Blu-rays mit falscher Tonhöhe bei der deutschen Synchro: Die Liste

mrkoernchen

Nebendarsteller
Mitglied seit
03.05.2018
Beiträge
567
nein, die haben bei mir korrekten Pitch und sind höher als die Englischen Tonspuren. merkt man deutlich beim Umschalten. (dass die Synchros eingeschlafen klingen liegt vor allem bei Slayer & Voices an den miesen Billigsynchros)
Habe ich auch erst gedacht. Aber nach der Pitchkorrektur klingen die Synchros um einiges natürlicher und "richtiger". Ich lade mal Vergleichssamples hoch.
 

Bond

Statist
Mitglied seit
17.05.2018
Beiträge
1
Auch auf die Gefahr, dass mich gleich alle Anolis-Fans steinigen (Ich bin übrigens auch froh, dass Anolis sich der Hammerfilme annimmt!)
Die meisten der Hammer-BR's von Anolis sind im direkten Vergleich hörbar tiefer als die DVD bzw. VHS-Synchros!
Viele werden jetzt sagen, NEIN hier handelt es sich um die Kino-Synchro!!! Aber im TV werden diese auch in HD mit der höheren "gewohnten" Synchro gezeigt!
Trotzdem macht Anolis auch in Sachen Bild eine tolle Arbeit!!!
 

cvs

IOSONO
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
3.344
Standort
Tipperary (It‘s a long way...)
Weil im TV auch HD-Filme mit 25 B/sec, also zu schnell und zu hoch laufen. Die tiefere Synchro auf den Blu-ray-Discs ist also die richtige! :72:
(Ist auch logisch, sonst gäbe es unter anderem ein Zeitproblem mit dem parallel laufenden SD-Programm, wo die Filme dann Minuten früher zu Ende wären.)
 

amano

Hauptdarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
1.026
@Bond:
DVDs, VHS und TV waren im allgemeinen ZU HOCH, weshalb es auf Blu-Ray im Normalfall IMMER korrekt ist, wenn die Synchro tiefer klingt.

Was wir hier in diesem Thread sammeln, sind die Ausnahmen. Nämlich die, wo die Tonhöhe eben ausnahmsweise im TV und auf DVD/VHS korrekt waren und die Blu-Ray dann zu tief klingt.

Im Endeffekt gibt es drei Gründe, warum Filme auf DVD, auf VHS oder im TV korrekt klingen können:
a) es war eine PAL-Videoproduktion (dann ist die Blu-Ray leider fix zu tief und das Material sollte wohl idealerweise in 1080i statt in 1080p abgelegt werden)
b) das Synchronstudio hat bereits auf in PAL beschleunigtes Material synchronisiert (dann ist leider die Tonspur im Endeffekt automatisch kaputt, weil immer entweder die Stimmhöhe der Synchronstimmen oder Effekte und Filmmusik nicht mehr passen; oder aber die Lauflänge des Films).
c) für das TV oder die DVD/VHS wurde bereits die Tonhöhe nach unten gepitcht, damit sie nicht zu hoch ist (da müsste man auf das Ursprungsmaterial vor dem Pitchen zurückgehen, damit die Tonhöhe passt).

Leicht zu umgehen wären die Fälle a) und c), das liegt nur an der Schludrigkeit der Label, dass Tonspuren nicht passen. Nur für Variante b) gibt es keine perfekte Lösung: Irgendein Aspekt wird immer falsch sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eselwesen

korinthenkackender Besserwisser
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
659
nein, die haben bei mir korrekten Pitch und sind höher als die Englischen Tonspuren. merkt man deutlich beim Umschalten. (dass die Synchros eingeschlafen klingen liegt vor allem bei Slayer & Voices an den miesen Billigsynchros)
Habe ich auch erst gedacht. Aber nach der Pitchkorrektur klingen die Synchros um einiges natürlicher und "richtiger". Ich lade mal Vergleichssamples hoch.
dann sind die aber schon auf DVD bzw VHS "zu tief", und alle 3 sind sehr tief gesprochene 25fps Synchros, wo man durchaus auch zu tief denken kann.
 

mrkoernchen

Nebendarsteller
Mitglied seit
03.05.2018
Beiträge
567
Habe jetzt nochmal reingehört; Ja, du hast leider Recht. Die Synchros wurden wirklich so dermaßen lustlos eingenuschelt das es sich so anhört als wären sie zu tief. Oh Mann. :20:
 

Eselwesen

korinthenkackender Besserwisser
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
659
du hast aber auch Recht; in gewisser Weise: die klingen mit "falschem" Upspeed wesentlich angenehmer - ein Markenzeichen von gelangweilten Videosynchros. wobei Drive In sogar von FFS war, aber die hatten da wahrlich auch keine Sternstunde, was natürlich am todlangweiligen Film liegen kann.
 
Mitglied seit
10.05.2018
Beiträge
78
Ich grabe das Thema "Schneewittchen" von Disney nochmal aus. Wir haben schon mal an anderer Stelle darüber disktuiert, aber ich bin immer noch der Meinung, dass die Tonhöhe auf der Blu-ray korrekt ist.
Zum Test habe ich jetzt mal nach einem Lied aus der Soundtrack-CD von 2006 gesucht und verglichen. Hierzu habe ich den Ton von der Laserdisc auf 24 FPS verlangsamt, einmal mit gleichbleibender Tonhöhe und einmal mit tieferem Ton wie auf der Blu-ray. Ergebnis: Der tiefere Ton passt haargenau zur Tonhöhe des Soundtracks während der andere zu hoch klingt. Gleiches Ergebnis bei dem Hörspiel von 2002, das mit der 94er-Synchro erstellt wurde.

Auch wenn die Synchro 1994 für die VHS erstellt wurde und nie im Kino lief bin ich nach wie vor der Meinung, dass die Stimmen in der 25 FPS-Version einfach zu hoch klingen. Gerade Manja Doering und Alexandra Wilcke klingen schon extrem hoch. Daher gehört die Blu-ray meiner Meinung nach nicht in diese Liste.
 

purzel1968

The Last Man on Forum
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
7.489
Standort
München
Was stimmt bei der Blu-ray von : Half a Chance – Einer von beiden / Alle meine Väter , eigentlich nicht ? Ist der Ton zu tief ?
 

Cobretti

"Ich liebe es!"
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
1.173
Alter
36
Standort
Recklinghausen
Hab mir gerade die Blu-ray von BADLANDS reingezogen. Ist die Tonhöhe da korrekt? Die Disc steht ja auf keiner der Listen dieses Threads, aber klang manchmal schon etwas komisch und dumpf. Danke für eine Antwort. :29:
 

dlh

Imitation einer Witzfigur
Mitglied seit
18.04.2018
Beiträge
2.330
Alter
28
Hab mir gerade die Blu-ray von BADLANDS reingezogen. Ist die Tonhöhe da korrekt? Die Disc steht ja auf keiner der Listen dieses Threads, aber klang manchmal schon etwas komisch und dumpf. Danke für eine Antwort. :29:
Habe die Blu-ray schon ewig hier, war aber bislang noch nicht zum Sichten gekommen:
Du hast recht. Auch wenn das "Zweitausendeins"-Filmlexikon einen Kinostart in den 70ern verzeichnet, entstand die Synchronfassung offenbar erst 1983 fürs TV (ZDF). An Gottfried Kramer merkt man gut, dass die Tonspur zu tief ist. Zudem klingt sie auch noch recht schlecht.

Demnach:
Badlands - Zerschossene Träume [Warner Bros.] (25fps-TV-Synchro)
 

Cobretti

"Ich liebe es!"
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
1.173
Alter
36
Standort
Recklinghausen
Ok. Schade. Wie ist denn der Ton auf den DVDs? Sonst würde ich mir eine von denen holen und die Blu-ray umtauschen.

Und ist dies die einzige Synchro?? Hatte Martin Sheen z.B. bei einer TV-Aufzeichnung (meine Erstsichtung) anders in Erinnerung.
 

mrkoernchen

Nebendarsteller
Mitglied seit
03.05.2018
Beiträge
567
Neuer Film für die Liste, wieder mal aus dem Hause DigiDreams:

Mindripper [DigiDreams/Inked Pictures] (25fps-VHS-Synchro) - wie (so oft) zu tief.
 

berlin69er

Laiendarsteller
Mitglied seit
31.12.2018
Beiträge
315
Die angeblich richtige Tonhöhe ist doch wie das Filmkorn: dahinter ist nichts weiter, also kann es auch gleich weg. :05:
 

Cobretti

"Ich liebe es!"
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
1.173
Alter
36
Standort
Recklinghausen
Gute Frage. Hatte auch schon überlegt, mir die DVD zusätzlich zu holen, in der Hoffnung, dass diese - neben der korrekten Tonhöhe - auch eine bessere Tonqualität bietet. Allerdings ist der Sprung der Bildqualität gewaltig: https://caps-a-holic.com/c.php?go=1&a=0&d1=2177&d2=12193&s1=20173&s2=120706&i=3&l=1

Von dem Film gibt es nur diese eine Synchronfassung.
OK, danke für die Info. Ich kann mit dem schlechteren Bild aber eher leben, als mit der zu tiefen Tonspur. Mal schauen.

Edit: Hast Recht, die Bildquali ist schon sehr unterschiedlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

HalexD

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?
Mitglied seit
18.06.2018
Beiträge
1.943
Gute Frage. Hatte auch schon überlegt, mir die DVD zusätzlich zu holen, in der Hoffnung, dass diese - neben der korrekten Tonhöhe - auch eine bessere Tonqualität bietet. Allerdings ist der Sprung der Bildqualität gewaltig: https://caps-a-holic.com/c.php?go=1&a=0&d1=2177&d2=12193&s1=20173&s2=120706&i=3&l=1

Von dem Film gibt es nur diese eine Synchronfassung.
OK, danke für die Info. Ich kann mit dem schlechteren Bild aber eher leben, als mit der zu tiefen Tonspur. Mal schauen.

Edit: Hast Recht, die Bildquali ist schon sehr unterschiedlich.
Die Tonhöhe der Kinosynchro (einzige) ist zu tief? Ist mir gar nicht aufgefallen.
Die Blu-ray ist 4k remastered, schöner Transfer.
 
Oben Unten