Charmed (1998 - 2006) HD-Remaster

Godai-san

Nebendarsteller
25.04.2018
955
262
63
41
Tokyo
Wenn ich mich richtig erinnere, wird auf den Koch Media Blu-rays mehr als auf den DVDs zu sehen sein, oben und unten wird nichts abgeschnitten. Es gibt also keinen Grund die DVDs noch zu behalten oder?
 

Norbert

Nebendarsteller
15.05.2018
997
452
63
Manchmal ist links und rechts mehr zu sehen, manchmal oben und unten weniger, manchmal eine Mischung aus beiden, manchmal anderes Bildmaterial.
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Manchmal ist links und rechts mehr zu sehen, manchmal oben und unten weniger, manchmal eine Mischung aus beiden, manchmal anderes Bildmaterial.

Oder anders gesagt:
Man hat sich beim ändern des Formats auf 16:9 extrem Mühe gegeben. Ich habe inzwischen dutzende Vergleiche gesehen. Und bis auf wenige wo das Bild oder der Bildausschnitt etwas zu heftig gecroppt ist fand ich das alles EXTREM gelungen und stimmig. Vor allem konnte ich auch immer den Sinn erkennen wieso und warum welcher Ausschnitt gewählt wurde etc.
Allein die Tatsache das man da so variert hat zeigt das sich beim umarbeiten auf 16:9 etwas überlegt wurde und man das nicht blöd und stur gemacht hat.

Und eben: Oftmals ist wirklich mehr zu sehen und meiner Meinung nach wirkt das Bild in 16:9 weniger eingeengt.
 

Jan Tenner

Weltbester Vollhonl
18.04.2018
1.980
1.425
163
46
Köln
Sollte aber normal in 4:3 überhaupt nicht eingeengt wirken, wenn der Cinematographer der Serie bei der Bildkomposition sein Handwerk versteht.
Eher das Gegenteil sollte bei einer für 4:3-konzipierten Serie, die auf 16:9 geöffnet wird der Fall sein - es sollte sich eigentlich alles wesentliche merklich auf die Bildmitte konzentrieren.
Keine Ahnung, wie sauber da gearbeitet wurde seinerzeit, aber wenn es früher eingeengt wirkte, war das damals schlicht keine gute Arbeit, die es jetzt nach einer "Erweiterung" des Bildes auf 16:9 verdient, gelobt zu werden.
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Sollte aber normal in 4:3 überhaupt nicht eingeengt wirken, wenn der Cinematographer der Serie bei der Bildkomposition sein Handwerk versteht.

Nur im direkten Vergleich.
Ohne Kenntnis der 16:9 Fassung wirkt in 4:3 alles ok.

Aber beim vergleichen der beiden Fassungen finde ich, dass der Serie das 16:9 an vielen Stellen gut tut und hier das breitere Bild nicht immer nur schlicht unwichtige Infos an den Seiten öffnet sondern dadurch die Komposition eben weniger eingeengt und schöner wirkt.

Ist natürlich auch subjektiv.
Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass auf mich generell ein 16:9 Bild angenehmer/cineastischer/epischer (such dir was aus :D ) wirkt als 4:3. Sofern es eben echtes 16:9 ist.
Wenn lediglich komplett nur gezoomt werden muss um ein Fake 16:9 zu kriegen ist das natürlich ne andere Geschichte.
Akte X in den ersten beiden Staffeln hatte da imho mit weit mehr Problemen zu kämpfen als Charmed. Auch wenn bei Akte X ebenfalls aufwändig vorgegangen wurde. Aber das Material der ersten beiden Staffeln war da wohl schwieriger.
Bei Charmed scheint das Ausgangsmaterial um eine 16:9 Fassung zu erstellen weit dankbarer zu sein von Anfang an.
Und man macht es eben auch wirklich aufwändig was ich sehr zu schätzen weiss. So machen 16:9 Änderungen Spass.

Übel (auch in der Bildquali) sind eigentlich nur die Establishing Shots wenn Stock Footage der Stadt eingesetzt wird da man dort zu 95 Prozent nur hochskaliert hat anstatt in den Archiven einsetzbare Stock Footage zu suchen. Da wird dann natürlich auch rigoros einfach nur oben und unten gecroppt! Zusammen mit dem Zoom der dann noch nötig ist sieht das dann auch rein was die Bildquali betrifft scheisse aus. Aber das sind ja jeweils nur kurze Momente und daher verschmerzbar. Die Bildquali an sich in diesen Szenen würde aber auch in 4:3 HD nicht schön aussehen.
Bei Akte X wurde was das betrifft dann wieder aufwändiger gearbeitet da man imho mehr Stock Footage Sachen gefunden hatte oder ausgetauscht hat. Jedenfalls wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

Wo Charmed dann aber die Nase vorn hat ist was die Überarbeitung der Special Effects betrifft. Charmed setzt da oftmals eine Technik ein die Schule machen könnte für zukünftige Remasterings von Effektlastigen Serien.
Denn man glaubt es kaum aber Charmed hat aufgrund der Thematik immer wieder Special Effects. Nichts aufwändiges aber halt damals in SD Video erstellte CGI Effekte.
Bei Akte X hat man nur sehr wenig der Effekte neu gemacht und ansonsten rigoros entsprechende Parts einfach hochskaliert und wegen 16:9 gezoomt.
Bei Babylon 5 aktuell sind scheinbar auch ALLE Effektshots sogar nur upscales.

Bei Charmed hingegen hat man da einen Weg gewählt der mir deutlich mehr schmeckt:
Man hat nämlich bei den meisten der Effekte wo man sich entschieden hat diese nicht neu zu machen dann NICHT das ganze Bild hochskaliert sondern quasi nur den hochskalierten Effekt in das echte 16:9 HD Bild eingefügt.
Klingt komisch ist aber so. Das heisst man hatte ein 16:9 HD Bild ohne Effekte und hat dann den Part des Bildes wo der Effekt zu sehen ist hochskaliert vom SD Material "eingefügt". Das wirkt wenn man das liest vielleicht schräg funktioniert aber sehr smooth und reisst einem im Gegensatz zu einem komplett hochskalierten Bild nicht völlig raus. Bei Akte X sahen komplett hochskalierte Effektszenen grässlich aus.
Der Charmed Weg ist da wesentlich angenehmer.
Wenn ichs nicht falsch gelesen habe war Charmed die erste Serie wo man viele der Effektszenen auf diese "Hybrid-Art" remastered hat für eine HD Fassung.
Dazu kommt noch, dass man trotz dieser Methode auch weit mehr Effekte komplett neu gemacht hat als bei Akte X.

Bei Charmed jedenfalls wurde trotz haushalterischem Umgang mit dem Budget ein insgesamt aufwändiges und gutes HD Remastering gemacht.
Klar wenn man unbedingt Szenen/Stellen finden will die weniger gelungen sind wird man das auch können. Das wichtige ist doch aber, dass die MEHRHEIT des Materials einwandfrei aufbereitet wurde.

Auf die Blu Ray Box freue ich mich jedenfalls riesig!

 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Mal was anderes......

Um Leuten welche die Serie nicht kennen mal ne Einschätzung zu geben wie ich die einzelnen Staffeln sehe und was einem erwartet könnte ich mal meine Fazits zu den einzelnen Staffeln schreiben.
Vielleicht hilft es ja. Und vielleicht äussern sich andere auch noch.

Staffel 1:
Ist der zu Beginn noch etwas mit angezogener Handbremse daherkommende Start des Kults. Die erste Hälfte der Staffel lebt vor allem von den 3 Schwestern und deren Dynamik untereinander bzw. der Tatsache das die Charaktere echt schön funktionieren und es Spass macht denen zusehen zu können. Die Charakterstorys sind auch gut geschrieben und gespielt imho. Die Bösewicht "Monster of the Week" Storys sind teilweise noch etwas zu trashig und die Machart noch etwas ungelenk.
Stört aber nicht gross interessanterweise weil es eben durch die Charaktere kompensiert wird. Auch ist die Mischung zwischen Humor, Gefühl, Mystery etc. gut gelungen.
In der zweiten Staffelhälfte schaltet die Serie dann bereits einen Gang höher und endet in einem tollen Finale.
Insgesamt ergibt das eine gute Startstaffel mit viel angedeutetem Potenzial.

8/10

Staffel 2:
Diese Staffel setzt auf die Stärken der ersten Staffel auf und baut diese aber deutlich aus. Staffel 2 kommt deutlich runder und stärker daher und bringt eine noch bessere Mischung aus allen Elementen. Überall wird noch ein Brickett mehr in den Ofen geschoben quasi.
Die "Monster of the Week" Formel mit Einzelepisoden wird zwar grösstenteils beibehalten aber die Gegner sind besser als noch in Staffel 1 und die Charakterstorys wieder toll.
Hier trat man wirklich aufs Gas und hat alle guten Elemente von Staffel 1 verfeinert.

8.5/10

Staffel 3:
Hier wurde dann der Stil verändert und es gibt nun auch Story-Arcs etc.
Ausserdem ist der Grundton nun fühlbar düsterer. Das tut der Serie aber immens gut. Hier kommt all die Vorarbeit die man in den ersten beiden Staffeln geleistet hat auf tolle Art und weise zusammen und sorgt für deutlich mehr Dramatik und alles fühlt sich auch epischer an. Für mich ist diese Staffel der Höhepunkt der Serie weil all die Elemente am besten zusammenkommen und alles wie ein gut geschmiertes Getriebe läuft. Das nun auch Story Arcs statt nur Einzelepisoden vorhanden sind schadet auch nicht.

9.5/10

Staffel 4:
Der Anfang vom Niedergang könnte man sagen. Allerdings in dieser Staffel noch nicht schlimm. Durch eine ungünstige dramatische Änderung waren die Serienmacher auch gezwungen eine neue Situation zu etablieren was aber überraschend gut gelungen ist. Der neue Charakter Paige wird gemessen an den Umständen sehr gut eingeführt. Da sind andere Serien schon gescheitert mit ähnlichen vorhaben.
Auch die sonstigen Storys etc. laufen nach wie vor gut.
Aber trotzdem fehlt irgendwas und gewisse Dinge erscheinen weniger organisch als zuvor.
Die Staffel ist insgesamt nach wie vor gut und macht Spass inkl. einem Finale das man auch gut als Serienfinale uminterpretieren kann.

7.5/10

Staffel 5:
Keine Ahnung was die Macher geritten hat aber hier gibt es einen DEUTLICHEN Bruch. Plötzlich wird der Humoranteil massiv nach oben geschraubt und die Mischung stimmt einfach nicht mehr. Ausserdem werden massiv Fabelwesen, Märchenwesen usw. integriert und dies auf teilweise unangenehm trashige oder nervende art und weise.
Die Charakterentwicklung ist auch sehr negativ weil damit begonnen wird ehemals sehr sympathische Charaktere (Phoebe zB.) zu egomanisch etc. darzustellen.
Viele Drama-Plots sind irgendwie off und fühlen sich aufgesetzt an.
Da auch wieder vermehrt Einzelepisoden vorhanden sind gibt es natürlich hie und da trotzdem Highlights. Aber insgesamt ist die Staffel ein deutlicher Bruch ins negative und...ehm...etwas nervig.

4/10

Staffel 6:
Mit Staffel 6 versuchte man sich irgendwie wieder zu fangen aber das ganze hat leider in einem Chaos geendet meiner Meinung nach was die präsentierte Hauptstory angeht. Die Idee wäre gut aber die Ausführung....ai ai ai....
Auch geht von der Fürsorglichkeit der Schwestern und dem Einsatz für die unschuldigen immer wie mehr verloren und es dreht sich immer mehr ums eigene Ego. Phoebe hüpft von Mann zu Mann und entwickelt sich auch vom verhalten her immer mehr zur Bitch usw.
Wie man dermassen den Focus für die Charaktere verlieren kann ist unfassbar wenn man sieht das gerade in den ersten vor allem 3-4 Staffeln dies die grosse Stärke der Serie war.
Irgendwo stand mal geschrieben Charmed sei zu Beginn eine Serie über Schwestern gewesen die zufällig Hexen waren aber habe sich dann zu einer Serie entwickelt über Hexen die zufällig Schwestern sind.
Das trifft es eigentlich am besten.
Die Staffel ist insgesamt trotzdem leicht besser als die fünfte und hat wie immer ein paar Einzelepisoden Highlights.

5/10

Staffel 7:
Überraschenderweise ist Staffel 7 insgesamt stärker als die beiden Staffeln zuvor. Auch hier wird nicht mehr das Niveau von 1-4 erreicht aber sie ist DEUTLICH beser als 5 und 6.
Der eine Gegner ist zB. absolut Toll und das beste was mein seit längerem in der Serie gesehen hatte. Und auch die erzählten Storys sind wieder besser.
Das es weiterhin cheesy writing gibt liegt leider auf der Hand. Auch das Problem mit den Hauptcharakteren ist immer noch da.
Trotzdem kann man sich diese Staffel ganz gut geben und der Nervfaktor ist deutlich geringer und vieles macht Spass.

6/10

Staffel 8:
Die angehängte Staffel.................unnötig wie Pickel im Gesicht!!
Hier versucht man neue Charaktere einzuführen die einfach nur nerven. Kaley Cuoco war bei Big Bang Theory deutlich besser aufgehoben!
Die bisherigen Hauptcharaktere werden immer wie mehr entfremdet und sind keine sympathieträger mehr und die Storys riechen auch oft nach bullshit.
Ausserdem leidet die Staffel enorm darunter, dass das Budget MASSIV gekürzt wurde.
Es war traurig diesen Niedergang zu beobachten....

2/10

Fazit:
Ich bin ehrlich:
Wenn es eine Staffel 1-4 Box und eine 5-8 Box gäbe wäre ich hin- und hergerissen mir nur Box 1 zu kaufen.
Trotzdem freue ich mich uneingeschränkt auf die Komplettbox. Denn auch die späteren Staffeln haben immer wieder Highlights und gerade Staffel 7 ist überraschend gut guckbar :)
Das klingt in meiner Bewertung so als würde ich alles nach Staffel 5 meiden wie der Teufel das Weihwasser. Stimmt aber nicht. Ich selektiere einfach stark welche Folgen ich schaue während ich Staffel 1-4 komplett gucken kann. Habe also keine Probleme davon ne Komplettbox zu kaufen.
Machte ich auf DVD schliesslich auch obwohl es da sogar 2 getrennte Boxen mit 1-4 und 5-8 gab :zwinkern:
Zeigt aber auch, dass es eben noch genug Folgen nach Staffel 4 gibt auf die ich eben doch nicht verzichten will.

Andere Einschätzungen?
 

leeloo

FFP3 level protected
18.04.2018
7.302
5.232
163
38
Berlin
Charmed hat in der Evolution der Hexen-zentrierten Serien eine Brückenfunktion und ist sogar Bindeglied für die Evolution einer Serie, die auf dem gleichen Stoff basiert! :72:
Dank dir, genau so eine anschauliche Einordnung hatte ich mir erhofft. :s-liebeamsl0:

Es war imho eine tolle Mischung aus Mistery, Humor, Hexen-Action und bisschen Soap Elemente zudem mit tollen Hauptcharakteren.
Auch war die Serie teilweise schön mit düsteren Elementen angereichert und eben nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen.
Einfach eine gute Balance.
Wie man so schön sagt wunderbar weg-guck-bar :zwinkern:
Auch dir danke für die Erklärungen.

Mal schauen, bei Miami Vice habe ich ja letztendlich nicht zugegriffen, hier mal den Preis und die Box ansich abwarten. :smile:
 

Freezi

Masterchief
18.04.2018
2.325
1.795
163
Bei Charmed gibt es eigentlich ein ziemliches einfaches Fazit.

Bis Folge 5x12 eine gute, teilweise extrem gute Serie. Und ab dem Zeitpunkt...

wo Julian McMahon aussteigt, und Cole besiegt wurde..

wird das ganze zum größten Mist.

Am erbärmlichsten ist dann der Versuch...
aus dem Weichkeks Leo ein Überwesen zu machen (glaub das war Staffel 6/7). Quasi als Ersatz für Cole, zumindest fühlte es sich damals wie eine schlechte Kopie an.

Staffel 8 überraschte mich damals dann doch etwas positiv, nach dem mich speziell 6-7 massiv enttäuscht haben. Und die zweite Hälfte der fünften ist ebenfalls Schrott, dafür ist die erste Hälfte stark.

Generell kann man sagen, dass die ersten 4 Staffeln richtig gut sind, und der komplette Cole Storystrang genial ist. Cole als Serienfigur war damals auch neben Spike aus Buffy/Angel mein Lieblings Seriencharakter. Einfach ein richtig cooler Bad Guy.

Der Preis wird bei Koch doch wieder locker bei 150€ und mehr liegen. Da werde ich genauso wie bei Miami Vice wohl warten, bis es eine günstigere Version geben wird. Diese Buchbox passt sowieso in kein normales Regal. Ich möchte einfach nur eine Box ohne Schnickschnack in maximal DVD Größe, die man einfach so ins Regal stellen kann.
 

Jano

Statist
13.03.2021
19
41
13
35
Nach dem, was ich von der Produktion weiß, würde ich nicht darauf setzen, dass es noch mal eine billigere Fassung geben wird. Die Verkäufe physischer Medien sind extrem rückläufig und die aktuellen Koch-Serienboxen haben nur kleine Auflagen. Die sind nicht darauf ausgelegt, später noch mal als billige Retailfassung in hoher Auflage zu kommen, weil im Handel quasi nichts mehr geht. Da kämen sich die Direktbesteller wohl auch etwas verschaukelt vor. ;) Wer die Serien der aktuellen Exclusives gern auf BD haben möchte, dem rate ich daher dringend, sie sich zeitnah zuzulegen. Wem's nicht so wichtig ist und wer auf einen günstigeren Preis spekuliert, darf sich dann jedenfalls hinterher nicht beschweren, wenn es nicht dazu kommt und die Boxen irgendwann bei Koch vergriffen sind. (Und ich kann natürlich keine Garantie dafür geben, aber das ist zumindest mein Stand der Dinge. ;))
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Das Ding ist doch folgendes:
Der Serienmarkt auf BD ist gar nie richtig durchgestartet im Gegensatz zur DVD wo es einige Jahre lang geboomt hat wie Sau auf Deutsch gesagt.
Da wurde plötzlich jede Hinz und Kunz Serie veröffentlicht und fand ihre Abnehmer.
Auf BD hingegen lief es von Anfang an harzig für Serienboxen. Und dies auch bei aktuellen Serien.
Irgendwann wurde dann grossflächig aufgehört mit Veröffentlichungen bzw. die Anzahl wurde sehr überschaubar. Noch bevor überhaupt richtig durchgestartet wurde.
Streaming und das eklatante Überangebot an Serien war da sicher ein wesentlicher Faktor.
Ausserdem hat bei den Leuten der Qualitätsgedanke bei Serien noch mal einen wesentlich tieferen Stellenwert als bei Filmen.
Alte Serien in HD zu kaufen erachten viele der Otto Normalos daher als unnötig. Zumal zu DVD Zeiten viele Leute Serienboxen gekauft haben die sonst keine wirkliche Filmsammlung hatten.
Und selbst wenn diese DVD Serienboxen teilweise von Asbach Uralt Mastern mit grottigem Bild erstellt wurden reicht das denen leider. Der Mehrwert sich gerade eine alte Serie beim heutigen Überangebot noch mal zu kaufen sehen die meisten nicht.

Um eine alte Serie auf HD noch einigermassen vernünftig absetzen zu können musst du zwangsläufig den Sammlermarkt ansprechen und die Hardcore Fanbase oder dann sowas bieten können wie bei Miami Vice wo die Vorteile gegenüber Stream/TV einfach dermassen deutlich sind (Ultra-Cut-Fassungen) und du auch zusätzliche Goodies wie wiederhergestellte, erweiterte deutsche Fassungen usw. bietest. DANN hast du Chancen genügend abzusetzen. Ausserdem erleben die 80er Jahre im Coolness Faktor seit einigen Jahren ein riesen Revival was gerade bei Miami Vice sicher auch hilfreich ist/war.
Denn: Miami Vice Boxen gabs am Anfang mal knapp 3000 im Shop. Inzwischen stand heute Morgen kann man sich noch 366 Stück in den Warenkorb legen.
Ich würde mal sagen da Koch die Box Preisstabil über den eigenen Shop verkauft hat dürfte man wohl recht zufrieden mit den Verkaufszahlen sein. War aber natürlich auch eine teuer zu produzierende Box auf der anderen Seite.
Ob da noch was billigeres hinterher kommt ist aber fraglich. Ich frage mich ob diese Lizenzen evtl. auch exklusiv Lizenzen für solche Boxsets sind und das wars dann. Auf jedenfall finde ich es zu gefährlich in der heutigen Zeit bei der Sachlage im Serienbereich auf Nachfolgeboxen zu spekulieren. Das kann man bei Major Label VÖs aber bei nicht Major Labels kann das in die Hose gehen.

Bei Charmed hat Koch auch noch mal grosses Glück, dass CBS im Rest der Welt das mit den Blu Ray Boxen nicht durchgezogen hat und daher sogar international ein gewisses Potential vorhanden ist. Die internationalen Charmed Facebookgruppen etc. lechzen jedenfalls nach der Box und die Ungeduld ist wahrlich riesig. Das kann @Jano sicher auch bestätigen weil er bei blu-ray.com auch teilweise regelrecht belagert wird mit Fragen aufgrund der Kontakte zu Koch :biggrin:
Ein weiterer Vorteil für Koch ist der, dass im Streaming inzwischen die Versionen mit der ausgetauschten Musik gezeigt werden. Und nicht nur die Titelmelodie sondern auch die restliche Musik!!
Wenn ichs recht verstanden habe hat sogar TV Sender Sixx bei den Remastered Versionen in Deutschland von der Synchro Versionen gezeigt wo die Musik getauscht wurde (?).
Da Koch laut eigenen Angaben die Originalmusik hat ist es dann ein weiterer Pluspunkt für eine Box mit physischem Medium.
Ausserdem wird wie bei der DVD die Original Titelmusik bei Staffel 1-7 dabei sein.
Und Bonusmaterial scheint man alles zusammen zu kratzen was CBS jemals veröffentlicht hat. Das sind einige nette Featuretten, der ungesendete Pilot ohne Alyssa Milano usw.
Das sickerte jedenfalls in der geleakten Meldung durch.
Hilfreich ist auch, dass erfolgreiche Serien aus dem Mistery/Sci-Fi Bereich generell eine treue und grosse Fanbase haben auch Jahre nach Absetzung der Serie.

Ergo bietet man hier eine geballte Ladung an Charmed die sich als Gesamtpaket von den Streaming Möglichkeiten stark absetzt. Könnte also ein netter Erfolg für Koch werden.
Ich wünsche es Ihnen. Der Mut Serien VÖs auf diese Weise herzustellen MUSS einfach belohnt werden.
 

Jano

Statist
13.03.2021
19
41
13
35
Zumal die Preise in Relation zur Qualität auch noch sehr human sind. Klar, das wird keine Friends-Komplettbox, die man für 80 Euro kriegt, aber wenn ich dran denke, dass ich für die Stargate-Staffelboxen mal 85-90 Euro PRO STÜCK in SD bezahlt habe, sind selbst 149-199 für eine komplette Serie mit acht Staffeln in HD immer noch verhältnismäßig günstig. Man muss sich zudem auch immer vor Augen halten, dass Koch nur ein winziges Team ist, wo vielleicht drei, vier Leute an den Boxen arbeiten, kein riesiger internationaler Konzern. ;)
 

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
3.109
748
113
Hat da wohl die Seite die News zu früh gezündet? ;)
Genau das dachte ich mir auch, als ich mir das Artwork später nochmal anschauen wollte. :60: :60: :60:

Was kann die Serie eigentlich? :49: Kenne sie nur vom Namen und den Cast halt.

Warum ist sie so ein Fan-Favourite? Hat sie eine „besondere“ Stellung in der Evolution der TV-Serien zum aktuellen Stand?

Mag jemand kurz was dazu schreiben?
Die Serie ist eigentlich grottenschlecht, billige Effekte, hirnrissige Geschichten. Denke viele der heutigen Fans haben die Serie damals als Teenager geguckt und da schwingt dann eben der Nostalgie-Bonus mit (späte 90er, frühe 2000er). Naja und die Damen sind auch sehr nett anzusehen, vor allen Alyssa Milano (muss da immer an den Gag aus King of Queens denken).
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Die Serie ist eigentlich grottenschlecht, billige Effekte, hirnrissige Geschichten.

Find ich eigentlich gar nicht.
Die Thematik mit Hexen etc. ist ja eh abgehoben. Das man da von einer Serie fürs Network TV nicht Shakespeare erwarten sollte ist eigentlich klar :biggrin: :zwinkern:
Aber die Aussage grottenschlecht passt eher auf die hinteren Staffeln. Deine Meinung sei dir belassen aber den ersten Staffeln tust du damit unrecht. Ich bin jemand der es problemlos zugeben kann wenn eine Serie bei mir auch stark vom Nostalgiewert lebt. Siehe Knight Rider Thread wo ich schon mal Aussagen getätigt habe wie "Wenn man das heute kennenlernt findet man das wohl nur noch trashig".
Was die ersten 4 Staffeln von Charmed betrifft kann ich jetzt aber nicht davon sprechen das die grottenschlecht wären.
Die Dynamik der Schwestern untereinander ist toll, dann gibt es etwas (meist guten) soapigen Herz-Schmerz obendrauf, Hexenaction usw.
Da macht die Serie in den ersten Jahren einen guten Job wenn man sich auf die Thematik einlassen kann.

Die Effekte sind natürlich typisch 90er Jahre Serien-CGI sehr schlicht und einfach sowie "flach". Aber zweckmässig.
Die Serie lebt ja auch nicht von den Effekten. Wenn man danach geht dürfte man sich zB. auch Babylon 5 nicht ansehen die von vielen inhaltlich geliebt wird trotz grottenmiesen CGI Effekten.
Ich finde dort die Effekte um Welten schlechter als bei Charmed. Ebenso zB. liebe ich vor allem die erste Staffel Seaquest DSV wo die Effekte auch grottig wirken aus heutiger Sicht.
90er Jahre Serien schaue ich mir sicher nicht an weil ich tolle Effektszenen sehen will. Die Effektszenen der 90er wenn auf CGI gesetzt wurde sind ultraschlecht gealtert. Auch bei Kinofilmen übrigens.
Die CGI Affen bei Jumanji finde ich nur noch zum fremdschämen.

Es waren für mich aber nie die Effekte welche Charmed ausgemacht haben. Zumal das meiste eben völlig in Ordnung ist. Sind ja oftmals auch sehr einfache Sachen wie Feuerbälle, Blitze, explodierende Gegner usw.
Und das geht schon klar.

Hirnrissige Geschichten gab es meiner Meinung nach erst in den späteren Staffeln.

Wie gesagt:
Ich will dir nicht deine Meinung wegreden. Alles subjektiv.
Trotzdem finde ich dieses Urteil bezogen auf die ersten 4 Staffeln viel zu hart und kann es halt nicht nachvollziehen.
Klar hat die Serie bei mir noch zusätzlich Nostalgiebonus aber wie erwähnt kann ich das sehr gut trennen.
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
Der Preis wird bei Koch doch wieder locker bei 150€ und mehr liegen. Da werde ich genauso wie bei Miami Vice wohl warten, bis es eine günstigere Version geben wird. Diese Buchbox passt sowieso in kein normales Regal. Ich möchte einfach nur eine Box ohne Schnickschnack in maximal DVD Größe, die man einfach so ins Regal stellen kann.

Das Problem ist doch, dass ich bei dir schon oft gelesen habe "Diese Serie hätte ich gerne. Cool das die kommt". Dann 2 Sätze später "Aber mehr als XX gebe ich dafür nicht aus".
Ist dein gutes Recht Freezi. Kein Thema.
Aber für mich wirkt das regelmässig etwas befremdlich.

Bei Miami Vice war ich immer noch erstaunt über dein Fazit von wegen "Viel zu teuer, warte ich auf billig".
Denn du hast ja dort mitbekommen was für ein Aufwand nötig war.
Du warst immer derjenige der auch lange vorher gemeint hat "Diesen Aufwand werden sie eh nicht machen". Trotzdem hast du drauf gehofft, dass vielleicht das Wunder doch noch passiert. Jetzt kam dieser Aufwand was für sich gesehen nach wie vor krass ist und du warst dann aber nicht bereit entsprechend auch zu investieren.
Nochmal: Ist dein gutes Recht. Aber du kannst nicht auf der einen Seite wollen, dass das Label alles mögliche tut um die Serie bestmöglich für den deutschen Markt aufzubereiten aber andererseits willst du nur Preise bezahlen wie sie vor einigen Jahren noch üblich waren.

Vielleicht hast du es nicht mitbekommen:
Aber der Serienmarkt auf Blu Ray ist quasi inexistent. Er hat noch nie wirklich geboomt.
Das ist jetzt auch kein weinerliches Argument von Labels. Das sind Fakten die einfach zu belegen sind.
Denkst du die Studios haben aus Spass an der Freude schon so manche Serien BD VÖ eingestellt oder machen erst gar keine mehr?

Ältere Serien haben es noch schwieriger.
Dann kommt da sowas wie Miami Vice daher wo EXTREM viel Aufwand nötig ist um das Ding bestmöglich hinzukriegen.
Andere Labels hätten 1:1 die deutschen HDTV Master auf Disc geklatscht welche der stark gekürzten RTL Version entsprechen.
Oder man hätte die Uncut Master genommen und einfach nur jede Fehlstelle mit Untertiteln aufgefüllt und auch nur den gekürzten RTL Ton als Vorlage verwendet.
Koch hat den Mumm gehabt in einem schwierigen Markt auf "All in" zu setzen und hat nicht nur erstmals seit den 80ern wieder vollständige Synchrospuren (einfach alles was davon jemals synchronisiert wurde) angeboten sondern auch noch beide Fassungen, plus Integralsynchros wo möglich, Bildquali optimiert usw.
Runtergerechnet pro Staffel bezahlst du pro Staffel 36€
Gemessen an dem was geboten wird ist das MEHR als nur fair.
Einen Geldscheisser habe ich gewiss auch nicht.
Aber man sollte jedes Produkt anhand dessen bewerten was geliefert wird.
Während einige 40/50€ Mediabooks trotz einwandfreier Technik nie im Leben diese Preise wert sind ist das was bei Miami Vice getan wurde und dementsprechend geboten wird den Preis auch wirklich wert.
Zumal es bei Vice ja auch keine Sehalternativen gibt.

Nochmal:
Ich will nicht streiten mit dir. Du kannst tun und lassen was du willst.
Aber deine Preisvorstellungen bei einigen Produkten finde ich höchst zweifelhaft weil du den betriebenen Aufwand völlig ausser Acht zu lassen scheinst.
Bei Miami Vice kommt hinzu, dass es eben auf Deutsch KEINE Alternativen gibt weil alle sonst erhältlichen Fassungen unbrauchbar sind wegen den mega cuts, schlechter Bildquali auf DVD ab Staffel 2 usw.
Ich hoffe wirklich für dich, dass deine Spekulation auf eine abgespeckte Box in Erfüllung geht aber beschwer dich dann einfach nicht wenn es nach abverkauf der aktuellen Box heisst "Ne sorry das wars. was anderes kommt da nicht".
Denn du verpasst damit ein Brett von einer Serie welche gerade dir top gefallen würde.
Vielleicht hast du ja auch Glück und Koch macht in ihrem Shop mit der jetzigen Box irgend eine Aktion. Könnte ich mir ab einer gewissen Stückzahl schon vorstellen.

Bei Charmed ist die Situation natürlich anders.
Da kann jemand der die Serie nur gelegentlich mal gucken will und keinen Wert auf HD legt auch die DVDs gucken.
Das da die Entscheidung wohl schwerer fällt ist natürlich.

Das ich persönlich da schmerzfreier bin mit Geld ausgeben ist klar.
Aber ich schau nun mal gerade Serien nicht gerne in SD inzwischen. Denn auch wenn Charmed von Ende 90er ist haben die DVDs jetzt auch nicht gerade das absolute top SD Bild.
Ausserdem bin ich 16:9 Fan wenn gut gemacht. Ergo stellt sich für mich die Frage nach einem Upgrade eh nicht.
Aber das muss selbstverständlich jeder für sich entscheiden.
 

The Rider

Hauptdarsteller
19.04.2018
3.109
748
113
@DVD Schweizer, ich kann dir jetzt leider nicht mehr genau sagen, in welche Staffeln ich damals hineingeschaut habe, ist schon viele Jahre her. Aber woran ich mich erinnern kann, war schon sehr "peinlich", "billig". Sei es die Action selbst (und der Kampf der Schwestern gegen das Böse ist eben ein zentraler Punkt der Serie) wo die Gegner eingefroren wurden, wegflogen oder man billige Blitze/Bälle aufeinander zuwarf. ..oder eben das Worldbuilding (ich denke da nur an die Darstellung von Engeln und Demonen, Hüter des Lichts?). Dunkel erinnere ich mich noch daran, wie einer der männlichen Helfer sich zur richtigen Zeit immer "hinunterbeamte".

Effekte sind eben so eine Sache, meiner Ansicht sollten sie immer der Geschichte dienen, egal ob Film oder Serie. Wenn aber die Bedrohung oder der Kampf gegen diese "lächerlich" aussieht, verliert das Ganze natürlich auch an Dramatik. Und auch wenn Charmed keine hochgelobte Dramaserie ist, gibt es doch einige sehr einschneidende Ereignisse für die Figuren. Darüber hinaus finde ich die Serie aber auch nicht besonders ästhetisch, sie hat eine "einfache" TV-Optik, da sind die Effekte eigentlich nur die Spitze des Eisberges. Von neuen Serien wie z.B. "Taboo" , "Jonathan Strange & Mr. Norrell" sowie der "Die Musketiere" Serie bin ich da eben was ganz anderes gewohnt (glaube alles BBC Serien, die ich dir bei der Gelegenheit nur dringend ans Herz legen kann).

Und manche Beziehungen/Handlungsstränge waren fast auf Soap-Niveau, wie das hin und her von einer der Hexen mit einem gewissen Antagonisten.

Was mir gerade einfällt, ist die Folge mit dem kleinen Ninja, die war schon sehr thrashig.

Aber gut, jeder hat so seine Guilty Pleasures, wenn die Serie dich immer wieder "kriegt" und auf eine Reise mitnimmt, freue ich mich für dich. Ich wollte nur eben auch die warnen, die die Serie nicht kennen und sich vielleicht aufgrund der Fanmeinungen ein falsches Bild der Serie machen. Deswegen besser mal in paar Folgen bei Sixx anschauen um zu sehen ob das Gezeigte den eigenen Geschmack trifft.

Und ja, auch ich habe schon "schlechte" Serien mir komplett angesehen, weil es eben immer was gibt was einen auf einer ganz persönlichen Ebene "kriegt". Da denke ich nur an "Reign", weil einige der Figuren, die Intrigen/Fallen und die gut aufgelegte Hauptdarstellerin das Ganze doch noch Interessant machten (trotz Soap-Niveau). :-)
 

markus144

Nebendarsteller
14.05.2018
597
409
63
31
Wenn ich an die WB Mystery-Serien Ende der 90er denke (Buffy, Charmed, Angel, Roswell), war Charmed für mich definitiv die schlechteste von den 4, aber ich hatte immer wieder meine Freude, trotz allen Schwächen- nur die 8. Staffel muss ich abgesehen vom Finale wirklich nie wieder sehen.

Zum Thema Preis
Ich habe ca. 2005 meine erste Serienstaffel gekauft- das war die 1. Staffel von O.C., California um 30 Euro- und 30 Euro war noch die untere Grenze für eine Neuerscheinung. Die Nachfolgestaffeln kosteten knapp 40 Euro. Natürlich im stationären Handel, aber trotzdem. Für die komplette Serie hab ich um Endeffekt 150 Euro bezahlt, 4 Staffeln auf DVD

Und heute diskutieren wir wirklich ob 150 Euro für 8 Staffeln auf Blu-ray Disc nicht zu teuer sind?
 

Animario

Nebendarsteller
04.06.2018
866
325
63
Grottenschlecht würde ich jetzt auch nicht sagen. Die Staffeln 1 - 4 habe ich als sehr gut in Erinnerung. Die späteren Staffeln waren dann wirklich arg dämlich, vor allem mit der Einführung der Elfen, Feen, Zauberschule usw. Das ständige Thema mit Cole ging mir dann auch irgendwann schon auf die Nerven.

Ob sich ein Kauf lohnt, entscheide ich wenn ich den Preis und die Verpackungsart kenne. Bin aber unsicher, ob ich sie Serie überhaupt komplett sehen will - auf Streaming wärs mir daher lieber.

Davon abgesehen schwingt bei mir auch immer mit, was hinter den Kulissen passiert ist. Alyssa Milano soll eine ziemliche Zicke gewesen sein und hat mit den Angestellten und Acting Kollegen rumgeschrien. Laut diversen Interviews vom letzten Jahr war Shannon Doherty garnicht das Problem, sondern eher sie mit ihren ausrastern. Das viel gewünschte Revival oder Fortsetzung ist eigentlich nur wegen ihr nicht zustande gekommen, weil die Actors nicht mehr mit ihr zusammenarbeiten wollen.

Ob das alles so stimmt - keine Ahnung. War jedenfalls letztes Jahr öfters in der Klatschpresse ;)
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
@DVD Schweizer, ich kann dir jetzt leider nicht mehr genau sagen, in welche Staffeln ich damals hineingeschaut habe, ist schon viele Jahre her.

DAS ist aber entscheidend bei Charmed.
Denn wenn du die Staffeln nach Staffel 4 gesehen hast kann ich deine Meinung sogar nachvollziehen.
Ab Staffel 5 gabs viel Grütze in der Serie und auch die Charakterentwicklungen, Love Storys usw. waren teilweise übel geschrieben.

Das heisst nicht das in den ersten 4 Staffeln alle Folgen top waren.
Wie so üblich bei primär Einzelepisoden-Serien gabs immer mal wieder schlechtere Folgen zwischen den Top Sachen. Das gibts aber bei eigentlich jeder Serie. Daran kann man ja aber die Qualität der Serie nicht festmachen.
Miami Vice für die ich absolut brenne hat mit der Alien (!) Folge gar eine der schlechtesten Episoden der TV Geschicht meiner Meinung nach wo einfach ALLES nur doof und dumm ist.
Das da zwischendurch auch mal Mist kommen kann bei Serien ist daher für mich normal.
Wichtig ist nur, dass der Mist lediglich mal vereinzelt kommt und der grossteil überzeugt. Das war bei den ersten 4 Staffeln von Charmed imho der Fall.


Aber woran ich mich erinnern kann, war schon sehr "peinlich", "billig". Sei es die Action selbst (und der Kampf der Schwestern gegen das Böse ist eben ein zentraler Punkt der Serie) wo die Gegner eingefroren wurden, wegflogen oder man billige Blitze/Bälle aufeinander zuwarf. ..

Na ja...90er halt. War ja nicht nur bei Charmed in dem Stil. Buffys Kämpfe gegen Dämonen etc. waren zB. auch etwas campy inszeniert teilweise und die Art und Weise wie diese umgebracht wurden optisch käsig umgesetzt aus heutiger Sicht. Das hat aber nicht die Qualität der Serie ausgemacht. Zumal es auch nie sehr offensiv negativ war bis auf Ausnahmen.

Bei Charmed hatte ich in den guten Staffeln bis auf eben die Ausnahmen nie grosse Probleme wie die Hexen-Action rüberkam und die Effekte. Fand das alles immer organisch und passend zur Serie. Und das man bei so einer Thematik ua. Blitze/Bälle etc wirft ist für mich eigentlich normal. :zwinkern:Mit einfrieren meinst du aber wohl eher Pipers Kraft alle einzufrieren oder?
Das fand ich eigentlich sehr cool immer.
Dämonen-Design etc. war in den 90ern in den entsprechenden Serien die ich kannte eh etwas übertrieben oder leicht billig gehalten.
Damals war das in Serien halt einfach so.
Anderes Beispiel wäre in den ersten Staffeln Stargate wo fast jede ausserirdische Welt einfach wie ein anderer kanadischer Wald aussah :39:
Störte mich alles nicht weil eine Serie mich mit mehr fesseln muss als mit Action/Effekten. Bei Filmen oder aktuellen Serien stört mich sowas viel mehr.
Wenn mich das ganze sonst packt kann ich bei älteren Serien mit angestaubten Effekten besser leben. Siehe auch meine Erwähnung von Seaquest oder Babylon 5. Letzteres hat eine treue Fangemeinde obwohl die Effekte meiner Meinung nach absolut grottig aussehen. Da passen die Charmed Effekte wesentlich organischer rein als die bei Babylon 5.

Aber so hat halt jeder seine Prioritäten.

oder eben das Worldbuilding (ich denke da nur an die Darstellung von Engeln und Demonen, Hüter des Lichts?). Dunkel erinnere ich mich noch daran, wie einer der männlichen Helfer sich zur richtigen Zeit immer "hinunterbeamte".

Na ja das war halt wie bei einigen Serien etwas inkonsistent. Wobei es richtig schlimm auch erst in den Staffeln ab oder nach 4 wurde wo man dann Dinge gemacht hat die völlig im Gegensatz zu dem stehen was vorher mal eingeführt/gesagt wurde.
Ich sags ja: Staffel 5-8 sind kein Ruhmesblatt für die Serie gewesen.
Gewisse Inkonsistenzen sind aber wohl normal für die damalige Zeit mit primär Einzelepisoden.
Ich habe den Eindruck da wird bei heutigen (guten) Serien deutlich besser gearbeitet.

Effekte sind eben so eine Sache, meiner Ansicht sollten sie immer der Geschichte dienen, egal ob Film oder Serie.

Da bin ich einer Meinung.
Aber wenn wir von den 80er/90ern reden gibt es praktisch in jeder actionreichen Serie billig getrickste Sachen.
Natürlich gibt es auch Gegenbeispiele wie Miami Vice. Aber die sind rar in diesen beiden Jahrzehnten meiner Meinung nach.
Und in den 90ern hat man halt leider zu früh auf CGI gesetzt.
Auch im Filmbereich. Jumanji hatte ich schon erwähnt. Den LIEBE ich als Film aber einige Effekte (vor allem die Affen) finde ich heute nur schwer eträglich und reissen einem etwas aus der Illusion.
Schlechte Modelleffekte altern viel besser als CGI.

Auf Charmed bezogen fand ich die Effekte aber nicht offensiv wie teilweise bei Seaquest oder eben Babylon 5.
Bei Charmed gings halt primär und Blitze, Feuer usw.
Ich glaube auch dort wurde es erst richtig offensiv als man später mehr probierte.
Die Explosion des Hauses beim Serienende ist zB. absolut ÜBEL getrickst.
Ansonsten fand ich schon das die Effekte bei Charmed der Geschichte dienten und nicht zu übel herausgestochen sind.
Aber ich habe wie gesagt bei Serien definitiv weniger Ansprüche als bei Filmen. Solange mich die Effekte nicht völlig vom Inhalt ablenken ist alles ok.

Wenn aber die Bedrohung oder der Kampf gegen diese "lächerlich" aussieht, verliert das Ganze natürlich auch an Dramatik.

Klar wenn das für dich so rüberkommt verstehe ich es.
Neben der Tatsache, dass ich nur vereinzelt mal etwas lächerlich fand in den guten Staffeln ist es für mich Charmed klar der Gesamtmix der meine Faszination ausmacht. Die Serie war einfach immer so gut weg-guck-bar. Man bekam Unterhaltung, Emotionen, Humor und etwas Hexenaction. Einige der Ideen ware extrem kreativ.



Darüber hinaus finde ich die Serie aber auch nicht besonders ästhetisch, sie hat eine "einfache" TV-Optik,

Viele der Serien aus 80er/90er hatten einfache TV Optik. Sachen wie Miami Vice waren eher die Ausnahme als die Regel.
Bei vielen späten 80er und 90er Serien kommt noch der "Videolook" hinzu.

Ich weiss nicht welche Serien du guckst aber das wirkt auf mich alles so als wären die 80er/90er eher nicht deine Serienjahrzehnte.
Da konnte imho bis auf gewisse Sci-Fi Sachen, Miami Vice und vielleicht weitere Ausnahmen kaum eine Serie mit der Optik punkten.

Bei Charmed kann ich dir sagen, dass die Serie eben vom Look her meiner Meinung nach stark vom HD Remastering und auch dem 16:9 Reframing profitiert.
Für mich kommt sie optisch mit den neuen Mastern deutlich frischer rüber als je zuvor.


Von neuen Serien wie z.B.

Den Rest brauch ich da nicht zu zitieren.
Du kannst doch nicht ernsthaft eine 90er Jahre Serie mit aktuellen Serienproduktionen vergleichen?
Das ist völlig klar das die alten Serien da optisch und aufwandstechnisch den kürzeren ziehen.
Im Serienbereich gab es Anfang des neuen Jahrtausends eine Revolution. Plötzlich wurden Serien immer cineastischer, aufwändiger und inhaltlich tiefgehender und epischer.
Charmed war aber noch aus der alten Zeit und konnte davon noch nicht proftieren.
Und in der heutigen Zeit sind seit einigen Jahren schon Serien besser als viele Kinofilme.
Ein Nebeneffekt dieser Entwicklung ist auch, dass es heute nicht mehr als Abstieg gilt wenn du als bekannter Kinodarsteller in Serien mitmachst.
Das ist heute eine ganz andere Welt im Serienbereich.
Alte Serien damit vergleichen zu wollen ist in höchstem Masse unfair da der Markt ganz anders war und andere Bedingungen waren.

Du wirst jetzt lachen:
Aber ich sehne mich heute öfters mal nach unbeschwerten Einzelepisoden Serien zurück.
Immer Storys über ganze Staffeln oder mehrere Staffeln find ich ermüdend.
Auch fehlt mir der Fun-Faktor der 80er/90er
Wenn heute mal eine Serie auf Fun setzt wird es meistens gleich extrem in die Funny Richtung getrieben.
Eine "normale" Serie mit etwas lockerem Grundvibe/Sprüchen etc. gibt es imho kaum noch.
Ich bin genau deswegen halt stark in den 80er/90er zu Hause Serientechnisch.

Und vom Anfang des neuen Serienbooms hatte ich auch noch viel (Alias, Lost, 24 etc.)
Aber ich vermisse einfach neben Serials mit fortlaufender Story etc. auch gute Einzelepisoden Serien.
Da gibt es eigentlich nur noch die üblichen Crime Shows.

Und manche Beziehungen/Handlungsstränge waren fast auf Soap-Niveau,

Es kommt darauf an wie man zu Soap Unterhaltung steht.
Ich bin zB. jemand der Serien wie OC California, Dawsons Creek oder One Tree Hill gesuchtet hat wie ein blöder.
Wenn man diese Art Serien mag funktionieren die Love Story Elemente etc. auch bei Charmed.
Wobei ich mich da erneut auf die ersten 4 Staffeln beschränken möchte.

Ich wollte nur eben auch die warnen, die die Serie nicht kennen und sich vielleicht aufgrund der Fanmeinungen ein falsches Bild der Serie machen. Deswegen besser mal in paar Folgen bei Sixx anschauen um zu sehen ob das Gezeigte den eigenen Geschmack trifft.

Sich sein eigenes Bild machen ist sowieso immer besser als aufgrund anderer Meinungen zu entscheiden.
Ich würde mich übrigens nicht als Charmed Fan bezeichnen.
Habe die Serie inzwischen viele Jahre nicht mehr gesehen. Primär aus Zeitgründen (zuviel anderes zu gucken etc.)
Bin nur wegen der kommenden BD VÖ gerade wieder Feuer und Flamme weil ich die Serie eben extrem mochte. Und auf BD mit der verbesserten Optik gibts nun auch einen triftigen Grund für einen Rewatch :)

Und ja, auch ich habe schon "schlechte" Serien mir komplett angesehen, weil es eben immer was gibt was einen auf einer ganz persönlichen Ebene "kriegt".

Ich bezeichne Charmed aber nicht als "schlechte" Serie. Auch nicht im Kontext wie du das meinst.
Diese Serien müssen dann schon eine ganz grosse nostalgische Bindung haben. Dann sehe ich aber auch gleichzeitig wie trashig oder durchschnittlich die Serie eigentlich ist.
Bei Charmed ist das nicht der Fall trotz natürlich ebenfalls vorhandener Nostalgie.
Knight Rider ist bei mir so ein Fall. Absolut trashig, einfache Storys usw.
Aber die Faszination als Kind war so riesig das die Serie immer noch was auslöst bei mir und ich KITT und Michael trotz all den trashigen Elementen und Effekten immer noch extrem gerne zusehe.
Ich weiss dann aber auch ganz genau wieso ich das noch schaue :zwinkern:

Bei Charmed bin ich schlussendlich vor allem immer noch überrascht wie die Serie auf 8 Staffeln kam wenn ich bedenke wie stark sie ab Staffel 5 nachgelassen hat.
Ich denke in der heutigen Zeit wäre da früher der Stecker gezogen worden.


 

Wang Chi

Laiendarsteller
08.02.2019
469
292
63
Am Anfang hatte ich ja noch gesagt, die Serie hole ich mir nicht, da sie nach starken ersten Staffeln so sehr nachlässt (was ich immer mit dem Einstieg von Rose McGowan verbinde) & mich manche Entwicklung noch heute ärgert.
Andererseits wurde ja schon erwähnt, dass gerade die ersten Staffeln richtig gut sind & wenn ich dran denke, wie ich diese damals jeden Sonntagnachmittag auf Pro 7 fasziniert geschaut hatte, hab ich einfach wieder Bock drauf. Gerade mit besserem Bild, der Originalmusik & eventuell interessanten Specials.
Bin da hin- & hergerissen.

War damals mit "Buffy" meine Lieblingsserie. Nur konnte "Buffy" meines Erachtens das Niveau bis zum Schluss halten, während "Charmed" leider ins Bodenlose gestürzt ist.
 

DVD Schweizer

Hauptdarsteller
18.04.2018
2.888
3.526
163
39
nach starken ersten Staffeln so sehr nachlässt (was ich immer mit dem Einstieg von Rose McGowan verbinde)

Aktiv dafür kann sie natürlich nichts. Denn es lag nicht an ihr.
Und der Einstieg von ihr ist nämlich sogar superb gemacht.
Ich dachte damals das wird nun der Genickbruch der Serie unter der eigentlichen Prämisse der Show jemand neuen einführen zu müssen.
Aber ich war dann völlig baff wie gut man das gemacht hat. Und man hat sich auch Zeit gelassen.
Das war eine der Stärken von Staffel 4.
Auch wurde Rose bzw. ihr Charakter Paige da interessant gezeichnet charakterlich am Anfang und es war Potential vorhanden.

Wieso dann mit Staffel 5 so ein grässlicher Abstieg kam allgemein in Sachen Charakterarbeit habe ich nie vestanden. Kern als Showrunner für die Show war wohl tödlich. Die ersten beiden Staffeln der Original Showrunnerin hatten einen ganz anderen Stil. Staffel 3 war dann so ein Mix zwischen beiden da sie damals ja immer noch dabei war obwohl Kern übernahm. Und Staffel 4 dann die Übergangsstaffel welche aber eben immer noch sehr gut funktionierte.
Bei Staffel 5 war dann der Wandel zur Kern Show vollzogen und der grosse Abstieg begann.

Ich bin vor allem fassungslos wie man mit den Hauptcharakteren umgegangen ist. Alles was die liebenswert gemacht hat in den ersten Staffeln wurde entweder stark geschwächt oder kaputt gemacht.
Und führte man Rose McGowans Charakter in Staffel 4 noch überraschend genial ein hat man danach...NICHTS...aber wirklich gar nichts aus ihrem Charakter gemacht finde ich.

Und was ist mit dem charakterlichen Abstieg von Phoebe (Alyssa Milano)?
GRAUENVOLL!
Phoebe war in der ersten Staffel einfach nur ne Zuckerschnecke die irre sympathisch war. Staffel 2 dann mit etwas mehr Ernsthaftigkeit im Charakter was man Entwicklung nennt aber immer noch top und immer noch der Sympathiebolzen.
Und dann unter Kern als Showrunner wurde sie zur ich-bezogenen Egomanin und Bitch.
Das war eine der fürchterlichsten Charakteränderungen die ich jemals erdulden musste. Phoebe war eine Sympathieträgerin am Anfang und wurde dann zur Zimtzicke.
Gott sei Dank ist Alyssa so ne hübsche Hexe sonst hätte ich die verbannen wollen :biggrin::18:

Auch Piper wurde plötzlich weinerlich was den Charakter betrifft während sie sonst immer so ne Wärme ausstrahlte und auch durchaus nen zynischen Humor hatte. Ne coole Mischung.

Charmed profitiert in Staffel 5-8 nur davon das es nach wie vor bis auf Story-Arcs auch immer noch eine Einzelepisoden serie war und da natürlich immer noch zwischendurch gute bis sehr gute Episoden rauskamen. Auch wenn man die zwischen all der Mittelmässigkeit und den Peinlichkeiten suchen musste nach Staffel 4.

Ich bin gespannt wie die Serie bei der BD Sichtung auf mich wirken wird.
Staffel 1-4 hab ich noch extrem präsent weil ich die sicher 2-3 mal gesehen habe.
Staffel 5-8 habe ich im TV damals nicht mehr jede Folge gesehen aber auf DVD dann mal einen Durchgang gemacht.
Das dürfte also sicher 10 Jahre her sein seit ich die das letzte mal gesehen habe. Bin gespannt auf mein Rewatch Fazit...

Andererseits wurde ja schon erwähnt, dass gerade die ersten Staffeln richtig gut sind & wenn ich dran denke, wie ich diese damals jeden Sonntagnachmittag auf Pro 7 fasziniert geschaut hatte, hab ich einfach wieder Bock drauf. Gerade mit besserem Bild, der Originalmusik & eventuell interessanten Specials.
Bin da hin- & hergerissen.

Day 1 Kauf für mich. Aufgrund der ersten 4 Staffeln für mich keine Frage das ich die Box kaufe. Ich bin heiss drauf die Serie in HD und 16:9 zu gucken.
Und eben: Auch die späteren Staffeln haben noch ihre Anzahl an guten Episoden.
Ausserdem schaue ich heutzutage viel mehr alte Serien als neue.
Da kann man einfach besser ausspannen da halt vieles noch mehr auf leichte Unterhaltung zum gut weggucken gebügelt war und mit der gewissen Lockerheit etc.
Charmed ist ein riesen Guilty Pleasure und das ideale nach einem harten Arbeitstag.

Ist schon krass: Ich hab glaub bis auf 24 nie eine Serie mit fortlaufender Handlung ein zweites mal gesehen. Auch ein Grund wieso ich aufgehört habe solche Serien zu sammeln selbst wenn ich sie klasse fand.
Aber der Rewatch Faktor ist einfach zu klein weil man eben nicht mal zwischendurch 2-3 Folgen einlegen kann.
Bei den Klassiker Serien kannst du meistens bunt gewählt einfach 2-3 Folgen gucken.

War damals mit "Buffy" meine Lieblingsserie. Nur konnte "Buffy" meines Erachtens das Niveau bis zum Schluss halten, während "Charmed" leider ins Bodenlose gestürzt ist.

Buffy hatte dafür meiner Meinung nach einen etwas harzigen Einstand. Nicht unbedingt inhaltlich aber die Serie hatte bei mir doch etwas Anlaufschwierigkeiten und wirkte zu Beginn relativ roh.
Inhaltlich aber ist Buffy natürlich gesamthaft gesehen besser als Charmed. Das ist klar.

Bei Charmed war sicher das HickHack hinter den Kulissen (Schauspieler und Produktion bzw. Showrunner) mit ein Grund für den krassen Absturz.....
 
Oben Unten