Aktuelle FSK-Neuprüfungen

Ragory

Statist
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
19
Passt nicht ganz aber ich mache das mal hier rein. Was meint ihr, welche Filme hätten heute ne Chance auf Listenstreichung? :)


RGVEDA
Außer den Pornos, den Mondos und den Beschlagnahmten so ziemlich alles. Vor allem bei folgenden Filmen war die Folgeindizierung mehr als lächerlich:

Frightmare - Der Alptraum
Die unheimlich verrückte Geisterstunde
New York antwortet nicht mehr
Endgame
Jack rechnet ab
Ab in die Hölle
Alpenrös'chen in Dirndlhös'chen
Gipfelglück im Dirndlrock
Im Gasthof zum scharfen Hirschen
Die Augen eines Fremden
Frankenstein 80
Der Große aus dem Dunkeln Teil 1
Im Schloß der blutigen Begierde
Bruce Lee - Sein tödliches Erbe
Bruce Li - Abschied von der Todeskralle
Kung Fu - Die tödliche Rache
Tödlicher Hass
Todesschrei am Telefon
Werewolf Woman
Machismo - 40 Gräber für 40 Pistolen
 

Pflanzenfresser

Laiendarsteller
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
226
Passt nicht ganz aber ich mache das mal hier rein. Was meint ihr, welche Filme hätten heute ne Chance auf Listenstreichung? :)


RGVEDA
So ganz spontan würde ich sagen alle außer Schulmädchenreport und Death Wish 2.
 

Pflanzenfresser

Laiendarsteller
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
226
Die 120 Tage von Sodom hat auch keine Chance auf eine Listenstreichung. Bei dem sollte man den Status quo beibehalten, also keinen Listenstreichungsantrag stellen, denn sonst wird der wahrscheinlich genauso auf Liste B landen wie Schulmädchenreport.
 

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
369
Meines Erachtens könnte man "Ich glaub' mich tritt ein Pferd (National Lampoon's Animal House)" dazurechnen. Ursprünglich war der ab 18 Jahren freigegeben. Anfang 1987 gab es dann eine Wiederaufführung im Kino, wo ich zugegen war. Da war der dann schon auf "ab 16" heruntergestuft (später dann ja sogar "ab 12").
Danke für die Info. Habe wegen ein paar Titeln bei der FSK nachgefragt und als Antwort kam:

Halloween (1978) erhielt bei der Prüfung am 26.03.1993 die Freigabe ab 16 Jahren.
Ich glaub‘ mich tritt ein Pferd erhielt bei der Prüfung am 01.10.2010 die Freigabe ab 16 Jahren.

Bei letzterem muss die FSK 12 auf den alten DVDs ein Fehler gewesen sein.
 

Dragon50

Laiendarsteller
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
240
Die 120 Tage von Sodom hat auch keine Chance auf eine Listenstreichung. Bei dem sollte man den Status quo beibehalten, also keinen Listenstreichungsantrag stellen, denn sonst wird der wahrscheinlich genauso auf Liste B landen wie Schulmädchenreport.
Das wird nicht passieren können. Denn der wurde schon mal auf Liste B Indiziert, ein Gericht sprach hin aber davon frei. (Laut Gericht ist es ein Kunstfilm und damit kann er nicht mehr Beschlagnahmt werden).
Aber die Indizierung auf Liste A blieb.
 

Pflanzenfresser

Laiendarsteller
Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
226
Die 120 Tage von Sodom hat auch keine Chance auf eine Listenstreichung. Bei dem sollte man den Status quo beibehalten, also keinen Listenstreichungsantrag stellen, denn sonst wird der wahrscheinlich genauso auf Liste B landen wie Schulmädchenreport.
Das wird nicht passieren können. Denn der wurde schon mal auf Liste B Indiziert, ein Gericht sprach hin aber davon frei. (Laut Gericht ist es ein Kunstfilm und damit kann er nicht mehr Beschlagnahmt werden).
Aber die Indizierung auf Liste A blieb.
Interessant, aber wann war das? Wenn der Film vor der Einführung des Tatbestands der Jugendpornographie von Liste B geholt wurde, könnte er heute durchaus wieder auf diese Liste gesetzt werden, da sich die rechtlichen Rahmenbedingungen geändert haben.
 

The Undertaker

Laiendarsteller
Mitglied seit
19.04.2018
Beiträge
369
Der Film wurde nie auf Liste B indiziert, denn diese Einteilung gibt es erst seit 2003. Die Beschlagnahmen ergingen vor der VHS-Zeit in den 70ern für den Kinofilm meist lokal, das war damals ja öfter der Fall (u.a. ja viele Eastern). Wenn ich das richtig verstehe dann auch einmal bundesweit, die aber wieder aufgehoben wurde und diese wurde letztendlich vom Bundesgerichtshof bestätigt. Die Indizierung erfolgte erst 1987 (Folgeindizierung 2012 auf Liste A).

In der Bundesrepublik Deutschland beantragte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken die bundesweite Beschlagnahme des Films. Die zustimmende Entscheidung des Amtsgerichtes und deren Aufhebung durch das dortige Landgericht hatte jeweils bundesweite Folgen. Insgesamt 14 Amtsgerichte beschlagnahmten lokal den Film, gaben ihn später zum Teil aber wieder frei.

Am 24. Februar 1976 verfügte das Saarbrücker Amtsgericht, dass bundesweit alle Kopien des Films zu beschlagnahmen seien. Die Saarbrücker Justizpressestelle begründete den Beschluss damit, dass der Film eine einzige „Aneinanderreihung brutalster Gewalt und Perversionen“ sei und „keine Spuren von Kunst“ erkennen lasse. Am 22. Juni 1977 hob das Landgericht Saarbrücken die Beschlagnahme mit der Begründung auf, der Film sei „weder gewaltverherrlichend noch pornografischen Inhalts“. Die Berufung der Staatsanwaltschaft wurde am 21. April 1978 vom Bundesgerichtshof letztinstanzlich zurückgewiesen.

Aber wie Pflanzenfresser sagte, durch die Gesetzesänderung vor ein paar Jahren könnte das heute wieder anders aussehen. Wenn eine Beschlagnahme aufgehoben wurde, müssen neue "Beweise"/Tatbestände aufgeführt werden, um eine neue Beschlagnahme anzuordnen. Das könnte wegen der Gesetzesänderung vllt der Fall sein.
 

Anime-BlackWolf

Nebendarsteller
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
618
Naja der ist zwar Mal folgeindiziert worden, das war aber vor der Streichung von "Caligula". Den hat man auch niemals von der Liste gelöst gesehen, heute steht der Uncut im MediaMarkt.

Im Gegensatz zu den Schulmädchen-Reporten ist "Salo" eine klare politische Parabel und Arthouse, angedeutete Ausbeutung Minderjähriger inklusive, aber nie explizit und nie glorifizierend.

Den würde man heute vermutlich runterbekommen ("Last House on the Left" haben wir auch als unstreichbar angesehen...), ist nur eine Frage der Mühen und Kohle (Gutachten!), auch wenn er am Ende ein 18er bleiben würde.
 

Marzellus

Gangbangschwanzlurch
Mitglied seit
20.04.2018
Beiträge
1.974
Standort
Schaumburg, Nds.
Gem. Freigabekarte ist das eine Übernahme der Freigabe für die alte gekürzte (VZM-)Fassung ("neue Version"; Prüfnummer; 2003). Wenn er neu geprüft wurde, hat die FSK da was beim Eintrag vertauscht.
 
Oben Unten