staffeln find ich ermüdend.
Auch fehlt mir der Fun-Faktor der 80er/90er
Wenn heute mal eine Serie auf Fun setzt wird es meistens gleich extrem in die Funny Richtung getrieben.
Eine "normale" Serie mit etwas lockerem Grundvibe/Sprüchen etc. gibt es imho kaum noch.
Ich bin genau deswegen halt stark in den 80er/90er zu Hause Serientechnisch.

Und vom Anfang des neuen Serienbooms hatte ich auch noch viel (Alias, Lost, 24 etc.)
Aber ich vermisse einfach neben Serials mit fortlaufender Story etc. auch gute Einzelepisoden Serien.
Da gibt es eigentlich nur noch die üblichen Crime Shows.

Und manche Beziehungen/Handlungsstränge waren fast auf Soap-Niveau,

Es kommt darauf an wie man zu Soap Unterhaltung steht.
Ich bin zB. jemand der Serien wie OC California, Dawsons Creek oder One Tree Hill gesuchtet hat wie ein blöder.
Wenn man diese Art Serien mag funktionieren die Love Story Elemente etc. auch bei Charmed.
Wobei ich mich da erneut auf die ersten 4 Staffeln beschränken möchte.

Ich wollte nur eben auch die warnen, die die Serie nicht kennen und sich vielleicht aufgrund der Fanmeinungen ein falsches Bild der Serie machen. Deswegen besser mal in paar Folgen bei Sixx anschauen um zu sehen ob das Gezeigte den eigenen Geschmack trifft.

Sich sein eigenes Bild machen ist sowieso immer besser als aufgrund anderer Meinungen zu entscheiden.
Ich würde mich übrigens nicht als Charmed Fan bezeichnen.
Habe die Serie inzwischen viele Jahre nicht mehr gesehen. Primär aus Zeitgründen (zuviel anderes zu gucken etc.)
Bin nur wegen der kommenden BD VÖ gerade wieder Feuer und Flamme weil ich die Serie eben extrem mochte. Und auf BD mit der verbesserten Optik gibts nun auch einen triftigen Grund für einen Rewatch :)

Und ja, auch ich habe schon "schlechte" Serien mir komplett angesehen, weil es eben immer was gibt was einen auf einer ganz persönlichen Ebene "kriegt".

Ich bezeichne Charmed aber nicht als "schlechte" Serie. Auch nicht im Kontext wie du das meinst.
Diese Serien müssen dann schon eine ganz grosse nostalgische Bindung haben. Dann sehe ich aber auch gleichzeitig wie trashig oder durchschnittlich die Serie eigentlich ist.
Bei Charmed ist das nicht der Fall trotz natürlich ebenfalls vorhandener Nostalgie.
Knight Rider ist bei mir so ein Fall. Absolut trashig, einfache Storys usw.
Aber die Faszination als Kind war so riesig das die Serie immer noch was auslöst bei mir und ich KITT und Michael trotz all den trashigen Elementen und Effekten immer noch extrem gerne zusehe.
Ich weiss dann aber auch ganz genau wieso ich das noch schaue :zwinkern:

Bei Charmed bin ich schlussendlich vor allem immer noch überrascht wie die Serie auf 8 Staffeln kam wenn ich bedenke wie stark sie ab Staffel 5 nachgelassen hat.
Ich denke in der heutigen Zeit wäre da früher der Stecker gezogen worden.


Auf die verschiedenen Punkte gehe ich die Tage genauer an, hier paar Worte zu der Frage Einzelepisoden vs. fortlaufende Handlung:
Seit den 2000ern gelten ja fortlaufende Handlungen als Qualitätskriterium für Serien an die sich jeder Schöpfer halten "muss" wenn er etwas modernes und anspruchsvolles produzieren möchte.

Meiner Ansicht nach ist das ein fataler Irrglaube!

Der Vergleich von Star Trek: The Next Generation vs. Star Trek: Picard bringt das Problem gut auf den Punkt. Bei Serien werden wie bei Filmen nicht nur gute Geschichten erdacht, sondern auch durchschnittliche-oder grottenschlechte Geschichten. Bei inhaltlich abgeschlossenen Episoden können die Macher experimentieren und im schlimmsten Fall hat man dann ein paar Gurken die man sich kein zweites Mal mehr ansieht. The Next Generation hat aber eben auch fantastische Folgen zu bieten, die auch verschiedene Ansätze verfolgen.

Bei Picard hat man eine strunzdämliche, substanzlose Geschichte wie einen alten Kaugummi auf eine ganze Staffel ausgedehnt. Bei TNG wäre das nur eine schlechte Folge gewesen und fertig.
Weil die Macher von Picard wussten, dass der Stoff nicht für mehrere Folgen ausreicht, haben sie bewusst den Zuschauer die ganze Zeit im Dunkeln tappen lassen, damit er sich zusammenpuzzelt um was es überhaupt geht. War dann der Vorhang gefallen, stellte man mit Entsetzen fest was für eins Vollkatastrophe die Serie ist und sehnt sich zu TNG zurück. :-(
 

Jan Tenner

Weltbester Vollhonl
18.04.2018
1.978
1.425
163
46
Köln
Hmm... habe mir erst vor wenigen Tagen die Picard-Staffel innerhalb von 2 Tagen erneut angesehen und fand sie bis auf ein paar wenige Stellen echt gut, noch besser, als bei meiner Erstsichtung, bei der ich auch durch die vielen negativen Rezensionen sehr beeinflusst war.
Vor allem, dass Datas tragisches Opfer am Ende von Nemesis (als er sein Leben für das von Picard gab) und wie Picard damit umgeht hier praktisch das Hauptthema ist, finde ich richtig klasse. Dazu gab's ein Wiedersehen mit (Ex-)Borg Hugh, 7 of 9, Riker, Troi und Data gleich mehrfach plus rührende Abschiedsszene zwischen ihm und Picard. :s-liebeamsl0:
Und 7,5 Sterne durch knapp 45000 Bewertungen auf IMDB ist ja auch nicht gerade schlecht, wobei knapp 70% der abgegebenen Stimmen im Bereich von 7 bis 10 Punkten liegen und die grosse Mehrheit bilden. Schlecht ist anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Mal für alle welche noch nicht informiert sind betreffend der Formatänderung von 4:3 zu 16:9 einige Vergleiche zu Charmed nachfolgend.
Die Fanseiten haben da fantastische Arbeit geleistet um einen kompletten Überblick zu geben!
Meistens sieht man links/rechts mehr und oben/unten leicht weniger, manchmal musste man sich für einen Bildausschnitt des 4:3 Bildes entscheiden und manchmal zeigt das 4:3 Bild DEUTLICH weniger an allen Seiten.
Wichtig ist dabei, dass auf Shot für Shot Basis entschieden wurde und man wirklich merkt, dass sich hier beim Reframing nach 16:9 etwas überlegt wurde.

Beispiele (grüner Rand ist die 16:9 Fassung, roter Rand die originale 4:3 Fassung):
41656769_424020788123295_5592564722432999424_o.jpg

Das ist Stock Footage. Da musste natürlich gecroppt werden.

41642457_424021111456596_8802304708854153216_o.jpg
Hier ein gutes Beispiel eines Shots wo das 16:9 komplett mehr zeigt. Das meinte ich weiter vorne im Thread mit der Aussage im direkten Vergleich wirkt die 16:9 Fassung oftmals weniger eingeengt.

44420168_442959062896134_3323976371213959168_o.jpg

Ein weiteres solches Beispiel wo ich die 16:9 Fassung deutlich schöner finde.

41682345_424021191456588_3689354620678701056_o.jpg

Hier ein Beispiel wo man sich für die 16:9 Fassung bewusst für einen bestimmten Ausschnitt entschieden hat. Wichtig war, dass Phoebe oben im Bild ist. Das was unten fehlt ist imho unwichtig.

41807143_424020994789941_6645839528323973120_o.jpg

Auch hier war die Entscheidung wie man diesen Shot neu geframed hat imho richtig und nachvollziehbar.

41788411_424021071456600_472898078500716544_o.jpg

16:9 Fassung zeigt extrem mehr
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Weiter gehts:
41733085_424020584789982_8960661463022698496_o.jpg
41642389_424020721456635_8322232493075857408_o.jpg

41697234_424020658123308_5705831295020433408_o.jpg
Auch in diesen Shots imho klarer Vorteil der 16:9 Fassung.

41641403_424020874789953_6641519482713931776_o.jpg

Sehr schönes Reframing.

41685560_424020634789977_2509018743548411904_o.jpg

Ein Beispiel wo man links/rechts nicht mehr zeigen konnte aber alles wesentliche bei der 16:9 Fassung im Bild ist und diese imho stimmig wirkt

42305820_428579941000713_3058119149722009600_o.jpg

16:9 wirkt weniger eingeengt.


Insgesamt gab es bei Charmed wirklich alle möglichen Fälle beim 16:9 Framing aber gesamthaft gesehen überwiegen die Shots wo man mehr sieht. Das ist das entscheidende.
Und bei den anderen wurde gute Arbeit geleistet beim reframing.
Natürlich würde man wohl auch paar Beispiele finden die weniger ideal sind. Das gibt es immer. Entscheidend ist aber die Mehrheit.
Ich bin sehr zufrieden!
 

Schokyman

Hauptdarsteller
22.04.2018
1.522
2.231
163
Nur winzig-kurz Off-Topic, weil die Serie nun doch öfter genannt wurde:

Wie groß sind denn die Chancen auf eine ähnliche Veröffentlichung für Buffy?
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Nur winzig-kurz Off-Topic, weil die Serie nun doch öfter genannt wurde:

Wie groß sind denn die Chancen auf eine ähnliche Veröffentlichung für Buffy?

Bei Buffy würde ich das aktuelle HD Remastering nicht mal geschenkt nehmen.
Es ist ein verbrechen an der Serie und leider nur ein riesenhaufen Scheisse!!

Siehe hier:
View: https://www.youtube.com/watch?v=oZWNGq70Oyo


Es ist traurig zu sehen was der Serie angetan wurde.
Da geht soviel verloren. DNR gewichse, dilletantische Arbeit bei Bildformat und Effekten, Schlechte Farbkorrektur welche völlig die Stimmung vieler Szenen ändert....


Das HD Remastering läuft auf diversen Streaming Seiten und HDTV.
So möchte ich die Serie niemals auf Blu Ray besitzen.
 

markus144

Nebendarsteller
14.05.2018
597
409
63
31
Nur winzig-kurz Off-Topic, weil die Serie nun doch öfter genannt wurde:

Wie groß sind denn die Chancen auf eine ähnliche Veröffentlichung für Buffy?

Bei Buffy würde ich das aktuelle HD Remastering nicht mal geschenkt nehmen.
Es ist ein verbrechen an der Serie und leider nur ein riesenhaufen Scheisse!!

Siehe hier:
View: https://www.youtube.com/watch?v=oZWNGq70Oyo


Es ist traurig zu sehen was der Serie angetan wurde.
Da geht soviel verloren. DNR gewichse, dilletantische Arbeit bei Bildformat und Effekten, Schlechte Farbkorrektur welche völlig die Stimmung vieler Szenen ändert....


Das HD Remastering läuft auf diversen Streaming Seiten und HDTV.
So möchte ich die Serie niemals auf Blu Ray besitzen.

Ja kann man sich auch testweiße bei Disney+ anschauen, eine reine Katastrophe ist das...
 

DonCrokett

Statist
06.01.2020
5
4
3
36
Wurden damals bei der Erstausstrahlung von "Charmed" eigentlich alle Folgen in 4:3 gesendet oder hat man bei bei den späteren Staffeln auf 16:9 umgestellt (so wie man dies beispielsweise mit "Stargate SG-1" gemacht hat)?

Charmed lief ja immerhin bis 2006.
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Wurden damals bei der Erstausstrahlung von "Charmed" eigentlich alle Folgen in 4:3 gesendet oder hat man bei bei den späteren Staffeln auf 16:9 umgestellt (so wie man dies beispielsweise mit "Stargate SG-1" gemacht hat)?

Charmed wurde durchgängig in 4:3 produziert und gesendet.

 

Animario

Nebendarsteller
04.06.2018
866
325
63
Bin auf den Preis gespannt und relativ sicher das ich nicht zuschlagen werde. Dafür sind zuviele Staffeln echt nicht gut.
 
Oben Unten